Events, Trends und Reportagen für die Rhein-Ruhr-Region
Aufrufe
vor 3 Jahren

Mai 2016 - coolibri Ruhrgebiet

  • Text
  • Bochum
  • Dortmund
  • Oberhausen
  • Duisburg
  • Charts
  • Sucht
  • Recklinghausen
  • Musik
  • Oper
  • Ruhr
  • Www.coolibri.de

S Z E N E D Ü S S E L D

S Z E N E D Ü S S E L D O R F E S S E N „Shakespeare goes Varieté“ Sehnsucht, Liebe, Tod 2016 jährt sich der Todestag von William Shakespeare bereits zum 400. Mal. In Neuss ist der britische Dramatiker hingegen lebendig wie eh und je – beim Shakespeare Festival, das alljährlich im Sommer im Globe auf der Rennbahn stattfindet. Foto: Philipp Müller ALL.täglich! – die INNOspaceExpo Funky statt fachsimpelnd Als Tocotronic behaupteten, dass digital besser sei, konnte sich noch kaum einer vorstellen, dass es bald nicht mehr ohne gehen würde: Ob Wirtschaft, Wissenschaft oder Gesellschaft, digitale Strategien und Technologien sind überall. Was es hier alles Neues gibt, zeigt der 1. Essener Wissenschaftssommer: Experten, Nachwuchsforscher, Studis und Schüler machen diffuse Zusammenhänge verständlich und spannend. Das Thementablett reicht von Computergames und Ethik im Unperfekthaus über den Umgang mit sozialen Netzwerken im Alfried-Krupp-Schulmedienzentrum bis hin zum Workshop mit Falk Grieffenhagen zum Thema „Mit dem Laptop on Stage“ auf dem Campus Essen-Werden. So muss Technik. S.B. 1. Essener Wissenschaftssommer: bis 10.7., verschiedene Orte, Essen; wissenschaftsstadt-essen.de Foto: Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V. (DLR Dort gehen zwischen dem 27. Mai und 25. Juni insgesamt 43 Veranstaltungen von französischen, deutschen und natürlich englischen Compagnien über die Bühne. Unter dem diesjährigen Motto „Shakespeare and beyond“ untersucht das Festival nicht zuletzt die Wirkung, die die Shakespeare’schen Stoffe und Motive auf jüngere Autoren und Medien haben. Den Auftakt des Spielreigens markiert zwischen dem 27. und 29.5. „Shakespeare goes Varieté“, eine lockerleichte Melange aus Humor, Magie, Poesie und Musik unter der Leitung von Daniel Finkernagel. Aus der deutschen Hauptstadt reisen gleich zwei Truppen an: Die Shakespeare Company Berlin hat das „Wintermärchen!“ im Gepäck (15.6.), während Claus Peymanns Berliner Ensemble in Kooperation mit der Hochschule für Schauspielkunst „Ernst Busch“ vom 2. bis zum 4.6. „Zwei Herren aus Verona“ auf die Bühne bringt. Von der Themse an den Rhein kommen Mountview Productions. Für ihre Version von „Julius Caesar“ zeichnet die ebenso junge wie erfolgreiche Regisseurin Polina Kalinina verantwortlich. Ein Heimspiel hat hingegen das Rheinische Landestheater. Ihr „König Richard III.“ ist zwischen politischer Intrige und erotischer Verführungskunst angesiedelt. Der international gefeierte Countertenor Valer Sabadus widmet sich unterdessen unter dem Titel „to touch – to kiss – to die“ Shakespeare und der Musik. Am 17.6. bringt er mit seinem Ensemble unvergängliche Lieder von Henry Purcell und John Dowland dar und beschreibt so den barocken Kreislauf von Sehnsucht, Liebe und Tod. An diesem und allen anderen Theaterabenden stehen übrigens keinesfalls nur geistige Genüsse auf dem Programm. Wer vor der Vorstellung einen Picknick-Korb an der Bar bestellt, auf den wartet in der Pause ein reich gedeckter Tisch. alex Shakespeare Festival: 27.5.–25.6. Globe Theater, Neuss; shakespeare-festival.de coolibri verlost 3x2 Karten samt Picknickkorb für „Shakespeare goes Varieté“ am 29.5. auf coolibri.de. 20 D Ü S S E L D O R F Japan-Tag Big in Japan Traditionelle Kleidung, Accessoires, Keramik: Zum 15. Japan-Tag am 21. Mai bieten 70 Zelte am Rheinufer allerlei Ostasiatisches an. Ob Kimono-Anprobe, Kalligrafie oder japanische Spiele – das Spektrum ist vielfältig. Zahlreich und bunt dürften auch die Kostüme der Manga-Fans ausfallen, die zum Japan-Tag anreisen. An den 25 Anime-Verkaufs- und Infoständen warten Autogrammstunden, Zeichenaktionen und ein Manga-Wettbewerb. Den Abschluss bildet wie immer das japanische Höhenfeuerwerk. Thema diesmal: „Bäume, Blumen, Tiere – die Welt der Natur“. Dem Pyrotechniker, der die Feuerwerkskörper in Japan herstellt und in Düsseldorf eigenhändig zündet, ist eines sicher: Reichlich „Aaaah“ und „Oooh“. NaB Japan-Tag: 21.5. Rheinuferpromenade, Düsseldorf; japantag-duesseldorf-nrw.de Foto: Düsseldorf Marketing & Tourismus GmbH

