Events, Trends und Reportagen für die Rhein-Ruhr-Region
Aufrufe
vor 1 Jahr

Oktober 2018 - coolibri Düsseldorf, Wuppertal

  • Text
  • Wuppertal
  • Dortmund
  • Jazz
  • Krefeld
  • Musical
  • Bochum
  • Sucht
  • Mann
  • Festival
  • Charts
Oktober 2018 - coolibri Düsseldorf, Wuppertal

SZENE K 2 1 C A P I T O

SZENE K 2 1 C A P I T O L T H E A T E R Installationsansicht „LutzBacher.What’sLoveGot to Do With It“imK21, Kunstsammlung Nordrhein-Westfalen, Courtesythe artistund Galerie Buchholz, Berlin/Cologne/NewYork Bach und Bacher Alszur Wiedereröffnung desK21 Anfang SeptemberAltmeisterBachauf derBel Etage desHausesertönte,machtedie Direktorin derKunstsammlung SusanneGaensheimer klar:„Wir haben das K21nicht in eine Kirche verwandelt.“Denochsei es derPlan, im katholischen Düsseldorfmehr Leuteins Ständehaus zu locken. DreiWochenlangwurde saniertund neusortiert. „Das Deutschlandgerät“ vonReinhardMuchaetwawurde mitneuenRöhrenversehen, neuesParkett ebenso verlegtwie dieTechnik aufgefrischt. DieSammlungsräume wurdenneu eingerichtet,außerdemwartetein neuerAufenthaltsraum in derabsofortkostenfreizugänglichen ersten Etage, der„Salon 21“. Ganz in Rotgehalten dientselbigerkünftig auch als Ortfür Veranstaltungen. Eine Reihevon Performances startetaußerdemimNovember. DieBel Etage soll dabeiExperimentelles abdecken.Oder, wieGaensheimer sagt,Kunstwerke, „dieeineHerausforderung sein können.“ Fürdie aktuelleHerausforderung, zu sehenbis zum 6. Januardes kommenden Jahres, sorgtLutz Bacher.Der Titel„What’s Love GottoDoWithIt“ führt dabeigenauso in dieIrre wieder Name desvermeintlichen Künstlers.Hinterdem Pseudonymverbirgtsichnämlich eine Frau,die es seit den1970erJahrenerfolgreichschafft,sichumdie Öffentlichkeit des Kunstbetriebes herumzulavieren. Keine Interviews,keine Fotos, keine Kommentare zu ihremWerk. Das „Momentder Verwirrung“stiftet siedennoch oder gerade deswegenimmer wieder,wie Kuratorin Beatrice Hilke betont.Bachers Themen: Gewalt, Machtverhältnisse, kurz:die „pathologischenSeitenamerikanischer Kultur“,soHilke. So stilisiert Bacher dieUnterschriftDonaldTrumpsüberdie kompletten Wände derAusstellungsräume insUnendliche. Spionagethriller-Sounds treffenauf HosenmitDollarzeichenprint, gefülltmit Stroh. UndimEingangsbereich werden dieBesucher desK21 von„Cyclops“,rundenSpiegelaugen, dieanÜberwachungskameraserinnern,begrüßt.Bacheriswatchingyou,konsequenterweise hinterVorhängen aus demFundusder Sendung Saturday NightLive. Wer da eine Stimmungsaufhellungbenötigt, kann sich nichtnur am Lametta zwischen demStroh erfreuen, auch dieriesige Spinnennetz-Installation „In Orbit“ vonTomás Saracenolädtzum Turnen in luftigerHöheein.Das frisch gewartete Netz wird fürdie nächstendreiJahre vonSamsung gesponsert. NaB Lutz Bacher.„What’s Love GottoDoWithIt“: bis6.1., K21, Düsseldorf kunstsammlung.de 22 Foto: Achim Kukulies /Kunstsammlung NRW Flashdance –Das Musical What AFeeling Retroist dasDingimMoment–egalobmit 80er-Jahre-Sneakersoder 90er-Frise. Aber in Zeiten von„Stranger Things“und „Glow“ reicht es nicht mehr aus,nur nachzuahmen. DasMaterialvon damals bekommt im Idealfall auch einenneuen, glanzvollenSchliff. „Flashdance–Das Musical“ etwa rolltdie Geschichte derjungenAlexOwens wieder auf, diedavon träumt,Tänzerin zu werden.Vom 10.10bis 21.10animieren Klassikerwie „WhataFeeling“ und„IloveRock’n’Roll“imCapitol Theaterzum Mitmachen.Eigensfür dasStückwurdenneue Songsauf Deutschgeschrieben. Mehr alszehnTänzertummelnsichauf derBühne. Wasser spritzt, Feuer fliegtund dasgrandiose Lichtsorgt dafür,dassder Tanzfilmstoff von1983 auch heute allevom Hocker reißt. Das istmehrals Retro. HRST Flashdance-DasMusical, 10.10-21.10Capitol TheaterDüsseldorf P R E T T Y P O R T A L RomanKloneksbunte Welt Überraschungsmomente „Vielleichtsollteich erwähnen,dassich es liebe, einChaos anzurichten, um es anschließend wieder aufzuräumen“,schildert RomanKlonek seine Vorgehensweise.Dassdabei erfahrungsgemäß allerleiBuntesentsteht, dürfte sich mittllerweileherumgesprochen haben.Die stetssympathischenFantasiefigurenund Geschichtendes Künstlersfindensichvom 12. Oktoberbis zum 23.NovemberimPretty Portal aufHolzschnitten wieder, dieanein überdimensionalesSkizzenbuch erinnern.Unter demTitel „Fromthe Woodstothe Blocks“ führendie Holzschnitte dieBetrachter in dieWeltdes Künstlers,inder scheinbar keineGrenzen existieren.Soviel istabersicher: Es bleibt nichtbeimChaos.Aus derVielzahlseinerIdeen kreiert Klonek Überraschungsmomente,die im Gedächtnisbleiben. NaB „Fromthe Woodstothe Blocks“: 12.10.-23.11., Pretty Portal, Düsseldorf Foto: Stephan Burghardt (JOBBLER) Foto: Marlène Meyer-Dunker

