Events, Trends und Reportagen für die Rhein-Ruhr-Region
Aufrufe
vor 3 Wochen

November 2022 - coolibri

8 | Thema

8 | Thema KREATIVGETÜMMEL Messe-Lust in den Wintermonaten? Kreative Köpfe können sich auch im November reichlich Inspiration und Material sichern. Wer eine KREATIV-MESSE besucht, kann bestenfalls direkt etwas für Weihnachten abstauben. Mareike Hanke gibt Tipps. Messen sind wie ein Kurzurlaub und eine intensive Shoppingtour in einem. Ein weiterer Vorteil ist, dass man mit vielen Gleichgesinnten die Begeisterung für dasselbe Hobby teilen kann. Aber mal ehrlich, am Ende geht es vor allem um die Beute, die man macht. kreativ.essen Die kreativ.essen macht im November den Anfang. Sie ist eine Spezialmesse der Mode Heim Handwerk. In Essen hat man also sogar die Möglichkeit, gleich mehrere Messen zu besuchen, wenn man denn möchte. Geht es einem nur ums DIY, lässt die kreativ.essen Bastel-Fan-Herzen höherschlagen. In sechs Ausstellungsbereichen gibt es Bastelbedarf, Mal- und Zeichenbedarf, Textilbedarf, Handarbeitsbedarf und alles zum kreativen Gestalten, Schmuck und Accessoires sowie Zubehör, Materialien und Werkzeuge. Zusätzlich wird es auf der Messe exklusive Workshopflächen geben, auf denen man Tutorials, Produktvorführungen und Kurse zum Mitmachen anbieten kann. Das sichert den Austausch und die Inspiration, baut außerdem die Hürden ab, sich selbst einfach mal auszuprobieren. kreativ.essen, Messe Essen, 10.-13.11. Münster Kreativ In Münster erwartet die Besucher:innen ebenfalls ein Paradies aus DIY-Produkten. An zwei Messetagen bieten 90 Aussteller ihre Produkte an. Die Bandbreite ist groß und lässt sicher keinen Kreativbereich aus: Bastel- und Hobbybedarf, Knöpfe, Kurzwaren und Nähzubehör, Malund Zeichenzubehör, Papier und Origami, Stoffe und Patchwork, Perlen, Edelsteine und Schmuck, Scrapbooking und Stempel, Wolle, Garn und Filz, Sticken und Diamond Painting, Keramik und Glasarbeiten, Backen und Tortenzubehör. Des Weiteren werden über 30 Workshops und Mitmachaktionen angeboten. Münster Kreativ, Halle Münsterland (Messehalle Süd), 26.-27.11. Zuweilen kann so ein Messebesuch sehr überwältigend sein – immerhin gibt es überall wunderschöne Sachen! Es ist hilfreich, sich vor dem Besuch über mögliche DIY-Projekte Gedanken zu machen. Mit einer genauen Vorstellung lässt es sich dann auch zielsicher shoppen. Fotos: Okken GmbH / Adobe Stock (4) MUSEUM HAUS OPHERDICKE 09.10.2022 – 19.02.2023 VICTOR TUXHORN Ein westfälischer Expressionist MUSEUM HAUS OPHERDICKE KREIS UNNA Dorfstraße 29 59439 Holzwickede Di – So 10.30 – 17.30 Uhr museum-haus-opherdicke.de Victor Tuxhorn | Dornenhaus in Ahrenshoop | 1920 | Öl auf Leinwand | Privatsammlung

Thema | 9 Kartengestaltung Für Weihnachten bietet es sich besonders an, aber auch für alle anderen Anlässe eine praktische Sache: Karten selbst gestalten! Dafür braucht es nicht viel: Bastelkarton in verschiedenen Farben, Schere und Klebe. Mit welchen Utensilien man die Karte gestaltet, ist ganz der eigenen Fantasie und Kreativität überlassen. Hier sind einige Ideen zum Gestalten: Handlettering: mit schöner Schrift zu arbeiten, sieht direkt aufgeräumt und edel aus! Washi Tape: einfach, vielseitig und in verschiedensten Ausführungen verwendbar. Geschenkband oder Schnur: Geschenkband gibt es mit hübscher Spitze. Paketschnur ist natürlich und günstig. Häkeln Handarbeitstechniken sind seit einigen Jahren wieder sehr gefragt. Kein Wunder, denn selber Häkeln, Stricken, Sticken oder Filzen macht Spaß, entspannt und ist praktisch. Wir möchten Häkeln empfehlen, denn dafür braucht es nicht viel: Häkelnadel und zur Stärke der Nadel passende Wolle. Dann kann schon losgelegt werden mit den ersten kleinen Projekten. Im Internet finden sich jede Menge sehr gut erklärte Tutorials für Einsteiger. Wie wäre es zu Weihnachten mit hübschen roten Untersetzern? Oder eleganten Untersetzern aus Paketschnur? Mit dieser lässt sich ebenfalls häkeln. Weihnachtsschmuck wie Sterne oder Tannenbäume brauchen auch nicht viel Vorkenntnis. Einfach mal ausprobieren! Trends Origami Origami ist japanisch und bedeutet Papierfalten. Kreativprojekte mit Origami sind vor allem deshalb empfehlenswert, weil es dafür nur ganz wenig braucht: etwas Papier und eine Anleitung. Man kann Papier benutzen, was man ohnehin zuhause hat oder sich Material kaufen. Speziell für Origami gibt es wunderschöne und hochwertige Papiere. Die Falttechniken reichen von ganz einfach bis sehr kompliziert. Es lohnt sich aber, sich ein bisschen reinzuknien. Mit ein paar Faltvorgängen hat man bereits traumhafte Deko wie Sterne oder Rentiere für Weihnachten. Besonders hübsch sind auch kleine Boxen und Kistchen aus Origami-Papier. Eignet sich auch sehr schön als Geschenkverpackung. Kerzen selbst machen Je dunkler die Jahreszeit, desto mehr Kerzen kommen auf den Tisch. Diese lassen sich auch ohne viel Aufwand selbst herstellen. Der Vorteil: sie eignen sich auch als schönes Geschenk für Nikolaus, Weihnachten oder auch den selbst gemachten Adventskalender. Kerzenreste kann man einschmelzen und wiederverwerten. Kauft man Wachs dazu, heißt es Vorsicht bei den Inhaltsstoffen! Nachhaltige Rohstoffe sind am besten geeignet. Als Behälter für den Wachs eignet sich von Nussschalen bis leere Marmeladengläser vieles. In leere Papprollen gefüllt, kann man auch Kerzen ohne Behälter herstellen. Schöne Gläser oder auch Tassen eignen sich hervorragend als Kerze und sind ein schönes Geschenk. Tipp: Alte Tassen vom Flohmarkt nehmen.

coolibri Magazine 2020/21

coolibri Magazine 2019

coolibri Magazine 2018

coolibri Magazine 2017

coolibri Magazine 2020/21

coolibri Magazine 2017

coolibri Magazine 2019