Events, Trends und Reportagen für die Rhein-Ruhr-Region
Aufrufe
vor 11 Monaten

Juni 2019 - coolibri Düsseldorf, Wuppertal

  • Text
  • Funk
  • Tanz
  • Krefeld
  • Musik
  • Sucht
  • Jazzrally
  • Neuss
  • Jazz
  • Festival
  • Wuppertal

THEATER V E R S C H I E

THEATER V E R S C H I E D E N E O R T E Die Besten der freien Szene Die bestenInszenierungender freien Theaterszeneaus demdeutschsprachigenRaum. Stückeund Performances, diefordern, die uns angehen,die etwas auslösen.Dazunocheine Akademie und ein neues Projekt, daseine ganzeStadt bespielt. Das sinddie tollenBausteinedes ImpulseTheater Festivals. 32 Juilan Hetzel:All Inclusive „Ich binnicht nurda, um zu unterhalten“, sagt HaikoPfost,der dasFestival seit vergangenem Jahr leitet,„dasTheater sollte einRaumbleiben, wo mansichmit etwaskonfrontiert.“Dassdas nichtmehrselbstverständlichist,reflektiert nichtnur dieImpulse-Akademie, diediesesJahr im RinglokschuppenMülheimander Ruhr stattfindetund eher fürFachbesucher interessant ist. Da geht es zumeinen darum, wiesichder Rechtsruck aufdie freieTheaterszeneauswirkt –und zumanderen um denTrend zur Selbstoptimierung: Wird dieKunst bald funktionieren wie einWirtschaftsunternehmen? Zwei Stücke im Showcase,das dieses Jahr an verschiedenenOrten in Düsseldorfzuerleben ist, reagierenauf dieseTrends:Dragana Buluts Performance„Happyology –Tears of Joy“ kommt im Tanzhaus NRW im Gewandeiner Coaching-Veranstaltungdaher,die dieFrage stellt: Kann Theaterglücklichmachen? DreiPerformer treten als Trainer aufdie Bühne undentfesselneineShow, diedie Ideologieder Selbstoptimierung unddie Instrumentalisierungdes Glücks entlarvt,die in unsererGesellschaftimmer mehr Raum einnimmt.Komplementär dazu funktioniert JanPhilipp Stanges„Great Depressions“imJutades Forum Freies Theater(FFT),das in einem opulentenBühnenbilddie Depres- HaikoPfost sionen einesDarstellerszum Themamacht und „diewunderbar dieVerlorenheit desjenigen zeigt, deresnicht schafft, an dieser Welt teilzunehmen“, wieHaikoPfost findet. Letzte Ausstellunginder Brause An dieGrenzen dessen,was Kunstleisten kann, geht Julian Hetzel mitseinerPerformance„All Inclusive“inden FFT-Kammerspielen: Das Publikumschautauf einenAusstellungsraum,in demeineKunstvermittlerin einerBesuchergruppe Kunstwerkezeigt, dieeinegrausame Realitätaus Gewaltakten scheinbar in kluge Konzepte überführt undAntworten aufgroße Fragen findet—wennman derKunstvermittlerin Glauben schenken mag. Hier istdas Theaterpublikum gefragt, sich eine eigene Meinung zu bilden. Dahin, wo es wehtut,schauen dieses Jahr viele Produktionen: Charlotte Pfeifermacht dieFFT- Kammerspielezur Hölle derHormone:„PMSLounge–Huldigung einesZustands“ isteineLate- Night-Show zumPrämenstruellen Syndrom. Richtighartwirdesin Markus ÖhrnsPerformance„HäuslicheGewalt“,die in derBotschaft am WorringerPlatz fünf Stunden lang einPaarmit riesigen Maskenköpfenineiner Spiraleaus Gewalt undVersöhnungzeigt.Hintergrund Foto: Robin Junicke istdie Statistik, diebesagt, dass rund drei Viertelaller Gewalttaten gegenFrauenimhäuslichen Umfeld stattfinden. „Viele derOrte, diewir mitdem Festival bespielen, werden bald verschwundensein“, sagt Haiko Pfost. Deshalb istesauch einStatement, wenn dieImpulse zumBeispiel mitder Ausstellung„Jenseits derNatur –Volksherrschaftim Garten“von Club Real wahrscheinlichals letzte Veranstaltungüberhauptindie Brausegehen. Dieehemalige Tankstelle an derBilker Alleewird bald abgerissen. „Jenseitsder Natur“ dokumentiertein Projektaus Wien,bei demalleBewohnereines Gartens–vonGräsernüberEinzeller biszur Schattenbrust-Erdwanze–menschliche Stellvertreter bekommen haben,die in einem demokratischen Prozess über dieEntwicklung desGartens bestimmen.Auch dieBotschaft am WorringerPlatz istverkauft unddas FFTzieht innerhalb dernächstenzweiJahre um. In Köln bespielt dasFestival ausschließlich öffentlicheOrtebei freiem Eintritt:ImStadtprojekt „Angstraum Köln“gehtesumÄngste, dieimmer wieder durch dieMediengeisternund diegesellschaftlicheSpaltungvorantreiben. MaxFlorian Kühlem ImpulseTheater Festival:13.-23.6. verschiedene Orte in Düsseldorf, Mülheimander Ruhr und Köln;impulsefestival.de coolibri verlost2x2 Ticketsfür Julian Hetzel – AllInclusive am 14.6.imFFT aufcoolibri.de Foto: Rolf Arnold

