Events, Trends und Reportagen für die Rhein-Ruhr-Region
Aufrufe
vor 3 Jahren

Oktober 2016 - coolibri Ruhrgebiet

  • Text
  • Dortmund
  • Bochum
  • Duisburg
  • Oberhausen
  • Lesung
  • Sucht
  • Herne
  • Vortrag
  • Zeche
  • Jazz
  • Www.coolibri.de

S Z E N E H E R N E

S Z E N E H E R N E literatur im herbst 06.10. Poetry Slam mit Svenja Gräfen und Rainer Holl 13.10. Polar Verlag, Berlin 18.10. Christian v. Ditfurth „Zwei Sekunden“ 27.10. Stefan Ludwig „52 Runden – 52 Interviews“ 29.10. Dadainen 02.11. Ulrich Ritzel „Nadjas Katze“ 05.11. Dorian Steinhoff, Schreibworkshop und Lesung 10.11. Peter Hammer Verlag 18.11. Friedrich Ani „Nackter Mann, der brennt“ transfer.bücher und medien. an der schlanken mathilde 3 44263 dortmund-hörde tel. 0231.286 58 39-0 www.transfer-dortmund.de info@transfer-dortmund.de montag–freitag 9–19 uhr samstag 9–16 uhr Pavel Gempler: Buy me Foto: Kuboschow Kunstmesse 20 Das Beste von 100 Kuboshow Kunstmesse: 29.+30.10., Flottmann-Hallen, Herne; kuboshow.de Der Kunstmarkt kann für Künstler und Sammler ganz schön angsteinflößend sein: große Namen, noch größere Preise und manchmal spricht der Sicherheitsabstand zum Werke Bände. Doch es geht auch anders. Das beweist seit 20 Jahren die Kuboshow Kunstmesse in Herne, die bereits 700 Künstler im Rahmen der Messe präsentiert hat. Auch in diesem Jahr werden unter dem Motto „Gib dein Bestes“ in den Flottmann-Hallen Herne Werke 100 junger internationaler Künstler an einem Ort zusammengebracht, wobei stark auf Malerei und Skulptur gesetzt wird. Messen dieser Art sind eine große Chance für die Künstler selbst, die sich im Feld gleichaltriger Mitstreiter positionieren können und für die Besucher, die einen Überblick über zeitgenössische Tendenzen junger Kunst erhalten und zudem die Möglichkeit haben, Werke zu erwerben. Denn wie es sich für eine Messe gehört, darf nicht nur ausgestellt, betrachtet und diskutiert, sondern es darf auch gekauft werden. Das Preisniveau tendiert dabei zwischen fünf und 4 000 Euro – Schwellenangst vor dem Kunstmarkt muss also nicht bestehen. Und wer nichts kaufen möchte, darf im ehemaligen Werk für Presslufthämmer trotzdem schauen, entdecken und im Katalog blättern. sr

S Z E N E E S S E N Spielgetriebene unter sich Foto: Merz-Verlag Komm’ spielen Spiele 16: 13.–16.10., Messe, Essen; messe-essen.de Sein Seelenheil verteidigen oder gegen den fiesen, allwissenden Chrono Decoder Rätsel lösen. Die Messe Spiele 16 lässt sich dieses Jahr für spielerische Gefahrensucher viel einfallen. Dieses Jahr knackt die weltgrößte Spielemesse sogar die Marke von 1000 Ausstellern. Vom 13. bis zum 16. Oktober verwandeln sich die Hallen der Messe Essen wieder in ein großes Durcheinander aus Würfeln, Spielsteinen, bunten Pappkartons und Comics. Denn die Comic Action ist wieder mit am Start. Der große Trend, so viel verraten die Veranstalter bereits, geht über zu Escape Games. Die Räumchen, aus denen man als Team durch das Lösen knackiger Rätsel entkommen muss, sind im Ruhrgebiet längst angekommen. Spannend, wie das Konzept als Zuhause-Variante funktioniert. Nur einer der Kandidaten ist „Escape Rooms – das Spiel“, bei dem die Spieler gegen den allwissenden Spielleiter antreten müssen. Passend hat der Hersteller Noris zwei Live Rooms geplant, aus denen die Besucher ausbrechen können. Zum 500. Jahrestag der Reformation lässt sich das Thema Luther kaum umgehen. Zoch Spiele hat da eine spannende Lösung: Bei Mea Culpa kämpfen die Spieler um ihre Seele, immer die Versuchung vor Augen und immer mit einem Bein in der Hölle. Na dann spielt mal schön um euer Leben. ISY

coolibri Magazine 2019

coolibri Magazine 2018

coolibri Magazine 2017

edition coolibri

Ruhrgebeef No. 8 - Leseprobe
Ruhrgebeef No7 - Leseprobe
Ruhrgebeef No6 - Leseprobe
Backmagazin
Ruhrgebeef No5 - Leseprobe
Ruhrgebeef No4 - Leseprobe
Leseprobe: Ruhrgebeef - Vol 2
Landtagswahl NRW 2017
coolibri Campus NO 02