Events, Trends und Reportagen für die Rhein-Ruhr-Region
Aufrufe
vor 10 Monaten

September 2019 - coolibri Düsseldorf, Wuppertal

MUSIK D U I S B U R G

MUSIK D U I S B U R G DerPianist, Sänger und TV-Moderator Götz Alsmanngehörtzuden originellsten Figuren in derdeutschen Entertainment- Landschaft. Regelmäßig istermit eigener Band aufTournee und hatsichdurch zahlreiche Gastspieleein treuesLive-Publikumerspielt. Er istein wortgewandter Kommentator,Freund vonschönen Dingen undseinneuestes Album widmet er derStadt derLiebe: Rom. Götz Alsmann Foto: Roofmusic In Rom ist noch ein Zimmer frei! Götz Alsmann istinEchtzeitder gleichelupenreineund charmante Kavalier,sowie manihn aus demFernsehen kennt.Seine Band gibt ihm Rückhalt, seit vielen Jahrenvertrautermit Altfrid MariaSicking (der Vibraphon,Trompeteund Xylophon spielt), MichaelMüller am Bass, Schlagzeuger Rudi Marholdund Perkussionist Markus Paßlickauf eine sehr eingespielte Combo.Und mitdieserCrewbegibtersichaktuell aufeineJazz-musikalischeReise nach Italien, in dasMutterlandder Tarantella,der Canzone unddes mediterranen Schlagers. In dertausendjährigenStadt produzierten dieMünsterländer„Götz Alsmann…in Rom“ –und damit schließendie Musiker nach Paris undNew York eine individuelleReise-Trilogie ab,die zu entscheidendenOrten in derGeschichteder Unterhaltungsmusik geführt hat. 26 Im Studio vonEnnio Morricone Aufgenommenhat dieBandübrigensimStudio vonFilmkomponistEnnioMorricone undmit Werken vonAdrianoCelentaro oder Umberto Bindivereint sich hier dieVorliebefür denItalo- Schlager der1960er-Jahre. Dazu gibt es diverse Klassikerwie „Marina“ oder „Volare“ –und allerleikuriosesBeiwerk. Alsmann sprichtinEchtzeit so kombinationsstark, als würde er Texte für dieZeichentrickserie Nick Knatterton schreiben. Mittlerweile istereiner derbestangezogenenMänner in Mitteleuropa,inseinenAnfangstagenposierteerfür einPressefotoinzerschlissenenJeans mitweißenDomestos-Flecken. Das war vor30Jahren, damals produzierteer diePsychobilly-Band Sunny Domestozs. Es gibt schlimmereJugendsünden, oder?„Damals hat sich dasrichtig angefühlt, eine Zeit draufschon nichtmehr“,sodie Antwort vomKrawattenmann desJahres2004, ganz im Stileeines Gentleman. Ob er immer noch diedeutscheRockabilly-Szenebeobachtet? „Elvis Pummel oder TheKeytoneskannte ichfrüherpersönlich,aber ichverfolgediese Szeneüberhauptnicht mehr. Ichhabenochauf einpaarPlatten vonverschiedenenBands mitgespielt–aberich habedazu irgendwann denKontakt verloren.“ In KonzerthäusernzuHause In seinem eigenen musikalischen Wirkenwar dieDepeche-Mode-Coverversion „People Are People“aus demJahr1985ein Stückmit großer Strahlkraft. „Das war einerheblicher Meilenstein, derinder Rock’n’Roll-Szeneaberauch nur mäßigankam.Das war eher dasganznormale Publikum,das diesen Song gutfand. Wirhaben so gut wienie aufRock’n’Roll-Meetings gespielt. Als wir mitder Band anfingen, spielten wir oftin eher NewWaveangehauchtenClubs.“ Das ist mittlerweile Geschichte,denninzwischen spielt dieBandoftmalsinden ausgesuchtenKonzert-Häuserndes Landes:Philharmonie in Essen, Kurhaus Baden-Badenoderdas SavoyTheater in Düsseldorf. „Wir reisen ohne Technikan, nurmit unseren Instrumenten undunseren Bühnen-Anzügen. Wirsindzusechstauf zwei Busseverteilt, also fünf Musikerund einTonmeister. Da wir in sechs verschiedenenWohnorten wohnen,müssenwir dasorganisieren,aberwir fahrenselbst.“Das klingtsoselbstverständlichwie sympathisch. Aber jenseits vonTourneenist Götz Alsmann auch immer noch gernedaheiminMünster: „Dortsteht deridealeLehrmeister meines Lebens:meinPlattenspieler.“ PeterHesse Haniel Klassik Open Airmoderiert vonGötzAlsmann:6.9., Opernplatz, Duisburg, duisburger-philharmoniker.de Foto:Sascha Kreklau

