Events, Trends und Reportagen für die Rhein-Ruhr-Region
Aufrufe
vor 3 Monaten

Juni 2021 - coolibri

  • Text
  • Kultur
  • Theater
  • Musik
  • Delay
  • Plate
  • Duisburg
  • Essen
  • Bochum
  • Restaurant
  • Duesseldorf
  • Konzert
  • Day
  • Month
  • Kontaktanzeigen
  • Comedy
  • Wuppertal
  • Konzerte
  • Ruhrfestspiele
  • Recklinghausen
  • Dortmund

THEATER Theateraus

THEATER Theateraus Belgienzur Festivaleröffnung. Fotos (4): Hellwach Die Welt zu Gast in Hamm Auch für viele junge Menschen wardas vergangenePandemie-Jahr eine Herausforderung. Klar,dass im Kreativbereich kaum etwas gelaufen ist.Doch auch,wenndie Theaterweiterhin geschlossen sind, gibt es Alternativenfür Familien und jungeFansder darstellenden Kunst: In Hamm eröffnet das 9. Hellwach-Festival mitinternationalen Produktionen fürKinder ab 2Jahren. Zumindest digital,dennder geltende Lockdown verhindertleider jegliche Reisemöglichkeit internationaler Gruppenindie Region. Ariane Schön hatsichdas Ganze einmal angesehen. „Ich wünsche mir einbisschenFestivalgefühl: Theatermacher:innen über einenlängerenZeitraumzusprechen undviele Kinderund Jugendlichezu erreichen. Wasdas Hellwach-Festivalausmacht,ist,dassTheater aus den entlegenstenWinkelnder Welt zu einemjungenPublikum kommen,direkt in dieKitas undSchulen derRegion.“sagtBarbaraKölling,die gemeinsam mitMichael Lursedas HeliosTheater in Hamm leitet undparallel auch das jährlich stattfindendeTheatertreffenkonzipiert unddurchführt.Neben Hamm sind Ahlen, Bergkamen, Lippstadtund Lünenbeteiligt.Dochdieses Jahr gibt es keineregionale Zuschauerbegrenzung, denn Aufführungen, Werkstätten undKünstlergespräche sind onlinegeplant unddamitfür alle Interessierten zugänglich. „Wir waren guter Dinge“sodie Festivalleiterin über diekurzfristigeUmorganisation in einOnline-Format,„aber es schien wieein Kampfgegen Windmühlen,wennwir dasFestival weiterhin analog denken.“ Und so wurde dieHerausforderung zurChanceund BarbaraKöllingwar überrascht, denn „die Gruppenanderer Kontinente haben schonsehrfrühangefangen, mitdigitalen Mittelnzuarbeiten“. Undsohat beispielsweise Anurupa Royeinen Kurzfilmmit demHandy gedrehtund damitauf dieaktuelleSituationvor ihrerHaustür reagiert.In„Das MädchenimrosaKleid“thematisiertsie diePandemie-Fluchtder Tagelöhneraus derindischen Metropole Delhi in ihre Heimatdörfer. MitHilfevon Papierzeichnungenerzählt sievon dembeschwerlichen Fußmarsch aus derSicht einerFünfjährigen(10.6.). Im Anschluss istdie Begründerin desKatkathaPuppetArtsTrust im Live-Austauschmit demFestivalteamund demPublikum.Einen Tagzuvor (9.6, 17 Uhr) eröffnet das Festival mitder Aufführung „Bintasinnerer Raum“der Gruppe Laikamit AminataDemba.Die Schauspielerin erzählt mitvielEnergie in einempfiffigenBühnenbildvon Binta–einemneunjährigenMädchen, dasineinem Kinderheimaufwächst. DieDarstellerin sprichtniederländisch, deutsche Untertitelgibt’sdazu. Diemeisten Aufführungen kommen jedoch mitwenig Spracheaus.So auch diebeiden Darsteller desTeatroDistinto, diesichinTrainingsklamottenauf einemFußballfeld gegenüberstehen.Wettbewerb im Spielwirdin „Revanche“zueinem Symbol fürdas Ringen um Anerkennung innerhalb 38

THEATER vonFreundschaftsbeziehungen. DieGruppestammt aus Italien undüberzeugtmit Humorund vielen Slapstick-Einlagen. Das LjubljanaPuppetTheatre istdas staatlicheFigurentheater aus Slowenien.Inder Produktion „Sandkasten“lässt sich die„Affinität zum Material erkennen, denn dieArbeitsweisen derPuppenspieler sind oftmalsinterdisziplinär.Tänzerarbeitenmit Objekten,Puppenspieler mitAlltagsmaterialien“, sagt BarbaraKölling,die auch immer wieder aufs Neue vonden Spielarten ihrerKolleg:innen fasziniertist.Indem Stück„Wachs“ begegnet eine Tänzerin demtitelgebendenMaterialinflüssigerund knetbarerForm. Es istgeradediese Offenheitfür dasExperiment, diedas jungeTheater für alleAltersgruppen so interessantmacht.Aberauch dasKönnen derSpielerüberzeugt:Aus Mexiko kommen zwei Performer, dieineiner präzisen Choreografie dieBegegnung mitdem Fremdenthematisieren. Siezeigen ihr Stück„Nah“ für Kinderab3Jahren. Sogardie Zweijährigenbekommen etwasgeboten,für siebetritt dasTheater La Baraccaaus Bolognamit „Rahmen“die Welt derPoesie. Das Theaterfür dieAllerkleinstenist in Deutschlanderstinden vergangenenJahreninden Fokusder Theatermacher:innengerückt –das HeliosTheatersinHamm war beider WeiterentwicklungdieserSparteimmer einVorreiter. WeitereThemenfindensichinOnline-Veranstaltungenwieder: So sind Fachinteressierteeingeladen, mitder langjährigenDenkerin,Macherin undVernetzerin Christel Hoffmann über Theorieund Praxis desTheaters für einjungesPublikum zu diskutieren. Es wird dasWorld-Tanz-Netzwerk vorgestellt(11.6., „Assitej-Werkstatt“) undesgibtBeispiele voneuropäischenTheatermacher:innen,wie siewährend desLockdowns mitneuen Theaterformenexperimentierthaben (12.6.,„Mapping“).InvielerHinsicht einlohnenswerter Blick über deneigenen Tellerrand fürein breitesPublikum, daszeitlich flexibel dieeinzelnen Produktionenvom 9.-23.6. in der Festivalmediathek ansehenkann. Hellwach-Festival9.-13.6.,Hamm helios-theater.de/hellwach Choreografisches Theateraus Italienmit Teatro Al Vacio Papiertheateraus Indien vonAnurupa Roy MitTempo&Witz:TeatroDistintoaus Italien 39

coolibri Magazine 2020/21

coolibri Magazine 2019

coolibri Magazine 2018

coolibri Magazine 2017