Events, Trends und Reportagen für die Rhein-Ruhr-Region
Aufrufe
vor 3 Wochen

November 2022 - coolibri

34 | Thema „LASST UNS

34 | Thema „LASST UNS ANDERS SEIN!“ Zu sich selbst stehen. Den eigenen Körper lieben lernen. Wie das geht, hat CURVY MODEL KRISTIN LINKAMP aus Gelsenkirchen im Interview mit Annika Makowka verraten. Kristin, du bist eins von zwölf Models für den „Fräulein Kurvig“-Kalender 2023. Das ist jetzt ja kein 0-8-15-Modelprojekt. Wie kam es dazu und was macht das Projekt so besonders? Ich habe mich damals erstmal neu orientieren wollen und bin dann auf die Seite von „Fräulein Kurvig“ gestoßen. Das hat mir vorher jetzt auch noch nicht so viel gesagt – leider – weil, es steckt ja echt eine wichtige Botschaft dahinter. Und dann habe ich gedacht „Ach, da bewirbst du dich einfach mal.“ Ich fand das ganz toll, dass es Leute gibt, die sich mit Body Positivity beschäftigen und auch dafür kämpfen, dass man mit Stolz sagen kann: „Wir sind alle schön, egal, wie wir aussehen!". Und da stehe ich zu 100 Prozent hinter. Außerdem machst du bei der "Fräulein Kurvig"-Gala mit. Was ist der Gedanke hinter der Veranstaltung? Auch wenn sich manche vielleicht an eine Misswahl erinnert fühlen, soll ja explizit NICHT die Schönheit auf der Bühne im Fokus stehen, richtig? Genau, also es findet schon auch noch die „Fräulein Kurvig“-Wahl statt, da geht es natürlich auch um die schönsten Kurven, aber eben nicht Fotos: Fräulein Kurvig ausschließlich. Dieses Jahr hat zum Beispiel Annika Ernst gewonnen, die nur 1,48 m groß ist. Das wurde vom Publikum so entschieden und es geht in erster Linie darum, sich in seiner eigenen Haut wohlzufühlen und das nach außen so auszustrahlen. Das Besondere ist einfach, dass wir die Mode mit Choreographien präsentieren. Also wir machen nicht nur einfach einen Walk, sondern tanzen auch noch und leben unsere Freude aus. Wir duften beim letzten Mal schon beim Eröffnungssong am Start sein. Da war der Name „Lasst uns anders sein“ einfach Programm. Wie waren denn bei dir im Umfeld die Reaktionen, als du gesagt hast, dass du dich bei „Fräulein Kurvig“ bewerben möchtest? (lacht) Ich hab das tatsächlich erstmal gar keinem erzählt, weil ich das für mich selber verarbeiten wollte und gucken wollte, wie weit ich überhaupt komme. Und erst als ich unter den Top 100 war, hab ich allen Bescheid gesagt, dass ich da mitmache. Die Resonanzen waren durchweg positiv, muss ich sagen. Also ich bin da auch wirklich in der glücklichen Position, dass ich bisher immer nur positives Feedback bekommen habe. Ich weiß, dass es leider auch anders geht. BURG ALTENA mit Erlebnisaufzug Technik trifft Geschichte(n) multimediale Erlebniswelt im Stollen schnell und barrierefrei zur Burg Verleihstation E-Bikes Burg & Museum Rüstungen und Waffen Erste Jugendherberge der Welt Führungen und Veranstaltungen Foto: Heinz-Dieter Wurm Museen Burg Altena Fritz Thomée-Str. 80, 58762 Altena Tel.: 02352 966-7034 museen@maerkischer-kreis.de www.burg-altena.de Erlebnisaufzug Burg Altena Lennestr. 45, 58762 Altena Tel.: 02352 5489897 erlebnisaufzug@altena.de www.erlebnisaufzug.de Foto: Stephan Sensen

