Events, Trends und Reportagen für die Rhein-Ruhr-Region
Aufrufe
vor 2 Monaten

Mai 2021 - coolibri

  • Text
  • Eurovision
  • Comedy
  • Buehne
  • Gastronomie
  • Restaurants
  • Kontaktanzeigen
  • Kalender
  • Termine
  • Musik
  • Schauspiel
  • Hagen
  • Wuppertal
  • Duisburg
  • Essen
  • Bochum
  • Dortmund
  • Duesseldorf
  • Ruhrgebiet
  • Film
  • Kunst

T E L E G R A M M E

T E L E G R A M M E Dortmund Seit dem15.4. stehen dieGewinner:innen des „World PressPhoto Awards“ 2021 fest –und siedürfen an mehrerenStandorten ihre Arbeitenausstellen, u.a. im Dortmunder Depot. Vom8.bis 30.5. sind dieGewinner:innen- Arbeitenzusehen.Dortmundist damiteiner dererstenAusstellungsorte dieser ausgezeichneten Pressefotografien. Nach einemganzenJahrPauseohnerichtigeKonzertekehrt das FZW mit einemneuenKonzept zurück: je nach aktueller Lage werden Konzerte gespieltund ausschließlichonlineübertragenodernachMöglichkeitals hybrides System angeboten. Heißt,ein Teil desPublikumsdarfvor Ortdabei sein,der Rest schaut vomheimischen PC aus zu.Eslohnt sich also,das aktuelleProgramm malabzuchecken. Istder Gedankenicht schön,baldunter freiem Himmel einTheaterstück sehenzukönnen? Dann istDaumendrücken angesagt.Vom 29.5.bis 9.6. plantdas EnglishTheatre Düsseldorf, Vorstellungeninder Kaiserpfalzruine zu zeigen.„Shakespeare am Rhein–Romeo&Juliet“sollzehnMal laufen. Das BBK-KunstforuminDüsseldorf-Flingern zeigteinebesondere Begegnung:„Artolog“ istdas Aufeinandertreffen derWörter„Dialog“und „Art“. Doch werkommunizierthiermiteinander?EssindKünstler:innen aus Deutschlandund demIran, diesowohl hinsichtlich ihrerReligionals auch ihrerKulturäußerst unterschiedlichgeprägt wurden. DasversprichteinerseitsGegensätze, anderseits aber ebenso Gemeinsamkeiten. Essen David Bowieveröffentlichte 2013 denSong„WhereAre We Now“,der eine Liebeserklärungund einenmelancholischen Rückblickauf seineBerliner Zeit darstellte. Christian August,Johannes Mundingerund TomislavTopic stellendas Erkundendes öffentlichen Raumes in denMittelpunkt undbeleuchtendas aktuelleLeben in einerGroßstadt währendeiner Pandemie. Noch biszum 30.5.zeigen sieihreWerke in der 44309StreetArt Gallery. Duisburg Natürlichsolltedie Neuinszenierung derKammeroper „Romeo &Julia“ vonBoris Blacherauf dergroßenBühne desTheater Duisburg laufen.Nach mehrmaligemVerschieben wirdnun einwenig umgekrempelt: seit Mitte April läuft dasimMärzaufgenommeneStückauf operavision.eu kostenlosimStream–unddas einhalbesJahr lang. DieFührung„DerWeg derKohle“hat Facetten einerdigitalen Schnitzeljagd. Foto: Stiftung Zollverein Das berühmteEssener Weltkulturerbe, dieZeche Zollverein,lädt auf einenbesonderenvirtuellenErkundungspfadein.Die Führung „Der Weg derKohle“ hatFacetteneiner digitalenSchnitzeljagd,umden Alltag einer Kokerei undZeche neuartig erleben. Biszu20Teilnehmer:innen nehmen gleichzeitig am Zoom-Meeting teil underleben spannende undinformative Außen- undInnenaufnahmen. „Romeo &Julia“inDuisburg Düsseldorf SchonLust, malwiederins Freibadzugehen?JenachHygienekonzept undaktueller Lage istdas malmöglich,mal auch nicht. JungeDesigner:innenzeigenvom 8. Bis30.5. im NRW-ForumDüsseldorf eine bunteMischung an Ausstellungsstückenzur Thematik „Freibad“, insgesamt 32 an derZahl.ObMode, Objektkunst,Malerei,Keramik oder Videos–facettenreichwirdessowohl vonden Medien als auch vonden Inhaltsschwerpunkten. 20 Foto: Hans Jörg Michel Haltern amSee „Aus derSchatzkammer derCaesaren“ –solautetdie aktuelle AusstellungimLWL RömermuseuminHaltern am See, dieGeheimnisse römischerHandwerkskunstoffenlegt.Leider darf dasMuseumvorerst nurvirtuellbesuchtwerden, wasaberdem ErlebniskeinenAbbruch tunmuss. Führungengibtessowohl für Erwachsene alsauch fürFamilien mitKindern mitunterschiedlichen Schwerpunkten. Köln Natürlichwäre es liveineiner Halleschöner –aberdie Hauptsache ist doch,esfindetüberhaupt statt. Das Tanzfestival SoloDuoNRW +friends darf vom21. und22.5. jeweils um 20 Uhrseine Vorstellungenonlinespielen. Zuschauer:innen könnenimChatund über einAbstimmungsverfahrenihre Favorit:innen im Solo undDuo wählen,die dann am 23.5.um18 Uhrgekürtwerden.

