Events, Trends und Reportagen für die Rhein-Ruhr-Region
Aufrufe
vor 3 Jahren

September 2016 - coolibri Düsseldorf

  • Text
  • Wuppertal
  • Musik
  • Jazz
  • Festival
  • Krefeld
  • Lesung
  • Dortmund
  • Bochum
  • Sucht
  • Solingen
  • Www.coolibri.de

M U S I K 26.9. ZAKK,

M U S I K 26.9. ZAKK, DÜSSELDORF Herzzerreißend schön Folk + Indie + Psychedelic = Okta Logue Foto: Ben Wolf Ihr Sound erinnert an die 1970er Jahre. Bei der Frankfurter Band Okta Logue steht Hippierock meets Folk plus Indie und Psychedelic auf dem Programm. Mit ihrem dritten Album „Diamonds & Despair“ gehen sie jetzt auf Tour. Zum neuen Album wurde die Position des Keyboarders gewechselt, nun ist Max Schneider an den Tasten ganz neu an Bord. „Der Wechsel hat sich ein bisschen überschnitten“, sagt Sänger Benno Herz. „Wir hatten die Stücke noch mit unserem Alten Keyboarder Nicolai Hildebrandt fertig komponiert. Max kam dann schon mit ins Studio und hat bei einigen Tracks die Backing- Vocals mit eingesungen.“ Als im April 2013 ihre Platte „Tales of Transit City“ erschien, fühlte sich die Band ein wenig gehetzt: „Wir waren damals sehr lange auf Tour und wollten diesmal bewusst beim Aufnahmeprozess unser Potenzial so gut es geht ausschöpfen.“ Ihre Songs leben 30 von vielschichtigen Arrangements, das sind manchmal echte Reisen in Soundwelten, die frühe Pink Floyd mit dem entspannten Rock-Drive von Steely Dan versöhnen. „Das braucht einfach Zeit, wenn man das schön ausgestalten will“, ergänzt Benno. Für „Diamonds & Despair“ wurden 24 Stücke aufgenommen, allerdings haben es nur 16 davon auf das Album geschafft. „Die anderen schlummern gerade rum, aber die werden ganz sicher noch einmal ausgegraben.“ Sie sind sogar ein kleines Familienunternehmen, schließlich sitzt der Bruder von Benno an den Drums: Robert. Echte Musikfreaks Neben ihrer eigenen Band sind alle Okta-Logue- Mitglieder große Musikfreaks. Sie mögen Tom Waits, Hot Water Musik, Bruce Springsteen oder Nick Drake: „Gerade Drake hat sich über die Jahre zu einer ganz festen Säule in meinem Musikgeschmack entwickelt“, sagt Benno und ergänzt: „Irgendwann hatte ich mich durch sein Frühwerk gehört und gerade seine ersten drei Alben haben mich irgendwann nicht mehr losgelassen. Bei ihm ist alles so filigran arrangiert und komponiert worden – und seine Musik strahlt eine zeitlose und melancholische Atmosphäre aus. Das ist irgendwie herzzerreißend schön.“ Die Band zelebriert gerne die schönen Momente. Am Ende klappt’s Auf einer vergangenen Amerika-Tour hatte die Band einen Off-Day in San Fransico und erlebte dort etwas Ungewöhnliches: „Zufällig hatten wir jemand kennengelernt, der uns dann in seinen alten Volvo packte und durch die Stadt fuhr. Das war ein ganz wunderbarer Moment in diesem ganzen Tourtrubel.“ Denn schlechte Erfahrungen haben sie in Übersee auch gemacht: „In Seattle waren wir einen Moment unaufmerksam und plötzlich war die Orgel weg.“ Es ist nicht leicht, in einem fremden Land ein passendes Ersatzinstrument zu finden. Aber es passt gut ins Bild von Okta Logue, dass am Ende alles klappt. Peter Hesse

