Events, Trends und Reportagen für die Rhein-Ruhr-Region
Aufrufe
vor 4 Monaten

März 2021 - coolibri

  • Text
  • Ruhrgebiet
  • Kultur
  • Streaming
  • Filme
  • Duesseldorf
  • Gastronomie
  • Essen
  • Bochum
  • Menschen
  • Dortmund
  • Raum
  • Lust
  • Mann
  • Frau

OUTDOOR Foto: (A) Stefan

OUTDOOR Foto: (A) Stefan Schütze SchlossBodelschwingh Faszinierende Fassaden Corona wirbelt vieletouristischeAktivitäten durcheinander.Gut istesda, wenn Gebäude nichtnur mirinnerer Schönheitbetören, sondern auch vonaußen, mitAbstand betrachtethübsch sind.Dasind zumBeispiel die vielen Schlösserinder Region, die dieBesucher schonvon weitem wissenlassen: Hier haustein Stück Geschichte. Und zahlreiche beeidruckendeVillen. SandraHeick hatauf und hinter Fassaden geschaut. Essen: VillaHügel DieVillaHügel mitihren 269Räumenthrontinmitten eines28HektargroßenParksüberdem Baldeneysee. Von1873bis 1945 war siedas Wohnhaus undRefugium derUnternehmerfamilieKrupp, mimteaberauch denwürdigenRahmenfür zahlreiche Empfänge undFestlichkeiten. Unter denGästenwaren Kaiser undKönige, Unternehmer aus aller Welt,Politiker undRegierungschefs vieler Nationen,Wissenschaftler undKünstler. Heuteist dieschmuckeVilla Eigentumder AlfriedKrupp vonBohlenund Halbach-Stiftung. Siegiltals einSymboldes Zeitalters derIndustrialisierung. 52 Foto: Alfried Krupp von Bohlen und Halbach-Stiftung /Peter Gwiazda Dortmund:Schloss Bodelschwingh Schloss Bodelschwingh –ein Wasserschlossim Renaissance-Stil –ist eine derletzten Anlagen im Ruhrgebiet,die sich noch in Privatbesitzbefinden. Um 1300 erbauteRitterGiselbert I.,genanntSpeke,ein Zweikammerhaus aufEichenpfählen. Alle Teiledes Wasserschlosses ruhen bisheute aufdiesenPfählen,die durch dasumgebende Wasser konserviertwerden. 1302 übertrug derRitterdas Haus „Bodelsvenge“an denGrafenvon derMark underhieltesimGegenzug zumLehen zurück.Diese ersteurkundlicheErwähnungdes Hauses Bodelschwingh enthältbereits dasSymbol, dasbis heute das Wappen derFamilievon Bodelschwingh ziert: eine rautenförmige, an denEcken verzierte Schnalle. DerErbevon Ritter Giselbert, ErnstI., nannte sich „deBodelswinge“und erwarb 1336 dieörtlicheGerichtsbarkeit. Mitder Zeit kam mancheranden Pranger, mancheranden Galgen. Doch dasist Geschichte.Heute setzen die Besitzer aufLandwirtschaftund dasKonzept „Wohnenund Arbeitenauf Schloss Bodelschwingh“. DieVorburg undein Großteil des Parks dienen denBewohnern als Erholungsraum.Sie sind,ebensowie dasSchloss,nur in seltenen Fällen derÖffentlichkeit zugänglich. Dann aber kommt sieinScharen. Altena (Sauerland): BurgAltena DieBurgAltenagiltals eine derschönstenHöhenburgen Deutschlands. Sie thront in malerischer Lage hoch über deralten Drahtzieherstadt, dersie ihren Namengab.Der einstige Wehrbau, im 12.Jahrhundert errichtet, hatharte Zeitenhintersich. Zeitweisenutze manihn als Gefängnis,als Kriminalgericht, als Armenhaus.Und da war starker Verfall. Doch dasBlatt wendetesich: Zu Beginn des20. Jahrhundertswurde dieBurgAltena umfassend renoviertund zu der imposanten Burg umgestaltet, dieheute so vieleMenscheninihren Bann zieht. Seitdemlässt siedie Herzenvon RitterundBurgenfanshöherschlagen. Foto: Märkischer Kreis

