Events, Trends und Reportagen für die Rhein-Ruhr-Region
Aufrufe
vor 3 Jahren

März 2017 - coolibri Oberhausen, Duisburg, Mülheim

  • Text
  • Dortmund
  • Bochum
  • Oberhausen
  • Duisburg
  • Sucht
  • Lesung
  • Vortrag
  • Jazz
  • Zeche
  • Ruhr
  • Www.coolibri.de

C O O L I B R I L O K A

C O O L I B R I L O K A L O B E R H A U S E N B O T T R O P Mit einem Flashmob starteten die Schüler ihre Klima Reise. Foto: Stadt Oberhausen Achtklässler in Bottrop erkunden für drei Tage Berufe. Foto: Stadt Bottrop Diese Reise ist gut fürs Klima Oberhausener Unternehmen, die sich im Bereich Klimaschutz engagieren, können ihre Pforten für rund 90 wissbegierige Schüler öffnen. Mit einem Flashmob am Bahnhofsvorplatz in Oberhausen starteten vergangenes Jahr die Neuntklässler der Gesamtschule Osterfeld ihre Klima Reise. An dem Projekt der Leitstelle Klimaschutz der Stadt Bonn nehmen sie seitdem teil. Sie besuchten Betriebe, die Anlagen zur Photovoltaik und Wärmepumpen verwenden, und diskutieren im Nachgang, wie die durch die Busfahrt entstandenen CO2-Emissionen durch Energiesparen kompensiert werden könnten. Am 5. Juli wollen die jungen Oberhausener wieder auf die Reise gehen. ei Infos für Unternehmen, die Teil der Reiseroute werden wollen, gibt es unter 0208-825 3578 oder per E-Mail an klimaschutz@oberhausen.de. Ab ins Berufsfeld Die Auswahl der möglichen Ausbildungsberufe und Studiengänge ist sehr groß. Damit die Schüler in Bottrop in dem Auswahl-Dschungel nicht untergehen, nehmen die Weiterführenden Schulen der Stadt am Landesprogramm „Kein Abschluss ohne Anschluss“ teil und bieten für Achtklässler „Berufsfelderkundungen“ an. Nach einer individuellen Potenzialanalyse, können die Schüler bei drei Unternehmen Berufsfelder erkunden. Die zentralen Berufsfelderkundungstage finden vom 3. bis 7. April statt. Rund 1 000 Achtklässler, entscheiden vorab, wo sie hin möchten, idealerweise jeweils einen Tag in drei völlig unterschiedliche Bereiche. Nicht nur Betriebe haben sich freiwillig gemeldet, sondern auch die Stadt Bottrop als Arbeitgeber beteiligt sich an den Tagen der Berufsfelderkundungen und stellt in diesem Jahr 70 Praktikumsplätze zur Verfügung. Festivalorte Festivalzentrum: Dortmunder U Kino im U | Schauburg sweetSixteen – Kino im Depot CineStar Kino in Köln Filmforum im Museum Ludwig Förderer www.frauenfilmfestival.eu

C O O L I B R I L O K A L O B E R H A U S E N Hopp, hopp, hurra Die CineStar-Kinogutscheine. Ab 10 € Gutscheine gibt’s im Kino oder auf shop.cinestar.de Daumen hoch für Sterkrade Der Daumen zeigt ziemlich oft nach unten. Und auch an den Kommentaren ist abzulesen, dass die Bürger mit der Sterkrader Innenstadt wenig zufrieden sind. Sie bemängeln verwahrloste Spielplätze, schlechte Parkmöglichkeiten, Leerstand, Verkehrslärm und mangelnde Sauberkeit. Auf einer interaktiven Karte haben die Bürger auf der Internetseite www.buergerbeteiligung.de/stadtteilprojektsterkrade noch bis zum 17. April Gelegenheit, genau einzutragen, was sie stört und was ihnen gefällt. Etwa beim Volkspark, der E-Bike-Ladestation und Projekten wie der Essbaren Stadt geht dabei bisher der Daumen nach oben. Gleichzeitig haben die Teilnehmer die Möglichkeit, ihre Wünsche auf dem virtuellen Stadtplan punktgenau zu hinterlegen, Anregungen zur Verkehrverbesserung sowie zur Grün- und Freiflächengestaltung zu hinterlassen. Die Stadt möchte die Bürger mit dieser digitalen Markierung konkreter Orte in den Entwicklungsprozess der Sterkrader Innenstadt einbeziehen. Die Ergebnisse der insgesamt dreimonatigen Beteiligungsphase sollen anschließend als ein bedeutender Bestandteil in die Stärken-Schwächen- Analyse des Nahmobilitätskonzeptes einfließen. Darüber hinaus ist geplant, daraus Maßnahmen zu entwickeln, wie sich die Nahmobilität in der Sterkrader Innenstadt künftig spürbar verbessern lässt. Im Hinblick auf den späteren Gestaltungswettbewerb für den öffentlichen Raum sollen die Kommentare und Einschätzungen dazu dienen, den Büros Anregungen und Hinweise an die Hand zu geben, die sich dann in den konkreten Konzepten auch wiederfinden. Das Ziel ist, der Sterkrader Innenstadt mithilfe von Städtebaufördermitteln in den kommenden Jahren ein neues Profil zu geben und die Aufenthaltsqualität für die Menschen sichtbar zu verbessern. Im Zuge der beginnenden Umsetzung des „Integrierten Handlungskonzeptes Oberhausen Sterkrade“ erfolgt begleitend zu den ersten Konzeptentwicklungen eine umfassende Beteiligung aller relevanten Gruppen im Projektgebiet. Ein besonderer Schwerpunkt liegt dabei auf der Mitbestimmung von Kindern und Jugendlichen. Die Erneuerung in der Innenstadt fördern das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit, das Ministerium für Bauen, Wohnen, Stadtentwicklung und Verkehr des Landes Nordrhein Westfalen sowie die Stadt Oberhausen mit Mitteln aus dem Programm „Aktive Stadt und Ortsteilzentren“. ds Foto: Stadtteilbüro Sterkrade Staatlich anerkannte Ausbildung zum/zur Heilpädagog/in in Teilzeitform Kostenloser Info-Tag: 18.03.2017 14.00 - 17.00 Uhr im Semnos-Zentrum, Duisburg-Neudorf Weitere Informationen und unsere Besonderheiten finden Sie auf: www.semnos-fachschule.de Billinger & Schulz 15.3. ✖ 17.3. ✖ 18.3. ➽ 18.30 Uhr ➽ Kunsthalle Düsseldorf fft-duesseldorf.de Tickets ➼ (0211) 87 67 87-18 Das FFT wird gefördert durch die Landeshauptstadt Düsseldorf und das Ministerium für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport des Landes Nordrhein-Westfalen 25

coolibri Magazine 2020

coolibri Magazine 2019

coolibri Magazine 2018

coolibri Magazine 2017

edition coolibri

Ruhrgebeef No. 8 - Leseprobe
Ruhrgebeef No7 - Leseprobe
Ruhrgebeef No6 - Leseprobe
Backmagazin
Ruhrgebeef No5 - Leseprobe
Ruhrgebeef No4 - Leseprobe
Leseprobe: Ruhrgebeef - Vol 2
Landtagswahl NRW 2017
coolibri Campus NO 02