Events, Trends und Reportagen für die Rhein-Ruhr-Region
Aufrufe
vor 3 Jahren

Oktober 2016 - coolibri Düsseldorf

  • Text
  • Wuppertal
  • Jazz
  • Krefeld
  • Sucht
  • Lesung
  • Dortmund
  • Frau
  • Musik
  • Neuss
  • Bochum
  • Www.coolibri.de

C O O L I N A R I S C H

C O O L I N A R I S C H Gill‘s Foto: Christof Wolff G I L L S En famille Wer lange mit Leidenschaft in der Gastronomie gearbeitet hat, will früher oder später sein eigener Herr sein. So wie Gill, der zuletzt im Flingeraner Chrystall kellnerte. Als die Betreiber der benachbarten Franse aufgaben und ihm das Ladenlokal anboten, griff er sofort zu. Schon fünf Wochen nach der Eröffnung gibt es unverrückbare Standards auf der Karte, nach denen die Gäste süchtig sind. Da ist der Rindfleischsalat mit Koriander, Karotten-Julienne, Sojasprossen und Sesam, eine hocharomatische Geschmacksbombe sondergleichen. Der Pulpo mit Kichererbsenpüree und Chorizo. Oder Carlos Burger mit Ziegenkäse, Bacon, Schmorzwiebeln und Jalapeños. Der junge Küchenchef Carlo Stump ist schon viel rumgekommen in der Welt. Australien war seine jüngste Station – Einflüsse, die sich in nicht alltäglichen Gerichten niederschlagen. Schnell fällt auf: Gäste und Personal bilden eine Gemeinschaft, die Stimmung ist herzlich und familiär, alle fühlen sich zuhause. Es gehört zum Konzept, das Publikum mitwirken zu lassen – Weine, die gefallen, dürfen bleiben, was nicht so gut ankommt, wird aussortiert. Zum Konzept zählt ferner der Dreiklang aus Frühstück am Wochenende, abendlicher „starker Küche mit guten Weinen“ und anschließendem Loungebetrieb, das gab es bislang in Flingern noch nicht. Nachhaltigkeit ist ein Thema: Die Grundprodukte sind regional und vielfach bio, das Mineralwasser stammt von Viva con Agua (womit man Trinkwasserprojekte unterstützt), das Brot kommt von Bäcker Frank Hoffmann (der auch den Breidenbacher Hof beliefert). Und während andere einen Ruhetag einlegen, hält das Gill’s mit „Supp-Kultur“ dagegen: Montags ist Suppentag samt kulturellen Darbietungen wie Lesungen, Comedy, Kleinkunst, Musik etc. Für alle Tage der Woche gilt: unbedingt reservieren! Berit Kriegs Gill’s, Flurstr. 74, Düsseldorf, 0211-54478128; Mo–Fr 17–24, Sa & So 10–15 (Frühstück) & 17–24 Uhr Auf der Kölner Straße haben Esra NEWS Atmis und ihre Geschwister das Roll Inn eröffnet, wo sie ihren Gästen die Ursprungsform des türkischen Dürüms servieren: Hatay Rolls, eine Spezialität aus der Region Hatay im Südosten der Türkei. Arabisches Lavashbrot wird gefüllt mit mariniertem Fleisch oder Gemüse, Salat, Tomaten, Zwiebeln, sauren Gurken, selbst gemachten Pommes, Tomatensoße und Mayo, sodann auf dem Grill „angeknuspert“, gerollt und in ein spezielles Papier gewickelt. Auch Suppen gibt es, Salate sowie Kuchen von der griechischen Konditorei Metropol. Frühstück mit türkischen Toasts ist ebenfalls am Start, am Wochenende als reichhaltiges Brunch-Buffet bis 14 Uhr – den türkischen Tee spendiert gastfreundschaftlich das Haus. 42 Manches Essen liegt schwer im Magen und verursacht komatöse Zustände, anderes ist leicht, nahrhaft und energiespendend. Auf Letzterem basiert die Philosophie von Hector & Tilda, einem ausgesprochen schön gestalteten Laden, den Sarah Schröder auf der Klosterstraße eröffnet hat. Im Fokus steht Feel Good Food aus frischen, naturbelassenen Zutaten, die den Körper optimal mit Nährstoffen versorgen. Nach dem 3x3-Prinzip stellt man sich selbst sein Frühstück oder Mittagessen aus Basic, Soße und Topping zusammen: etwa Chia-Pudding, Acai-Fruchtpüree und Granola oder Dinkel-Pasta, Avocado-Spinat plus Brokkoli-Edamame. Frische Smoothies, Summerrolls und Detox-Kuren ergänzen das Angebot. Oder wie wäre es mit einer Feel-Good-Box? Das Komplettpaket mit vollwertigen Speisen, Getränken und Snacks bringt einen gesund durch den Tag.

