Events, Trends und Reportagen für die Rhein-Ruhr-Region
Aufrufe
vor 10 Monaten

März 2018 - coolibri Dortmund

  • Text
  • Dortmund
  • Bochum
  • Duisburg
  • Oberhausen
  • Zeche
  • Jazz
  • Musical
  • Schauspielhaus
  • Vortrag
  • Gelsenkirchen

CLUBBING 17.3.

CLUBBING 17.3. PLANETARIUM, BOCHUM coolibri präsentiert Motte im Weltall Rave-Legende und Loveparade-Mitbegründer Dr. Motte zeigt im Bochumer Planetarium bei der „DJ & Space“-Reihe seine ruhige Seite. Im Gespräch verriet er Charlotte Braun, was ihn zur atmosphärischen Klangkunst treibt. Wie läuft dein Auftritt im Planetarium ab? Ich darf zu Projektionen von Sternen an der Kuppel im Planetarium Musik spielen. Da ich zweimal eine Stunde Musik spielen werde, sind es eigentlich zwei DJ-Sets. Ich mache mir einen genauen Ablaufplan dafür, lasse mich aber auf den Augenblick und die Atmosphäre im Planetarium Foto: Yves Borgwardt ein. Ich bin gerne der Katalysator des Augenblicks und durch meine Anwesenheit, möchte ich Dinge in Gang setzen. Das wird spannend. Warum beteiligst du dich an der „DJ & Space“- Reihe? Als die Anfrage von „DJ & Space“ reinkam, dachte ich nur „WOW!“ – jetzt geht dann doch ein Traum in Erfüllung. Ich finde das Format spannend und eine schöne Herausforderung. Ich bereite mich sehr intensiv darauf vor, die beste Musik zu spielen und daraus einen unvergesslichen Abend zu kreieren. Was verbindest du mit dem Ruhrgebiet? Ich verbinde mit dem Ruhrgebiet alte tolle Industriearchitektur aus der Blütezeit der Industrie in Deutschland. Leider liegt davon viel zu viel brach. Blühende Landschaften sehen anders aus. Welche musikalischen Pläne hast du für 2018? Ich bin zurzeit viel im Studio und möchte zu Weihnachten 2018 ein neues „Dr. Motte“-Album präsentieren. Mal sehen, ob das klappt. Sonst bin ich weiterhin sehr viel unterwegs. coolibri verlost 3x2 Tickets auf coolibri.de 10.3. ARTHEATER, KÖLN Beats und Glitzer Auf der BACKSTAGE DiARiES feiern alle, die „Queer, Straight, Not Sure oder Rock’n’Roll“ sind zu einer Melange aus Indie und Techno. Für die richtigen Indie-Klänge sorgen der Berliner DJ Alex Reitinger aka „Queer Mum“ und DJ Pol aus Frankfurt, die Technokassetten werfen Exildiscount, DJane Arantxa Gallardo und Kölns very own DJ Alalkih (Foto) an. Und Im Café warten Kimberly Kiss, Laila Licious und Marcella Rockefeller von den Real Queens – der glitzernde Wahnsinn. Das Abschlusswort gebührt den Veranstaltern: „Fühlt Euch frei und liebt Euch: Oben, Unten, Vorne und Hinten!“ Foto: Veranstalter 10.3. KIT, DÜSSELDORF 10.3. LIVE MUSIC HALL, KÖLN 23.3. CAFÉ ADA, WUPPERTAL Foto: Veranstalter Foto: Live Music Hall Foto: Jan LeGitan Alt trifft neu Spannende Kombo: Beim Electro Swing Club treffen Charleston und Swing-Musik der wilden 20er auf die fetten Beats aus dem Hier und Jetzt:. Wozu bereits in den Kooperationsstädten Amsterdam, London, Paris und Zürich auf der Tanzfläche gefeiert wird, das darf in NRW natürlich nicht fehlen. Seit mehr als sieben Jahren bringt das DJ-Team Schwarze Katze Weißer Kater den Glaskasten an der Düsseldorfer Rheinuferpromenade mit seinem ausgesprochen tanzbaren Set bereits zum Beben – stets unter der Devise „atmosphärisches Chaos, das beglückt“. 54 Garten des Rocks Wer sich danach sehnt, mal wieder eine Runde zu pogen und die Tanzfläche zu rocken, der gehe zum Rockgarden. Die Party ist bereits seit über 20 Jahren Anlaufstelle für Liebhaber von Rock und Metal. Von Slipknot über Parkway Drive, die Foo Fighters und The Hives bis hin zu Incubus ist alles dabei, was das Banger-Herz schneller schlagen lässt. Die DJs Marcel und Mario heizen dem Publikum der „größten Alternative-, Hardcore-, Emo/Screamo-, Metal-Party“ von Köln mit Dauerfeuer ein und legen auch mal den einen oder anderen sehr undergroundigen Hit auf. Globale Tänze Passend zum Frühlingsbeginn legen Jan LeGitan (Foto) und DJ Brass-Pu-Tim Sounds von Orient und Okzident auf und feiern mit der Balkan Beate eine Gypsy World Sound Party. Hier treffen moderne Rhythmen auf kulturelle Ursprünge. Getanzt wird zu Musik von allen Kontinenten der Erde: Euch erwartet eine bunte, wilde Mischung aus Balkan, Cumbia und arabischen Klängen, gespickt mit neuen elektronischen Varianten. Das DJ-Team, das sich bei seiner Musikauswahl von Reisen beeinflussen lässt, bereitet euch einen unvergesslichen Abend, der sicher nichts für müde Knochen ist.

