Events, Trends und Reportagen für die Rhein-Ruhr-Region
Aufrufe
vor 4 Jahren

Lust auf gesund No 1

  • Text
  • Bochum
  • Vegane
  • Vegan
  • Veganen
  • Wuppertal
  • Ruhrgebiet
  • Dortmund
  • Rezepte
  • Veganer
  • Angebot
  • Lagg
  • Coolibri

S A L Z G R O T T E M e

S A L Z G R O T T E M e e r e s - b r i s e Irgendwo hinter Second-Hand-Läden, der Ninasagt Galerie und dem Gesund-Food-Tempel „Frucht und Genuss“ versteckt sich Düsseldorfs älteste Salzgrotte „Salina del Carmen“. Nadine Beneke hat den Besitzer und Betreiber Manfred Neuhaus getroffen. Der ist mit seinen 75 Jahren topfit und schwört auf die Wirkung von Natursalz. Foto:Salina del Carmen 30

S A L Z G R O T T E „Natursalz kann nicht krank machen, nur heilen“, weiß Manfred Neuhaus. Vor zehn Jahren fuhr er mit Asthmabeschwerden in eine Kur nach Polen – mit einem Lungenvolumen von 35 Prozent. „Achtzehn Mal hintereinander“ besuchte er die Salzgrotte in Jelenia Góra. Danach reiste Neuhaus, wie er sagt, „geheilt“ nach Hause. Zurück in Düsseldorf eröffnete er die „Salina del Carmen“ – damals die erste Salzgrotte in NRW. Ein Besuch dort bietet sich übrigens nicht nur für Atemwegserkrankte an – sondern auch bei Schilddrüsenunterfunktion, Allergien, dermatologischen Leiden, Stress oder Bluthochdruck. Alle drei bis vier Wochen finden außerdem die fast immer ausgebuchten Klangschalensitzungen statt. „Dabei werden sieben verschiedene Klangschalen auf die Oberschenkel oder den Bauch gelegt. Das ist die totale Entspannung“, so Neuhaus. Eine Reservierung ist in der Grotte obligatorisch. Das gilt auch für die Wuppertaler Dependance, die im November 2015 eröffnet hat. Im Eingangsbereich der Düsseldorfer Salzgrotte begrüßt Neuhaus mich mit einem Pappbecher voller Salzsole, der für jeden Besucher gratis zum Service gehört. Ich sinke in einen Korbstuhl und schaue auf ein Meeresgemälde an der Wand. Die 26-prozentige Lösung, die auf verträgliche 3 Prozent verdünnt wurde, schmeckt tatsächlich nach Meer. „Natursalz enthält – im Gegensatz zu Kochsalz – sehr wenig Natriumchlorid“, erklärt mir Neuhaus, „deshalb kann man das ruhig trinken.“ Nach der Einstimmung reicht mir der Besitzer Miniaturausgaben blauer Müllsäcke, Überzieher für meine Schuhe. Ich schlüpfe hinein und betrete den Ruhebereich, in dem Bilder von Wasserfällen und kleine weiße Kästchen mit Löchern an der Vorderseite warten. Selbige sind besonders für Besucher mit Atembeschwerden interessant. Die eben noch getrunkene Sole wird in den drei nebeneinander stehenden Kästchen kalt verdampft und steht zur Einatmung kostenlos zur Verfügung. „Durch die Nase ein-, dann kurz innehalten und durch den Mund wieder ausatmen“, rät Neuhaus. Gesagt, getan. Zehn Minuten lang sauge ich die Salzluft ein und merke, wie meine Nase frei wird. Funktioniert! „Die alten Hasen“, die in diesem Fall tatsächlich etwas betagteren Stammkunden, sind auch schon da. Wir treten ein in die abgedunkelte Grotte und nun erklären sich auch die Überzieher. Auf dem Boden sind viele, kleine Salzkristalle verteilt, in die man beim Betreten einsinkt. An den Wänden ragen große Salzbrocken hervor. Fast 20 Tonnen Salz befinden sich in der Grotte. Wasser plätschert, auf den Liegen sind Decken platziert. Bis zu zwölf Personen können eine 45-minütige Sitzung mitmachen. Ich nehme Platz und Neuhaus klappt mich mitsamt der Liege in die Waagerechte: „Nicht erschrecken!“ Meine vier Mitstreiter und ich bekommen im Backofen gewärmte Salzkissen auf die Bronchien gelegt. Einerseits wunderbar warm bei den konstant 19 bis 21 Grad im Raum, andererseits strahlt das Himalaya-Salz wohltuend in die Atemwege. Neuhaus schließt die schwere Tür der Grotte von außen. Eine Mischung aus Panflöten- und Klaviermusik ertönt, eine angenehme Stimme führt ins ruhige Atmen und Entspannen ein. Ich merke, wie sich meine Muskeln lösen und eine angenehme Ruhe einsetzt. Selbst das Schnarchen der Sitznachbarin kann rein gar nichts an dieser harmonischen Stimmung ändern. Als die Leitstimme irgendwann wieder das richtige Leben einläutet, fühle ich mich tatsächlich wie nach einem Tag am Meer. Eine entspannende Abwechslung! Salzgrotte „Salina del Carmen“, Stresemannstr. 4, Düsseldorf; Karlsplatz 16, Wuppertal; salzgrotte-duesseldorf.de; salzgrotte-wuppertal.net Pilates Natur - Lust auf Bewegung Corpus Pilates trifft Corpus Natur… Nutzen Sie die Naturheilkunde für Ihr effektives Pilates Training. Natürliche Bewegung. Natürliche Kraft. Natürliche Langlebigkeit. Corpus Pilates Kaiserswerther Straße 97 • 40476 Düsseldorf www.corpus-pilates.de 31

coolibri Magazine 2020

coolibri Magazine 2019

coolibri Magazine 2018

coolibri Magazine 2017

edition coolibri

Ruhrgebeef No. 8 - Leseprobe
Ruhrgebeef No7 - Leseprobe
Ruhrgebeef No6 - Leseprobe
Backmagazin
Ruhrgebeef No5 - Leseprobe
Ruhrgebeef No4 - Leseprobe
Leseprobe: Ruhrgebeef - Vol 2
Landtagswahl NRW 2017
coolibri Campus NO 02