Thema | 35 Du sprichst gerade einen sehr wichtigen Punkt an. Vor allem auf Social Media-Kanälen gibt es viele unschöne Kommentare. Du bist damit also bisher noch nicht in Berührung gekommen? Ne, tatsächlich gar nicht. Aber unter den "Fräulein Kurvig"-Teilnehmerinnen haben wir uns natürlich auch ein wenig ausgetauscht und da war es schon heftig, was andere Frauen erlebt haben. Zum Beispiel auch durch die eigene Chefin, die immer wieder auf der Figur rumgeritten ist und im Gegenzug immer betont hat, dass sie selber ja nur 'ne Größe 34 trägt. Und sowas finde ich einfach total schade. Ich lese mir auch die Kommentare bei anderen durch. Da steht dann teilweise „Ich bin ja offen für alles, aber muss der jetzt als Mann Frauenklamotten anziehen?“. Da wird dann die Toleranz vorgespielt, aber wenn tatsächlich jemand seine Individualität auslebt, ist das auf einmal nicht mehr in Ordnung. Dieses Schubladendenken muss einfach aufhören. Hast du denn das Gefühl, dass du als Curvy Model in Schubladen gesteckt wirst? Auf jeden Fall. Man hört auch ganz oft den Spruch oder das Vorurteil „dicke Leute sind krank“. Das kann ich so definitiv nicht unterschreiben. Ich lauf auch meine vierzehntausend Schritte am Tag oder kletter mit meiner Tochter auf das Klettergerüst. Ich mache all das, was auch ein schlanker Mensch macht. Und umgekehrt ist ja nicht jede:r Dünne auch gesund. Wie war das bei dir? Warst du schon immer so selbstbewusst, was deinen Körper angeht? Ich war früher sehr schlank und hab auch sehr viel Sport gemacht. Dass ich dann etwas kurviger wurde, kam erst mit der Schwangerschaft. Da ich Gott sei Dank auch den Halt meiner Familie habe und auch meiner Freunde und mich alle einfach so mögen, wie ich bin, war das kein bewusster Prozess. Ich habe mich immer wohlgefühlt, weil ich diesen Rückhalt hatte. Das wurde nie thematisiert, also es hat nie jemand gesagt: „Jetzt hast du aber zugelegt“ oder so. Mich haben immer alle so akzeptiert, wie ich bin. Das ist ja wahrscheinlich auch sehr spannend, wenn man selbst eine Tochter hat, dass man das dann so weitergeben kann. Ganz genau, mir ist auch ganz wichtig, dass sie wirklich frei aufwächst. Dass sie auch nicht vorurteilsbehaftet ist. Wenn wir irgendwo jemanden sehen, zum Beispiel ein homosexuelles Pärchen, dann sage ich ihr auch „Das ist okay, man kann sich ja aussuchen, wen man liebt.“ Ich möchte sie da so aufwachsen lassen, dass sie auch mal nach rechts und links schaut und mit Akzeptanz durch das Leben geht. Auch bei „Fräulein Kurvig“ geht es ja nicht nur um ein positives Körperbild, sondern auch um Selbstakzeptanz. Ist es das, was für dich das Projekt so besonders macht? Ja, ich finde, das ist ein ganz tolles Thema. Also ich arbeite auch mit Menschen mit Behinderung und da ist man es leider gewohnt, wenn man in der Gruppe unterwegs ist, dass viele Leute noch gucken und nicht wissen, wie sie damit umgehen sollen. Aber mir ist es wichtig, dass jeder Mensch so akzeptiert wird, wie er ist. Letztendlich zählt der Charakter und nicht, ob jemand eine Behinderung hat oder dick, dünn, dunkelhäutig, transsexuell ist. Das Innere zählt. Manchmal steht man ja trotzdem vorm Spiegel und denkt „Gott, wie seh ich denn heute aus?!