Diverse Orte TELEGRAMME WerKölsch trinkt, kommt mitunter auflustige Ideen. BeiCarolin Kebekus, Nadine Weyerund IrinaEhlenbeck führte einBacchanal mitdem Domstadt-Bräu zur Gründung der Beer Bitches.Als solche beweisen sie, dass großeHitsnochgrößersind, wenn mansie zu kölschen Schlagern umdichtet. Mitvielenschrägen Cover-Versionenund eigenen Werken gastieren dieLadys am 12.10. in derKulturfabrik (KR)und am 14.10. im CapitolTheater (D). Support: LooseLadyboys. kulturfabrik-krefeld.de; capitol-theater.de WE Die Puppenbühne Barber präsentiert Das indianerstarke Puppenspiel Düsseldorf In ferne Welten undfremdeKulturenentführt seit 2003 dieReihe „Grenzgang“,bei derGlobetrotter in Wort undBildvon ihrenReiseabenteuernberichten. Am 20.10. macht sieimKlosterhof-Bistrodes Maxhauses Station.ImRahmen einerDinnershow präsentiertder NaturfilmerStefanErdmann aufGroßleinwandseine Reportage„Island –Gletscher, Gnomeund Geysire“:grandiosesKopfkinomit ergreifendenBildern,mitreißender Musikund nordischem Dreigangmenü. grenzgang.de WeiblicheOpernfiguren sind dasThema derGesprächskonzertreihe DiegroßenFrauender Oper.Am11.10.widmetsichdie Sopranistin Alexandravon derWeth im Palais Wittgenstein denFrauenimWerkRichard Wagners.Warum gelten Senta(„Der fliegende Holländer“)und Isolde („Tristan undIsolde“)als Erlöserinnen?Vor welchemgesellschaftspolitischen HintergrundsindihreRollenzubetrachten?DreiKünstlermusizieren unddiskutieren mitdem Literaturwissenschaftler Dr.StefanPlasa. alexandravonderweth.de Foto: Stefan Erdmann Y O U www.coolibri.de ©Derib +Job -LeLombard (Dargaud-Lombard S.A.) 2018 Licensed by: Euro Lizenzen, D-80331 München Im Indianerzelt von Do. 11. Okt. bis Mo. 5. Nov. Mo., Do. +Fr. 17 Uhr Sa. 15 +17Uhr ·So. 11 +15Uhr ACHTUNG: Mo. 5. Nov. nur 15 Uhr Di. +Mi. Ruhetage Info-Tel. 01577-7057287 Düsseldorf Staufenplatz (Haltestelle Staufenplatz /Burgmüllerstraße) Tickets nur an der Tageskasse erhältlich! Gutschein: 1€ Ermäßigung ©Africa Studio -Fotolia.com Wuppertal Die chocolART,Deutschlands größtesSchokoladenfestival,kommt nach Barmen: Vom11. bis14.10.verwandeln sich derJohannes-Rau-und Geschwister-Scholl-Platzineinen riesigenchocoMARKT. Unterdem Motto„Spiritmeets Choco“ laden Chocolatiersaus allerWeltzur Verkostung ihrerzartschmelzendenKreationen. Ergänzend gibtesein attraktives Rahmenprogramm:Kakaomalerei, Pralinen-Workshops,chokoKINO, einTasting im Kaiserwagender Schwebebahn u.v.m. chocolart.de/wuppertal BeritKriegs Foto: Alexandra von der Weth Nehmen Sie Ihre Wünsche in den Fokus! Beiuns bekommen Sieden Schlüssel für Ihre Träume. www.ladenlokale-in-krefeld.de 23

coolibri Magazine 2019

coolibri Magazine 2018

coolibri Magazine 2017

edition coolibri

Ruhrgebeef No. 8 - Leseprobe
Ruhrgebeef No7 - Leseprobe
Ruhrgebeef No6 - Leseprobe
Backmagazin
Ruhrgebeef No5 - Leseprobe
Ruhrgebeef No4 - Leseprobe
Leseprobe: Ruhrgebeef - Vol 2
Landtagswahl NRW 2017
coolibri Campus NO 02