Events, Trends und Reportagen für die Rhein-Ruhr-Region
Aufrufe
vor 13 Monaten

Ruhrgebeef No7 - Leseprobe

  • Text
  • Jagd
  • Siee
  • Seier
  • Ruhrgebeef
  • Marc
  • Lorenz
  • Fleischermeister
  • Bickert
  • Pfund
  • Schweren
Wer jagt gewinnt: Ganz besonders bei uns im Ruhrgebiet! Wie ein 300 Pfund schwerer Hirsch in feinste US-Cuts vom Ribeye bis zum Tri-Tip zerlegt wird, zeigte uns eine Fleischerei in Essen. Bestes Brot aus Bochum haben wir ebenso ins Visier genommen und ein Dortmunder Star-Koch landet etliche Treffer mit seinen tollen Tomaten-Menüs. Mit der Bruderschaft des guten Geschmacks pirschten wir in Castrop-Rauxel durch die Küche und haben natürlich auch schon die neue Steak-Manufaktur in Gelsenkirchen gesichtet. Nachgeladen wird mit zahlreichen Rezepten zum Nachgrillen und –kochen: von den Spare Ribs über den Rehrücken bis zur waschechten Pott-Roulade. RUHRGEBEEF gibt es in unserem Online-Shop (www.shop.ueberblick.de) und im Buchhandel.

26 Der Sieger aus de

26 Der Sieger aus de Acht i Castrop-Rauxel: das Kellerkid. Bild: Marcel Brikpeter

BRGE, BIE UND DIE ROSE BATLE Möge die Spiele egie. Der Kapf der Klopse. Glorreihe Siee trete a, die erste Th. Köig Burger Batle zu estreite. Burger u Burger, Bu u Bu, Pat u Pat. Das Ruhrgeiet als Burger-Metropole i Duell. Eigelade hate Th.Köig, das eue Bier aus de Duisurger Hause Köig Pilseer. Siee Burgerläde are de Aufruf gefolgt, a drei Tage aß sih die dreiköpige Jur eial durhs Ruhrpot-Burgerlad. Die Bedigug: Es usste das Th.Köig Zikelier i Burger eraut sei. Eie Vorgae, die teils irtuos ud ier kreai ugesetzt urde. Drei uderare Tage, siee Städte, siee großarige Burger. Ei Jur-Mitglied erzählt. Tet: To Thele Los geht es in Duisburg. Im Meatlove i Neudorf kredezt das Kühe Team „Dem Theo sein Burger“. Die Hommage an den Filmhelden, der eist aus de Ruhrpot heraus gegen den Rest der Welt antrat, kommt als Riesen-Apparat an den Tisch. Die mörderische Frage: wie isst man den, e a daei geilt ud fotograiert ird? Erstal eie Shluk Bier, ud orsihig ah rehts ud liks guke, ie die Jury-Kollege, das Teil bearbeiten. Dan ran. Der Burger ist gradios: Als Appeizer aufgespießt ei i Th.Köig -Bierteig friiertes Saleilat. Da der Briohe-Bu mit Bierkäse bestrichen, das Pulled Beef in Biersauce, der Bierkäse-Kartofel-Gliter, das Stufed Paty Mit Bierkäsecreme, die karamellisierten Möhrhe i Bierteig ud etas Lollo Bionda. Ein herrlich „bieriger“ Burger. Weiter geht es im Manducare in der Mülheier City. Ei letzter Besuh kurz vor deren Umzug in Richtung Ruhrproeade. Maduare ist lateinisch und bedeutet Essen, doch bildungsbürgerlich-altbacken geht es hier deshalb nicht zu. Selfmade-Burgerista Rafael Dreyer seriert de „Kig of Beer“ it ähige, satige Paty, dazu ajestäishe Zwiebelringe in Zwickelbierteig ausgebacken. Die marmeladig karamellisierten Zwiebeln im Inneren seines Königs, bilden einen schönen Akkord mit dem Schafskäse, eine tolle Kreaio, auh sho a späte Morge. Sehr guter Start in einen langen Tag. Der geht in Gelsenkirchen weiter. Hier haben die Jungs von Bang Bang Burger noch recht frisch ihren Laden in der Innenstadt. Sie haben sich entschieden, den „Theodore King Burger“ in die Schlacht zu werfen. Ihr Konzept: Ein wenig Luxus darf es sho sei, shließlih ist der Nae schon etwas adelig. Hier sind wir also 27

coolibri Magazine 2019

coolibri Magazine 2018

coolibri Magazine 2017

edition coolibri

Ruhrgebeef No. 8 - Leseprobe
Ruhrgebeef No7 - Leseprobe
Ruhrgebeef No6 - Leseprobe
Backmagazin
Ruhrgebeef No5 - Leseprobe
Ruhrgebeef No4 - Leseprobe
Leseprobe: Ruhrgebeef - Vol 2
Landtagswahl NRW 2017
coolibri Campus NO 02