MUSIK VON H IER Dasblaue Palais „Dufte“ „Dufte“bedeutetlautDuden„großartig“ in Salopp. Genauso–einbisschenanIdolen wieLaDüsseldorf orientiert undhervorragendlässig–klingt dieLP/CD vonDas blauePalais.Dassder Bandname eine Hommage an eine Mittsiebziger-Sci-Fi-Serie ist, wabert beijeden Tonmit insOhr undsetzt demHörerin sechsStückenkonsequent dieDauerwellenfrisur auf. Musiker,Texterund KonzepterJochenOberlack überzeugtdurch krautrockige,elektronische,meist instrumental ausufernde Stücke.Vom zz-toppigen „OpelKadett“ bishin zumTanzreißermit Gedächtnisfunktion–„Creamcheese“. VÖ:23.9.,Bellerophon Records Blind Age„World In Chains“ Diebrachialste aller Spielarten kommt nichtaus der Mode.Hervorragendbewerkstelligendas Genre des Rock dieMönchengladbachervon BlindAge.Jahrelang tüfteltensie an denSongs,2019haben sieihr Debüt-Brett„WorldInChains“ vorgelegt. BeiRockam Ring aufder Newcomer-Bühne warensie bereitsvertreten.KeinWunder–beimelodiösen Krachern,die an Diooderdie H-Blockx erinnern. Tighte Beatsheizengenausodurch dieneunSongs desAlbumswie saftigeGitarren, einsphärischer Bass,ToniSabljaks Stimme, diespielend weiche undharte Töne beherrscht, sowieBandchöre an pointiertenStellen. Lieblingmit Hitpotenzial:„Behind TheHorizon“. VÖ: 1.3.,ArtistfyMusic;blind-age.de Artwork: Percy Artwork: Sara Link Lina Kramer „FromWavesAnd Mountains“ DieStrände in Frankreich, Spanien,Portugaloderim hohenNordenhat Lina Kramer mitihrem Surfbrett bereist. Logische Konsequenz:NachWeltenbummeln,Freiheitund GeschichtenimGepäckklingt auch dieEPder Düsseldorferin.Ganzbesonders hängenbleibtbei dermal balladigen,mal etwasflotterenGitarrenmusik jedoch dassamtweiche und dunkleTimbreder Sängerin.Und genauwie Gitarre, Band undStimmewellenartig durch diefünfSongs toben, verhältsichauch dertextlicheTeil, dervom Schönen wievom Bittersüßenhandelt. VÖ: 6.9., Pomegranate; linakramer.de Evan Freyer „Verpixelt“ Einbisschennerdy istder Singer/Songwriterja schon. Durch denLongplayermit elfSongs zieht sich deshalb auch dasDigital-Motiv(„Digitaler Held“, „Ongida“,„8-Bit-Generation“). Poppig, rockig und wortgewandtklingt das–und hatteder Wuppertaler bislangvor allem seineGitarre im Schlepptau,stehenihm Band unddie ausgebufftenArangements mitChörenund Soli durchaus. An mancherStelle meintman,einenochpoppigere Versionder Ärztezu hören–miteinem Sänger, dersichselbstveräppelt. Ganz besonderer Tipp:„WeißesRauschen“–„Was wenn,heute alles funktioniert?“ VÖ: 30.3., HappyMan Records; evanfreyer.de Nadine Sole Foto: Peter Stumpf /Pomegranate Foto: Evan Freyer U P D A T E Fr.13.09.2019 |Carlswerk Victoria, Köln WILCO Di.17.09.2019 |Essigfabrik,Köln DAME specialguest:Mace Mi.18.09.2019|Die Kantine, Köln YANN TIERSEN Do.19.09.2019 |Die Kantine, Köln ZEBRAHEAD Do.19.09.2019 |Colosseum,Essen AMANDA PALMER Sa. 21.09.2019 |Live Music Hall,Köln SLEAFORD MODS Di.24.09.2019|BürgerhausStollwerck, Köln KATE NASH specialguest:Get Cape.Wear Cape.Fly Mi.25.09.2019 |FZW,Dortmund MADRUGADA Sa. 28.09.2019 |Live Music Hall,Köln JON BELLION Mi.02.10.2019 |Carlswerk Victoria, Köln THE RASMUS Mi.09.10.2019 |CarlswerkVictoria, Köln KIEFERSUTHERLAND Mi.23.10.2019|Carlswerk Victoria, Köln DANIEL CAESAR Fr.25.10.2019|LiveMusic Hall,Köln THE DIVINE COMEDY specialguest:Man &The Echo Mo.04.11.2019 |Carlswerk Victoria, Köln THRICE &REFUSED Di.12.11.2019 |Live Music Hall,Köln OF MONSTERS AND MEN specialguest:Vök Fr.15.11.2019 |CarlswerkVictoria, Köln CHARLI XCX Sa. 16.11.2019 |LiveMusic Hall,Köln HALF MOONRUN So.17.11.2019 |Zeche,Bochum MOOP MAMA Do.21.11.2019 |Carlswerk Victoria, Köln VAMPIRE WEEKEND Do.21.11.2019 |Live Music Hall,Köln JEREMYLOOPS spacialguest:SonsOfThe East Fr.22.11.2019 |Carlswerk Victoria, Köln BEAR‘S DEN So.24.11.2019 |Carlswerk Victoria, Köln WELSHLYARMS Mi.27.11.2019 |Matrix, Bochum AGAINST THE CURRENT Mi.27.11.2019 |Live Music Hall,Köln AFROB Di.03.12.2019|Turbinenhalle2,Oberhausen CLUTCH specialguest:Graveyard &Kamchatka So.08.12.2019 |Christuskirche, Bochum GUILDO HORN &DIE ORTHOPÄDISCHEN STRÜMPFE Do.12.12.2019 |Carlswerk Victoria, Köln MAXMUTZKE Fr.13.12.2019 |Carlswerk Victoria, Köln EMIL BULLS prime entertainment www.prime-entertainment.de 27

coolibri Magazine 2020

coolibri Magazine 2019

coolibri Magazine 2018

coolibri Magazine 2017

edition coolibri

Ruhrgebeef No. 8 - Leseprobe
Ruhrgebeef No7 - Leseprobe
Ruhrgebeef No6 - Leseprobe
Backmagazin
Ruhrgebeef No5 - Leseprobe
Ruhrgebeef No4 - Leseprobe
Leseprobe: Ruhrgebeef - Vol 2
Landtagswahl NRW 2017
coolibri Campus NO 02