CLUBBING 2.3. GROßMARKTSCHÄNKE, DORTMUND 3.3. ROTUNDE, BOCHUM Zurück zu Indie Kennt ihr noch The Strokes, Franz Ferdinand und die Artic Monkeys? Diese Bands und viele weitere bescherten uns zwischen 2001 und 2008 die goldene Zeit des Indie-Rocks. Take Me Out holt diese Ära zurück und versorgt willige Tänzer mit Klassikern und aktuellen Indie- Songs. Wer bestimmte Songwünsche hat, kann die direkt reinreichen: Eavo (Foto) freut sich über jeden Tipp für sein Set, das immer und überall das Partyvolk zum Tanzen bringt. Der Münsteraner ist seit Jahren im Indie-Rock zu Hause – das zeigt auch seine hervorragende Songauswahl. Foto: Katrin Hesse coolibri präsentiert Sonne und Bass Wagner Borges Ribeiro de Souza aka Patife und sein sonniges Set zählen zu den Highlights des aktuellen Rotunde-Programms – und versprechen einen Abend voll positiver Vibes. Der Drum&Bass-DJ aus Brasilien hat bereits auf den dicken UK-Labels veröffentlicht und aktuell mit „Viva Brazil“ eines der überzeugendsten Alben des Jahres am Start. In dem treffen extrem tanzbare Grooves auf fesselnde Einflüsse von Samba bis Soul. Support-Acts: Doc H und Senji vom Kollektiv bassfalter und Dash. coolibri verlost 3x2 Tickets auf coolibri.de Foto: V Records Sun and Bass 20 18 paintings by Francesca Sundsden 20. + 21. JUNI ESSEN LICHTBURG 19.04. Aachen, Musikbunker 20.04. Essen, Turock 29.03. - 17.06. Wesel, Recklinghausen, Mönchengladbach, Aachen, Moers 18.03. Bochum, ZECHE 28.3. ZENTRUM ALTENBERG, OBERHAUSEN 31.3. SISSIKINGKONG, DORTMUND Es wird düster Donnerstags beherrscht die Dunkelheit das Zentrum Altenberg: Bei der Düsterdisco kann in schwarzem Szene-Look zu EMB, Wave, Synthie und auch Pop, Indie und 80s das Wochenende willkommen geheißen werden. Im März geht‘s dank Karfreitag auf den Mittwoch! Seit mehr als 15 Jahren wird im Eisenlager der ehemaligen Zinkfabrik die Nacht zum Tag gemacht – aktuell zu den Sets von den DJs Michelle und AlexX Bo- ToX. Damit der Magen nicht knurrt, locken die Veranstalter mit Gratis-Buffet. Für einen Eintritt von 3 Euro und einem Mindestverzehr von lediglich 2 Euro ist das doch der helle Wahnsinn. Foto: Zentrum Altenberg Neue Runde Die Native kehrt zurück aus ihrem Winterschlaf. Das beliebte Format rund um alle gängigen Gefilde der Gitarrenmusik umschmeichelt die Gehörgänge geneigter Partybesucher mit Britpop, Psychedelic, Mod, Beat, Rock, 60s und allem anderen, was nach ordentlich Schmackes in den Saiten klingt. Auflegen wird The Incredible Lad, dazu geladen wurdeDJ EyeSpy, der schon in allen großen Städten von Dortmund bis Duisburg in Clubs wie der Goldkante oder dem Goethebunker für frohlockende Tanzwut auf dem Dancefloor gesorgt hat. Charlotte Braun Foto: Veranstalter KENDRICK LAMAR KYGO MUMFORD AND SONS LIAM GALLAGHER BASTILLE THE KOOKS u.v.m. alle Heimspiele Düsseldorf, ARAG CenterCourt BARCLAY JAMES HARVEST featuring Les Holroyd 27.03. Essen, Lichtburg © Sabine Holroyd DAVID GUETTA MARTIN GARRIX THE CHAINSMOKERS DIMITRI VEGAS & LIKE MIKE u.v.m. 01.09. Bottrop, Movie Park 55 Tickets auf www.ADticket.de

coolibri Magazine 2018

coolibri Magazine 2017

edition coolibri

Ruhrgebeef No7 - Leseprobe
Ruhrgebeef No6 - Leseprobe
Backmagazin
Ruhrgebeef No5 - Leseprobe
Ruhrgebeef No4 - Leseprobe
Leseprobe: Ruhrgebeef - Vol 2
Landtagswahl NRW 2017
coolibri Campus NO 02