S Z E N E O B E R H A U S E N 19. Duisburger KinderKulturFestival Rasant geht es auch in diesem Jahr auf der Sterkrader Kirmes zu Sterkrader Kirmesvergnügen Hauptgewinne an der Losbude, schokolierte Früchte, Autoscooter und Fischeangeln: Vom 25. bis 30. Mai steigt im Oberhausener Stadtteil Sterkrade die mittlerweile 187. Ausgabe der Fronleichnamskirmes – und sorgt mit vier neuen Fahrgeschäften für ordentlich Remmidemmi. Rund 55 Meter hoch ist Apollo 13, das Themenkarussell das nach dem Vorbild einer Mondrakete gebaut wurde und zum ersten Mal auf der Sterkrader Kirmes seine Runden dreht. Doch keine Angst, Freunde der Konga- Schaukel, des Breakdancers und des Spinning Racers, die im letzten Jahr Herzen und Puls in die Höhe haben schießen lassen, können sich auch in diesem Jahr auf viele altbekannte und neue Großattraktionen einstellen. Von Fuzzys Lachsalon bis zum Predator Insgesamt 22 Attraktionen gibt es in diesem Jahr auf der Kirmes und Apollo 13 ist nur eine davon. Denn auch Fuzzys Lachsalon, Deutschlands einziges Funhouse mit fünf Etagen öffnet zum ersten Mal seine Türen auf der Kirmes an der Propsteikirche St. Clemens. Angstfreie und Höhenjunkies kommen beim Zehn-Meter-Freifall auf ihre Kosten. Zum ultimativen Kirmesvergnügen trägt sicherlich auch der Predator bei, der die Welt von Adrenalinjunkies auf den Kopf stellt. Freunde des traditionellen Kraken- Fahrgeschäfts können sich dagegen auf den Parkour, eine technisch-ausgeklügelte Weiterentwicklung ihres Lieblingsfahrgeschäftes freuen. Wer es jedoch etwas weniger abenteuerlich mag, kann sein Glück an den Losbuden versuchen und mit etwas Glück – und dem entsprechenden Kleingeld – ja vielleicht sogar den Hauptgewinn absahnen. Und falls es mit dem Losglück nicht klappt, dann eventuell bei einem der vielen Geschicklichkeitsspiele, die man an den Buden der insgesamt rund 380 Ausstellern unter Beweis stellen kann. Foto: Sterkrader Kirmes Illustration: Anni Betts am 28.5. bis 5.6.2016 Innenhafen www.kinderkulturfestival.de Weil so viel Arbeit ja bekanntlich Hunger macht und durchaus eine Belohnung verdient hat, kann man dann in den Imbissbuden und Biergärten entlang des zweieinhalb Kilometer langen Rundkurses die eine oder andere Leckerei schnabulieren. Mit einer Happy Hour am Eröffnungstag ab15 Uhr ist das Kirmesvergnügen in der Sterkrader Innenstadt garantiert. AL Fronleichnamskirmes Oberhausen-Sterkrade: 25.–30.5, Innenstadt/Propsteikirche St. Clemens, Sterkrade; fronleichnamskirmes.de »THE COMMON PEOPLE« Uraufführung Do 12.05. + Fr 13.05. 19:00 – 22:00 Foto: Joerg Letz tanzhaus nrw · Erkrather Str. 30 · 40233 Düsseldorf · www.tanzhaus-nrw.de 21

coolibri Magazine 2019

coolibri Magazine 2018

coolibri Magazine 2017

edition coolibri

Ruhrgebeef No. 8 - Leseprobe
Ruhrgebeef No7 - Leseprobe
Ruhrgebeef No6 - Leseprobe
Backmagazin
Ruhrgebeef No5 - Leseprobe
Ruhrgebeef No4 - Leseprobe
Leseprobe: Ruhrgebeef - Vol 2
Landtagswahl NRW 2017
coolibri Campus NO 02