“. Wie holst du dich aus diesem negativen Selbstbild wieder heraus? Ich denke einfach, es auch zulassen. Man darf auch mal nicht so gut drauf sein. Klar, habe ich das manchmal auch. Ich spreche dann mit meinem Partner darüber, dann nimmt er mich in den Arm, ich atme einmal tief durch und wenn einem zum Weinen zumute ist, ist das doch auch ok. Was würdest du Menschen sagen, die immer wieder an sich selbst zweifeln? Besinnt euch einfach auf eure eigenen Stärken. Guckt nicht immer auf Andere, ob die fünf Kilo mehr oder weniger wiegen. Ich finde, man sollte einfach von innen heraus strahlen. Wenn du mit dir selber zufrieden bist, dann wirkt man nach außen auch ganz anders. Der Charakter ist das, was einen Menschen schön macht. Der Kalender für 2023 ist unter www.digistore24.com/product/392638 zu bekommen. Mehr über das Projekt und die Gala unter www.schoenundumfangreich.com/Fraeulein-Kurvig VERSENGOLD 12.11.22 / BOCHUM, RUHRCONGRESS STEVE´N´SEAGFULLS 14.11.22 / BOCHUM, MATRIX IRISH FOLK FESTIVAL 15.11.22 / DÜSSELDORF, SAVOY THEATER MILLIARDEN 17.11.22 / DÜSSELDORF, RATINGER HOF KAPELLE PETRA 24.11.22 / DÜSSELDORF, RATINGER HOF BUNTSPECHT 29.11.22 / BOCHUM, ROTUNDE KOPFECHO VS. BLAUFUCHS 03.12.22 / ESSEN, DON´T PANIC MOKA EFTI ORCHESTRA 07.12.22 / ESSEN, LICHTBURG TARJA TURUNEN 07.12.22 / BOCHUM, CHRISTUSKIRCHE MASSENDEFEKT 10.12.22 / DÜSSELDORF, MITSUBISHI ELECTRIC HALLE TOM BECK 16.12.22 / ESSEN, ZECHE CARL FLASH FORWARD 17.12.22 / OBERHAUSEN, ZENTRUM ALTENBERG CALLEJON 17.12.22 / DÜSSELDORF, STAHLWERK VERLEGT! 50+2 07.01.23 / ESSEN, WESTSTADTHALLE GREGOR HÄGELE 16.01.23 / DORTMUND, FZW CLUB TAMINO 09.02.23 / DÜSSELDORF, ZAKK KNASTERBART 09.02.23 / BOCHUM, ZECHE SCOTT STAPP 22.02.23 / DORTMUND, FZW ACHIM REICHEL 07.03.23 / ESSEN, LICHTBURG MAX VON MILLAND 10.03.23 / BOCHUM, ROTUNDE HAGRIDS HÜTTE 13.03.23 / ESSEN, LICHTBURG PATRICIA KELLY 15.03.23 / ESSEN, LICHTBURG 16.03.23 / DÜSSELDORF, TONHALLE 22.03.23 / MÜHLHEIM, STADTHALLE · 23.03.23 / DORTMUND, WESTFALENHALLE 2 DAVID HASSELHOFF 19.03.23 / DÜSSELDORF, MITSUBISHI ELECTRIC HALLE THE ANSWER 28.03.23 / ESSEN, TUROCK JOHANNES OERDING 06.04.23 / OBERHAUSEN, RUDOLF-WEBER ARENA MAX GIESINGER 08.04.23 / DÜSSELDORF, MITSUBISHI ELECTRIC HALLE LESLIE CLIO 28.04.23 / BOCHUM, CHRISTUSKIRCHE FLOOR JANSEN 07.05.23 / OBERHAUSEN, TURBINENHALLE 2 THE DIRE STRAITS EXPERIENCE 31.05.23 / DÜSSELDORF, MITSUBISHI ELECTRIC HALLE MIKE & THE MECHANICS 07.06.23 / DÜSSELDORF, MITSUBISHI ELECTRIC HALLE SILBERMOND 30.06.23 / GELSENKIRCHEN, AMPHITHEATER FURY IN THE SLAUGHTERHOUSE 28.07.23 / GELSENKIRCHEN, AMPHITHEATER Bei der "Fräulein Kurvig"-Gala dürfen Frauen jedes Formats auf den Laugsteg. CONCERTTEAM NRW INFOS & TICKETS UNTER WWW.CONCERTTEAM.DE

coolibri Magazine 2020/21

coolibri Magazine 2019

coolibri Magazine 2018

coolibri Magazine 2017

coolibri Magazine 2020/21

coolibri Magazine 2017

coolibri Magazine 2019