OUTDOOR Wuppertal: Von-der-Heydt-Turm „Rapunzel, lassdeinHaarherunter“ –das denkt mancher, wenn er vordem Von-der-Heydt-Turm steht. Dersteht tief im Wald derKönigshöhe undist einseltenesBeispiel für einenAussichtsturm im Stil derDeutschen Renaissance. DieGeschichteder Turmsreichtbis ins19. Jahhundert zurück. 1891 beschloss derElberfelder Verschönerungsverein,der StadtWuppertal 5000 Reichsmark füreinen Aussichtsturm auf demKiesbergzustiften.Mit derstädtischen Zusage zurBeteiligungund mitStiftungsgeldern derFamilieVon derHeydt konnte dasBauvorhabenrealisiert werden.Die Höhedes märchenhaften Bauwerks:20Meter. Foto: Adobe Stock Foto: Friederike Scholz /MST Dortmund:Hohensyburg Tief im Dortmunder Süden,nicht weit vonder gleichnamigenSpielbank entfernt,liegt mitder Hohensyburgeineder ältesten Burgruinen desRuhrgebiets. DieSyburgwurde im 12.Jahrhundert aufdem Gelände einerehemaligen sächsischenFliehburg erbaut.Aus Ruhrsandstein.1287dann kameszur teilweisen Zerstörung. Seit 1945 istdie sehenswerteRuineimBesitzdes LandschaftsverbandesWestfalen-Lippe. Der Mauerring, zwei Bergfriede undauch ein Saalbau (Palas)sindnochzuerkennen. Und werdie Hohensyburgbestaunt, kann gleich auch noch einenBlick kauf den20Meter hohen Vincke-Turm nebendran werfen.Der Aussichtsturm wurde 1857 zu Ehrendes ersten Oberpräsidentender ProvinzWestfalen errichtet. Foto: (A) Stefan Schütze Mülheimander Ruhr:Schloss Broich BlutigeSchlachten undhöfischer Glanz: In den Fassaden vonSchloss Broich schlummertGeschichte. „Die bedeutendste karolingischeBefestigungsanlageimdeutschen Sprachraum“– diesen etwassperrigenTitel trägt es seit Ausgrabungeninden 60er-Jahren, beidenen sich sein wahresAlter offenbarte. DieUrsprungsanlage vonSchloss Broich entstand im 9. Jahrhundert,vermutlich als Sperrfortgegendie Normannen,die 883Duisburg eroberthatten. Ende des11. JahrhundertsließenEdelherrendie Anlage dann zum Dynastensitz ausbauen,bevor es im 12.Jahrhundert zu einemvölligenUmbzw. Neubau kam. Da wurde dieheutige Ringmauer errichtet, in derenMitte sich einriesiger, heuteals Turmstumpf ergrabener Bergfriedbefand.DochSchloss Broich fand keinen Frieden. Immerwiederkam es zu Zerstörungen. Im 17 Jahrhundertschließlich wurde dasheutige Hochschlosserbaut. Heuteist es im städtischenBesitzund zeigtsichals spannender Kontrast zu denHochhäusernMülheims. Essen: SchlossLandsberg Schloss Landsbergliegt in einemWaldstückoberhalb derAugust-Thyssen-Straße.Eswurde Ende des13. Jahrhundertsvon Graf Adolph V. vonBergzum Schutz eineswichtigen Ruhrübergangsgebaut. Im 17.Jahrhundert kameszuumfangreichenUmbautenvorgenommen,die denalten Wehrbauinein Renaissance-Schlossverwandelten. 1903 dann gelangte es in denBesitzdes Großindustriellen August Thyssen, der es zu einemrepräsentativen Wohnsitz umgestaltete. Fortan fanden dortviele Veranstaltungen desIndustriellenstatt.Heute gehörtSchloss Landberg zurThyssen- Krupp-Gruppe undwirdals Fortbildungsstätte genutzt. Hinter demSchloss findensichWanderwege. 53 Foto: Sandra Heick

coolibri Magazine 2020/21

coolibri Magazine 2019

coolibri Magazine 2018

coolibri Magazine 2017