Events, Trends und Reportagen für die Rhein-Ruhr-Region
Aufrufe
vor 2 Wochen

Juni 2021 - coolibri

  • Text
  • Kultur
  • Theater
  • Musik
  • Delay
  • Plate
  • Duisburg
  • Essen
  • Bochum
  • Restaurant
  • Duesseldorf
  • Konzert
  • Day
  • Month
  • Kontaktanzeigen
  • Comedy
  • Wuppertal
  • Konzerte
  • Ruhrfestspiele
  • Recklinghausen
  • Dortmund

THEMA Traut euch! Die

THEMA Traut euch! Die passende Location, Einladungen, Brautkleid/Anzug, Ringe, Torte, DJ oderBand, Fotograf,Essen undTischdeko–rund um denschönstenTag im Lebengibt es jede Menge zu organisierenund zu entscheiden.Doch wiesoll manetwas planen, dass gerade in Zeiten einer globalen Pandemie noch so vieleUnsicherheitenmit sich bringt? Dashat sich AnnikaGrunenberggefragt. Werinnaher Zukunftheiratenmöchte, hateswirklichnicht leicht.Abhängigvon aktuellen Corona-Infektionszahlen werden immerwiederneue Kontaktbeschränkungenbeschlossen,Großveranstaltungen undprivate Feiern verboten oder Gastronomie- undEinzelhandelsbetriebe vorübergehend geschlossen.Viele Paare bangen biswenigeWochenvor derHochzeit,obihr großer Tagwie geplantstattfindenkann. Zeit füreineBestandsaufnahme Wasgehtaktuell undwas geht nicht? Wann istder besteZeitpunktfür die Hochzeit?Und wiesinddie Perspektiven für 2022? 16 DerAntrag: Schondie Fragealler Fragen sollte natürlichetwas ganz Besonderes sein. Dietypischen Gelegenheitenfür denAntrag, wiez.B.imUrlauboderbeim Besuch einesschickenRestaurants,fallen aktuell größtenteils weg. Aber auch zuhauseoderbei einemTagesausflugins Grünekann Romantik aufkommen –wennpassendepersönlicheWorte gefundenwerden. DieGästeliste: Lieber eine kleine gemütlicheFeier im engsten Freundes-oderFamilienkreis oder doch eine großeParty mit allem,was dazugehört? In welchemRahmen gefeiertwird, hängt insbesondere vonder Anzahl derGäste ab.Experteneinschätzungenzufolgekönnten ab Herbst2021wieder„normale“ Feiern möglich sein,falls bisdahin genugMenschengeimpft sind. Werauf Nummer sicher gehenwill undtatsächlich mit100 oder mehr Personen feiern möchte,solltefür dieHochzeitjedochlieber2022oder2023anpeilen. Undgenerell giltnicht nurinPandemie-Zeiten: Es kann durchaus sinnvoll sein,

THEMA sich zweimalzuüberlegen,obman TanteErnawirklich einladen möchte, nur„weil siesonst beleidigtwäre“. DieEinladung: Online-Druckereien setzen ihre Arbeit derzeitinder Regelwie gewohnt fort undbietenoftmals einenVersand innerhalb wenigerWerktage. Um möglicheLieferengpässezuentgehen, empfiehltessichdennoch,die Einladungennicht erst kurz vorknapp zu ordern –schließlich willman Familieund Freunde auch rechtzeitigdarüber informieren,wann dieFeier stattfindensoll. Undfalls dasVerschieben doch malnicht zu vermeiden ist: Diemeisten Druckanbieterhaben sogenannte „Change-the-Date“-Karteninihr Sortimentaufgenommen, sodass dieGäste schnellund einfach über dieÄnderung informiertwerdenkönnen. DieTrauung: Standesamtlich,freie Trauung, ganz klassischinder Kirche: Dieglücklichen Paare stehen für ihrJa-Wort vorder Qual derWahl.Häufigist es nur eine Geschmacksfrage, wo undwie dieTrauungabgehalten werden soll. DeraktuelleStand (Mai 2021)ist,dassalleFormender Trauunggrundsätzlich stattfindenkönnen. Allerdings unterliegen siestrengen Hygieneauflagenund sind aufeinebestimmtePersonenanzahl begrenzt. So müssen Brautpaare undGäste nach wievor dieAHA-Regeln befolgen (Abstand – Hygiene –Alltagsmaske). Vielerorts dürfen zudemnur biszusechs Personenander Trauungteilnehmen. TagesaktuelleInfos zu denMaßnahmen undzur maximalenGästeanzahl lassen sich aufden Websites derStandesämter bzw. Kirchenfinden. Die bevorstehendensommerlichen Temperaturenund derFortschritt der Impfkampagne lassen darauf hoffen,dassbaldwiederTrauungenimgrößerenUmfeld möglich sein könnten. DieFeier: Schonunter normalen Umständenkann es mitunter schwierigsein, eine geeignete Location für dieHochzeitsfeierzufinden. Beliebte Locationswie SchlösseroderFestsälesindoft bereitslange im Voraus ausgebucht. Hier lohnt es sich,abseits derklassischenHochzeitssaison (April –September) nach Terminen zu schauen. Einkleiner Geheimtipp fürdiesesJahr: Da vielePaare ihre Feiervorsichtshalber bereitsabgesagtoderverschobenhaben,ist derein oder andere Termin frei geworden. Also: Einfachmal anrufen undnachfragen! Ringe, Torte, Kleidung: Viele Einzelhandelsbetriebe–unddazugehören auch Juweliereund Braut- bzw. Herrenausstatter–dürfen derzeitfür Beratungen mitTermin öffnen (bei einer7-Tage-Inzidenz vonbis zu 150).Gegebenenfalls istein tagesaktuelles negativesTestergebnis erforderlich. Auch dasProbieren derHochzeitstorteist in derRegelmöglich:Viele Konditoreienbietenzum Beispiel einProbierpaketan, sodass dieTortenzuhauseverköstigt werden können. Fotos: (5) pixabay „Liebe wird aus Mut gemacht.“ Nena 17

coolibri Magazine 2020/21

coolibri Magazine 2019

coolibri Magazine 2018

coolibri Magazine 2017