M U S I K 2.–4.9. PLATZHIRSCH FESTIVAL, DUISBURG Stille Isolation Die Rezeption über Isolation Berlin ist einhellig: tolle Texte und swingende Songs, die so etwas wie der perfekte Soundtrack für das Leben zwischen Kiel und Kempten im Jahr 2016 sind. Live am 2.9.: IsolationBerlin Foto: Noel Richter Wie neu geborene Fehlfarben oder Die Sterne bringen Isolation Berlin mit ihrem Album „Und aus den Wolken tropft die Zeit“ die Wünsche und Fehltritte ihrer kleinen Welt auf den Punkt: poetisch, liebend und leicht deprimiert. Karl Lagerfeld sagte einmal über sein Selbstverständnis, dass er immer am meisten darüber lacht, wie schlecht gelaunt er doch ist. „Ja, das geht mir genau so“, sagt Tobias Bamborschke. Er ist kein Mann der großen Worte, zwischendrin schweigt er im Gespräch auch mal. Dann ergänzt er noch ein leicht schlecht gelauntes „Mir fällt dazu nichts ein“. Im Song „Im Bus der stillen Hoffnung“ zitiert Tobias Filmemacher Rainer Werner Fassbinder mit dem Satz „Schlafen kann ich, wenn ich Tod bin“, war das Absicht? „Mir war nicht bewusst, dass es ein Zitat von ihm ist. Ich hab mal den Film „Wir Kinder vom Bahnhof Zoo“ gesehen, da kam dieser Satz auch drin vor. Dann schrieben ein paar Leute, dass ich Fassbinder zitiert habe, was mir gar nicht klar war.“ Über eine intensive Beschäftigung mit dem Filmemacher aus München ist er im Nachgang auch auf dessen Ex-Frau Ingrid Caven gestoßen, die er seitdem zu seinen Lieblingsmusikern zählt: „Es ist irre, wie sie singt und wie sie sich auf der Bühne bewegt. Sie hat eine besondere Energie und ich mag ihren Gesangstil, der teilweise auch mal nervig ist. Sie „Wir sind wie Vagabunden und gehören zum fahrenden Volk.“ bricht aus und macht was sie will. Das ist irgendwie Punkrock.“ Neben Caven nennt er noch Bob Dylan, Mazzy Star, Nina Hagen und Jesus & the Mary Chain als Top-Five-Musiker für die einsame Insel. Tobias und seine Band leben inzwischen zwar von der Musik, aber große Reichtümer können sie damit nicht ansammeln: „Wenn du heute Musiker bist, musst du hauptsächlich mit Konzerten dein Geld verdienen. Wir sind wie Vagabunden und gehören zum fahrenden Volk. Wir sind ja auch in keiner anderen Zeit aufgewachsen, wir kennen das ja nicht anders.“ PH BEGINNER ADVANCED CHEMISTRY TOUR 2017 20.03.2017 LANXESS ARENA KÖLN 10.09.2016 ARENA OBERHAUSEN 24.03.2017 MITSUBISHI HALLE D‘DORF 22.07.2017 SPARKASSENPARK MG 02.11.2016 MITSUBISHI HALLE D‘DORF DIETER THOMAS KUHN& Band 19.11.2016 LANXESS ARENA KÖLN 24.11.2016 ARENA OBERHAUSEN 21.11.2016 MÜNSTERLANDHALLE MÜNSTER 31.10.2016 LICHTBURG ESSEN 10.12.2016 KULTURFABRIK KREFELD 139mm x 100mm (3spaltig) // 4-farbig Euroskala 03.02.2017 CHAPITEAU IM SPARKASSEPARK ALLE INFOS, TERMINE UND NEUIGKEITEN AUF WWW.DIETERTHOMASKUHN.DE 2./3.12.2016 SPARKASSENPARK MG TICKETS UNTER: SPARKASSENPARK.DE & WESTTICKET.DE 31

coolibri Magazine 2019

coolibri Magazine 2018

coolibri Magazine 2017

edition coolibri

Ruhrgebeef No. 8 - Leseprobe
Ruhrgebeef No7 - Leseprobe
Ruhrgebeef No6 - Leseprobe
Backmagazin
Ruhrgebeef No5 - Leseprobe
Ruhrgebeef No4 - Leseprobe
Leseprobe: Ruhrgebeef - Vol 2
Landtagswahl NRW 2017
coolibri Campus NO 02