C O O L I N A R I S C H B A B A G R E E N Der Treff in Friedrichstadt Baba Green Papa ist der Beste Wer die orientalische Küche mag und sich sein Essen gerne nach dem Baukastenprinzip zusammenstellt, dürfte beim Baba voll auf seine Kosten kommen. „Fast Good“ nennen die Betreiber ihr systemgastronomisches Konzept, in dessen Mittelpunkt „finest Kebab & Falafel“ stehen. Foto: Christof Wolff Ab Oktober: „Zeit zu Muscheln...“ Die Muschelsaison hat begonnen! Öffnungszeiten: Mo – Fr 17:00 – 23:00 h Sa 12:00 – 1:00 h · So 12:00 – 0:00 h Helmholtzstr. 34 40215 Düsseldorf Tel. 0211- 37 14 43 www.vossens.eu Baba ist das türkische Wort für Vater, und der hat einen außergewöhnlich guten Geschmack. Das einstige „Buch am Wehrhahn“ hat er zu einem modernen, sehr stylischen Restaurant umbauen lassen, mit Sitzplätzen im Ober- und Untergeschoss und einer langen Theke im Eingangsbereich, wo gleich mehrere Mitarbeiter mit der Schritt-für-Schritt-Zubereitung jedes einzelnen Gerichts beschäftigt sind. Zunächst gilt es, Fragen zu beantworten: Pita oder Laffa (gerolltes Fladenbrot), Weizen oder Vollkorn? Falafel, Hähnchen oder Kalb? Gegen Aufpreis Humus (+ 0,50 Euro) oder Grillgemüse (+ 1 Euro)? Dazu hat man die Wahl aus mehreren Soßen wie Baba’s Red, eine fruchtige Paprikasalsa, die sehr gut zum Hähnchen passt, oder Smokey Baba, eine rauchig-pikante Joghurtsoße, der ideale Partner für Falafel. Nicht weniger als zehn freie Toppings bieten zahlreiche Gestaltungsmöglichkeiten: u. a. Sumak-Zwiebeln, Tomate/Gurke, Eisberg-, Krautsalat, Jalapeños, Babyspinat, Hirtenkäse – hier darf man aus dem Vollen schöpfen. Das Ergebnis ist eine üppig gefüllte Brottasche (alternativ auch als Tellergericht mit Reis zu haben), die nicht ganz unfallfrei zu essen ist, aber tadellos schmeckt. Der hausgemachte Bulgursalat, klassisch oder spezial (mit Granatapfel, Rucola, Nüssen und Ziegenkäse), macht ebenfalls einen vielversprechenden Eindruck. Papa hat mit seinem Erstling alles richtig gemacht und plant bereits die Expansion: Anfang nächsten Jahres soll eine Filiale im Hotel Arosa in Essen-Rüttenscheid eröffnen. BK; Baba Green, Am Wehrhahn 23, Düsseldorf, 0211-54571390; Mo–Fr 12–22, Sa 12.30–22 Uhr Kumpir ist die türkische Variante der Ofenkartoffel mit einer Basis aus dem gelockerten Kartoffelinneren, das mit Salz, Butter und Käse vermengt und mit beliebigen Toppings wie Gemüse, Sucuk, Gürkchen und Soßen zu einer handfesten Mahlzeit aufbereitet wird. Probieren kann man diese Spezialität bei MyWaffel auf der Münsterstraße, wo es – Nomen est omen – natürlich auch Waffeln mit süßen Füllungen nach Wahl gibt. Eine besondere Kreation ist die Sportler-Waffel mit einem Teig aus Eiweiß und einer Garnitur aus Honig, Nüssen, Früchten und Frozen Yoghurt. Mitglieder des nahen FitX-Studios erhalten übrigens 10 Prozent Rabbat auf alles, Studenten sogar 20 Prozent. Alle Speisen und Getränke sind auch to go erhältlich, alternativ liefert Deliveroo nach Hause. Berit Kriegs Free Facepaints 19:30-21:00 Free Evil Shooters Free Bacardi Welcome Drink Costume Prizes D.J. Schlappa & HerrGarten Mainbar 22.00. Killer Karaoke In D.-Bar Mutter-Ey-Strasse 1, - Party Starts 20:00 43

coolibri Magazine 2020

coolibri Magazine 2019

coolibri Magazine 2018

coolibri Magazine 2017

edition coolibri

Ruhrgebeef No. 8 - Leseprobe
Ruhrgebeef No7 - Leseprobe
Ruhrgebeef No6 - Leseprobe
Backmagazin
Ruhrgebeef No5 - Leseprobe
Ruhrgebeef No4 - Leseprobe
Leseprobe: Ruhrgebeef - Vol 2
Landtagswahl NRW 2017
coolibri Campus NO 02