Events, Trends und Reportagen für die Rhein-Ruhr-Region
Aufrufe
vor 3 Jahren

Oktober 2016 - coolibri Ruhrgebiet

  • Text
  • Dortmund
  • Bochum
  • Duisburg
  • Oberhausen
  • Lesung
  • Sucht
  • Herne
  • Vortrag
  • Zeche
  • Jazz
  • Www.coolibri.de

Doctor Strange | Start:

Doctor Strange | Start: 27.10. Foto: Film Frame ©2016 Marvel All Rights Reserved Meister Merkwürdig Schaut man zurück auf den Kinosommer 2016, muss man seinen Blick über ein langes, staubiges Ödland schweifen lassen, in dem höchstens eine Dori in den Wasserpfützen einer Oase plätschert oder sich ein knackiger Indiefilm hinterm Kaktus versteckt. Der letzte gute Blockbuster liegt irgendwo am Ende der Sommerödnis, heißt „Captain America: Civil War“ und kam vom Comicimperium Marvel. Nun ist der Herbst da und der nächste Marvel- Film schickt sich an, die Kinokassen klingeln, die Kritikerfinger heiß schreiben und die Fans ausrasten zu lassen. „Doctor Strange“ ist der nächste Heroe, der für Weltrettung in die Schlacht zieht. Gespielt wird er von Sherlock- Star, Schauspiel-Ass und Allround-Darling Benedict Cumberbatch. Nun ist dieser Doktor aber nicht der nächste superstarke Muskelmann, der sich durch Horden von Unholden kloppt, sondern eine noch nie auf der Leinwand zuvor gesehene Spezies von Übermensch: ein Zauberer! Der oberste Zauberer sogar. 42 Marvels nächster Meisterstreich steht bevor. Für „Doctor Strange“ schnallt sich der allerorts umworbene und bejubelte Benedict Cumberbatch das Superheldencape um, während sich die Grenzen der Realität im Marvel-Universum endgültig abschnallen. Zu Anfang aber ist Doktor Stephen Strange lediglich hoch dotierter Chirurg, der nach einem handknochenbrechenden Autofall in Sinnkrisen verfällt und bei der Suche nach Heilung auf mystische Magier trifft, die ihm zeigen, dass unsere Realität nur eine einzige dünne Lage im dicken Schichtsalat der Möglichkeiten ist. Hieraus schöpft der Film sein größtes Potenzial, blieb die magische Seite des Marvel-Universums doch bis jetzt unerforscht. Anstatt die gleichen Superheldenklischees erneut herunterzuleiern, kann „Doctor Strange“ alles anders machen, neue Konzepte einbringen und vor allem die Welt auf den Kopf stellen. „Alles ist möglich“ – soll hier keine leere Phrase sein – Dimensionen sollen brechen, Wirklichkeiten zerfließen, Realitäten verschmelzen. Kurzum: Ein ganzes neues Vokabular an neuen Ausdrucksformen des Superheldengenres ergründet werden. Dazu hat man den in Sci-Fi und Horror versierten Regisseur Scott Derrickson engagiert, der mit Filmen wie „Der Exorzismus der Emily Rose“, „Der Tag an dem die Erde stillstand“ und „Sinister“ eine beachtliche künstlerische Bandbreite beweist. Addiert man dazu die für Marvel inzwischen übliche hochkarätige Schauspieleriege und beeindruckenden Spezialeffekte, landet man beim aussichtsreichsten Blockbuster des Herbstes. Wem all das zu bombastischer Pomp ist, der sei erinnert, dass neben den hochbudgetierten Megablockbustern derzeit etliche bezaubernde Indiefilmchen umherflattern. USA 2016 R: S. Derrickson D: B.Cumberbatch, Tilda Swinton, Mads Mikkelsen, coolibri verlost Fanpakete auf coolibri.de Lukas Vering

K I N O Swiss Army Man | Start: 13.10. Die wundersame Reise der Multifunktionsleiche Foto: © capelight pictures NEU IN DUISBURG Gestrandet, verzweifelt, mit Strick um den Hals findet Hank eine Leiche in der Brandung seiner einsamen Insel. Per Zufall entdeckt er allerhand absurde Einsatzmöglichkeiten dieser Multifunktionsleiche, die ihm als Schneidemesser, Hammer, Wasserflasche, Jetski und Wegbegleiter nicht nur durch die Wildnis, sondern auch durch seine eigene Einsamkeit und Verzweiflung, das Leben rettet. „Swiss Army Man“ ist durch und durch seltsam, absurd und schamfrei und gerade deswegen einer der originellsten, charmantesten und einzigartigsten Filme des Jahres. Man glaubt zu Anfang kaum, dass diese Dramödie, die doch auf einem Fundament aus Furzwitzen baut, so einen großen emotionalen Bogen schlagen kann, dabei so unglaublich ehrlich und menschlich ist und das man gen Ende für eine Wasserleiche mehr empfindet, als für die letzten drei Kontakte in der Handyanruferliste. Witzig, herzerwärmend und unverkrampft bringt „Swiss Army Man“ eine überraschend profunde Message und endlich mal neue Ideen auf die Leinwand. USA 2016, R: Daniel Kwan, Daniel Scheinert, D: Daniel Radcliffe, Paul Dano Sausage Party - Es geht um die Wurst | Start: 6.10. Sauerei im Supermarkt Sprechende Tiere, Spielzeuge, Autos... es ist schon wirklich absurd, mit welchen Objektgruppen die Macher von Animationsfilmen ihre Fabelgeschichten aufziehen. So absurd, dass eine illustre Truppe rund um Kifferkopp Seth Rogen diesen Irrwitz zum Anlass nahm, eine vor Gewalt, Fäkalsprache und Obszönitäten triefende Satire rund um das geheime Leben der Lebensmittel zu ersinnen. Denn mal ehrlich: Hätten Hot Dogs, Kartoffeln und Salatköpfe ein Eigenleben à la Toy Story, wäre ihr Schicksal kein sonderlich schönes. Das müssen auch die Helden von „Sausage Party“ lernen, als sie in der Küche ihres Käufers keine himmlische Erlösung, sondern ein bestialisches Massaker erleben. Fortan dödelt der Film mit Vollgas von einem anzüglichen Scherz zur nächsten schmerzhaften Pointe und verdreht dabei allerhand Erwartungen und Genrekonventionen. Auch wenn’s über dieses Niveau nicht weit hinausgeht, ist allein das originelle Konzept den Kinobesuch wert. Foto: © 2016 Sony Pictures Releasing GmbH A T E M B E R A U B E N D E C H T VIP LUXUS-SESSEL 4K SCHARFES BILD P R E M I U M K I N O XXL RIESENLEINWAND ATMOS 3D SOUND USA 2016, R: Conrad Vernon, Greg Tiernan D: Seth Rogen, Michael Cera, Kristen Wiig, Paul Rudd, James Franco, Salma Hayek, Edward Norton 43

coolibri Magazine 2019

coolibri Magazine 2018

coolibri Magazine 2017

edition coolibri

Ruhrgebeef No. 8 - Leseprobe
Ruhrgebeef No7 - Leseprobe
Ruhrgebeef No6 - Leseprobe
Backmagazin
Ruhrgebeef No5 - Leseprobe
Ruhrgebeef No4 - Leseprobe
Leseprobe: Ruhrgebeef - Vol 2
Landtagswahl NRW 2017
coolibri Campus NO 02