Events, Trends und Reportagen für die Rhein-Ruhr-Region
Aufrufe
vor 2 Jahren

Mai 2017 - coolibri Hamm, Unna, Hagen

  • Text
  • Dortmund
  • Oberhausen
  • Bochum
  • Duisburg
  • Recklinghausen
  • Ruhrfestspiele
  • Tanz
  • Gelsenkirchen
  • Ruhr
  • Festival

THEMA D O R T M U N D

THEMA D O R T M U N D Deutsch-französisches FrühstückimHauseSchultz Echte Liebe ist echter Zusammenhalt Terror soll spalten, Furcht säen: ob vonlinksoder rechts, religiös oder säkular, das Ziel bleibt dasselbe. Der Anschlag beim Spiel Dortmund-Monaco hatjedoch dasGegenteil bewirkt:Menschen rückten zusammen, nicht nur im übertragenen Sinn. Foto: Birgitt Schultz DasFotovon Stefan Kilmer ging um dieWelt: Birgitt (vorne)und dieGäste(-fans) Foto: Hauke Schulz Foto: Stefan Kilmer Nach demAnschlagauf denBVB-Bus am 11.April undder Verlegungdes Spiels aufden Folgetagformierte sich onlineeineHilfswelleunter #bedforawayfans. Fürdie weit angereistenMonaco-Fans wurdenÜber- nachtungsmöglichkei- tengesucht. Hauke Schultzsah es aufFacebook,während er das Parallelspielbei Freunden schaute. Seinespontane Reaktion: „Mensch, daskönnen wir doch machen, zwei Plätzehaben wir auch.“ Nachdenklich ergänzt er:„Wenn wir in so einerSituation wären, würdenwir unsüberHilfefreuen. Außerdemmacht dasden Fußball aus.“ Kurz nachdem er denEntschluss gefassthatte, bekamereinen Anruf vonseinerMutterBirgitt: Diehatte über Twittervon derAktionerfahren undwar schonauf demWeg zumStadion,um vier Monaco-Fans einzusammeln. Unterwegs klingelteBirgittsHandy:Vierweitere Fans suchtennacheiner Bleibe.„Unddie wollte ichjetzt nichtnachHauseschicken“, erklärt sielächelnd.Gut,dassdie SchwesterimUrlaub war, so konntendie acht im Haus untergebrachtwerden. Zu Haukes Überraschung:„Ichwar schon hier undhabedie Betten vorbereitet. Allerdings in derAnnahme,eskämen zwei“, sagt er miteinemLachen. FürTerrorangst war jedenfalls keine Zeit.Birgitt:„DieMonaco-Fans hatbesonders 8 „Wir,die Monaco-Fans und zwei Dortmund-Fans aus Österreich.“ interessiert,obdas Spielmorgenstattfindet.“ Am nächstenTag gabesein großes Frühstück für dieerfreuten Gäste. Birgitt: „Die Auswahl hat siebegeistert.Bei ihnen Zuhausewürde es nur einCroissant undeinen Kaffee geben.“Nachmittags gingeszusammen zumSpiel,anfangs ohne Besonderheiten.„Im Prinzip war alles so wieimmer,wir haben uns davonnicht beeindrucken lassen. Es war ja klar: Gewinnen sie, dann trotzdes Anschlags, verlierensie,dann deswegen.“Hauke schütteltleicht denKopfund fügt an:„Als ichSokratisweinen sah, da hatteich zumerstenMal einmulmiges Gefühl.“Zum Abschluss traf mansichnachdem SpielimStrobels. Birgitt: „Wir,die Monaco-Fans, zwei Dortmund-Fans aus Österreich.“Sie lächelt. „Fußball istunsere gemeinsame Basis undals wir zusammensaßen,dachteich:‚Das hier,das istEuropa‘.“ FürPfingstensei einBesuch in Frankreichgeplant. Stefan Kilmer wollte dasSpiel in Ruhe zu Hause sehen, als er dieNachrichtenimRadio hörte. „Das hatmichrichtig geschockt, dass so etwas passiert,ist mir wirklich zu Herzengegangen.“ „Der isteigentlich BVB-Fan, nur wollteerdas im Block eher geheim halten.“ Immer noch ungläubig schüttelterden Kopf. „Dann habeich denTweet vomBVB gesehen unddaraufhin Platzangeboten.“ Ehrlich fügt er an:„Zuerst war ichmir unsicher.Sollich das wirklich machen, Fremdeneinfachein Bett anbieten?“ Er botesanund hatteanschließend wenigZeit, daszuhinterfragen. „21.37 Uhrder Tweet, 21.38die Anfrage.“ VierFanskamen bei ihm vorbei.Einer trug unterseinemMonaco- Shirtein Dortmund-Trikot.Stefanerklärtlachend: „Der isteigentlich BVB-Fan,nur wollte er dasimBlock eher geheim halten.“ Einruhiger Abendstand denFünfen jedoch nichtbevor – einTweet vonStefangingviral undschon standendie verschiedenstenMedienbei ihm aufder Matte, unteranderem SternTV. Am nächstenTag wurde er vomBVB zum Spieleingeladen und Stadionsprecher Norbert Dickel interviewte ihn vordem Anstoß auf demRasen.Das seiallesganznettgewesen, aber nichtdas Entscheidende. „Dassschönstewar,die vier kennenzulernen undweiterhin mitihnen Kontakt zu halten.“Nachdenklich ergänzt er:„DenMonaco- Fans zu helfen,hat mir geholfen,den Anschlag zu verarbeiten. Undessteht auch für Dortmund, für denBVB:der Zusammenhalt unterden Fans, der Teamgeist. Eben echte Liebe.“ Paul Tschierske

coolibri Magazine 2019

coolibri Magazine 2018

coolibri Magazine 2017

edition coolibri

Ruhrgebeef No. 8 - Leseprobe
Ruhrgebeef No7 - Leseprobe
Ruhrgebeef No6 - Leseprobe
Backmagazin
Ruhrgebeef No5 - Leseprobe
Ruhrgebeef No4 - Leseprobe
Leseprobe: Ruhrgebeef - Vol 2
Landtagswahl NRW 2017
coolibri Campus NO 02