T E L E G R A M M E Foto: Körperwelten Ausstellungsdokumentation Mülheim „Körperwelten“ sind in Mühlheim zu bestaunen. Foto: Theater ander Niehburg Monheim „Bitte berühren!“.Kunst undKulturzum Anfassen.Gehtdas überhauptaktuell? Hoffentlich.DennKünstler ManfredWebel möchtegenau damitam 15.5.inMonheim seineTourdurch zwölf StädteinNRW beginnen.Erwill über eine Wocheauf demMonheimer Rathausplatzgastieren,bevor er mit seinem rollendenAtelier –ein Kunst-Container –weiterzieht.Eslohnt sich also, dieAugen offenzuhaltenund Armeauszustrecken. Mülheim Mülheimist mutig! Mitder weltberühmten Reihe „Körperwelten“,die diesmalden Schwerpunkt „EineHerzenssache“ trägt, undder nichtweniger aufregenden„Terrakotta Armee–DasVermächtnis desewigenKaisers“ stehen gleich zwei neue Ausstellungen parat, dietrotz schwieriger Umstände –ein negativerCorona-Test mussvorgelegt werden –inden erstenTagen vielebegeisterte Besucher:innenanlockenkonnten.„Körperwelten“ läuftnochbis MitteAugust, „Die Terrakotta Armee“ bisMitte September. Oberhausen Showsschaut maninKrisenzeitenschonmal im Auto sitzend an. Wersagt, dass mannur Filmeaus demAutoherausanschauen kann? Das Theaterander Niebuhrg setztseine im letztenJahr angefangenen Shows fort undmacht in diesem Jahr weiter.Das Programm wechselt regelmäßig undbietetaktuell auch einSwing-Musical. Ticketsgibtesüberdie Homepage. Oer-Erkenschwick Auch das Barockorchester„CatervaMusica“ mussteauf Onlineshows umsteigen.ImMai stehen an:„Gassenhauer–Lieder,Tänze undFollien des 16.bis 17.Jh.“(1.5.)und „Ilmaestro di capella“ (30.5.). WeitereKonzerte sind in Planung, sodass es sich lohnt, regelmäßigauf dieHomepagezu schauen. Recklinghausen Am 1.5. soll es losgehen:die 75. Ruhrfestspiele werden stattfinden. In welcher Form,mussteilweise spontanentschieden werden.Essindreine Onlinevorstellungenmöglich,hybride Formen für Onlinezuschauer:innenund Gäste vorOrt,aberauch einLivefestival.Bis zum 20.6.läuft dieSaison undkann hoffentlich vieles so zeigen,wie erwünscht. Verschiedene Orte DieWuppertaler Improvisationskünstlerin GundaGottschalk bringt mitihrem „PostBabel“-Projekt ihremPublikum einmodernesThema näher: wir alleleben in einerglobalisierten Welt, dievollerkomplexerZusammenhänge besteht. Wiefunktioniertdarin nurKommunikation? Eine Gruppe aus (Video-)Künstler:innen undMusiker:innen präsentieren einaudiovisuellesErlebnis.Gemeinsam etwasBauen,umdie Zukunftlebenswerter zu gestalten–deswegender Babel-Bezug.Terminesindfür den26.-30.5. in Bonn,Duisburg, Wuppertal, Essenund Bochum angekündigt. Wuppertal Im Vonder Heydt-Museum in Wuppertalstehenseitder Wiedereröffnung MitteMärzzweineue Ausstellungenzur Besichtigungparat:„Vision und Schrecken derModerne –Industrie undkünstlerischer Aufbruch“(bisMitte Juli) und„GoldeneZeiten–DieSammlungNiederländischerKunst und ihre Geschichte(n)“ (bis April 2022).Auch hier solltenregelmäßigdie aktuellenRegelungenund Öffnungszeitenerfragt werden. 21

coolibri Magazine 2020/21

coolibri Magazine 2019

coolibri Magazine 2018

coolibri Magazine 2017