THEATER K R E I S M E T T M A N N asphalt Sommer festival der Künste 11–21 Juli 2019 asphalt -festival .de „LongJohnauf derFlucht“inVelbert Foto: Der Weiße Knopf Gemeinsam ins Theater Zehn Städte umfasst die Region desNeanderlandes.Genau genommen: allesrundumden KreisMettmann.AbEndeJunizelebriertdas Theaterfestival NeanderlandBiennaledie Region und dieKulturunter demMotto „Theater Hoch zehn“. Eröffnet wird dieBiennaleam29. Juni traditionell miteinem Bürgerdinner. Aufdem BavierplatzinErkrathkann jeder, dermag,Lieblingsspeisen und -getränkemitbringen, klönenund derMusik derSchrägen Vögel, demBläserensembleder Erkrather Musikschuleund denszenischenEnlagen der lokalenAmateurgruppeKuTiNelauschen.ImAnschluss wird es dann laut, diePerformance-GruppeBankal Balkan aus Saint-Étiennehat schmissige Musikund ausgefuchsteJonglierkünsteimGepäck. Sollte es garzunass werden,steht –wie beiallen Freiluftveranstaltungender Biennale –eine Regenalternative bereit.Außerdempraktisch fürjedeGeldbörse: dieRegelung„Betaal,wat de häs“ fürviele derVeranstaltungen.Nachder jeweiligenVorstellungdarfder Zuschauerselbstwählen, welcherBetragfür ihn infrage kommt. Escape Room mitWettermaschine Zehn Spielstätten derRegionwurdenausgewählt, um fürdas bunteProgramm zu sorgen.Mit dabeiist derSchauplatzLangenfeld,der einenEscape Room mitLive-Schauspiel desLooters e. V. vorbereitethat.Der Plot: Eine Gruppe Spaziergänger alias dieMitspieler findenimStück „Das Wetterlabor“nacheinem RegenZufluchtineiner Hütte. Dabeitreffen sieauf dieWissenschaftler desLooters-Ensembles,die denBau einerMaschine planen,mit dersichdas Wetter kontrollierenlässt.Esgilt, mitzuplanen undallerleiknifflige Rätsel zu lösen. Abenteuerlich gestaltetsichdas Kurzstück„Long Johnauf derFlucht“ in Velbert. DieZuschauer steigen in einenBus undbefindensichmittenim Westernder Kölner TheatergruppeDer WeißeKnopf undDie Servicepioniere.Imeinen Moment galoppierteine(fahrradbetriebene) Büffelherdevorbei, im nächstensteigtRauch auf–undnach15Minuten istder wildeRitt schon wiedervorbei. Übrigens bietetdie NeanderlandBiennaleindiesem Jahr erstmaligein großes Rahmenprogramm.Etwamit einemWildWest Westernfestinder Musik- undKunstschule Velbert, derEndstation des „LongJohn“-Busses.Von Vor- undNachgesprächenüberein Kneipenquiz, beidem Karten für dieszenische Lesung „Der Untergangder Titanic“ von Andreas L. Maiermit Musik vonGregor SchwellenbachimGewinntopf sind, bishin zurAktion„Gemeinsam insTheater“. Werlieberinder Gruppe alsallein Kultur besucht, kann sich hier anmelden: 02104/ 99 11 90 oder anmeldung@ neanderland-biennale.de SoN NeanderlandBiennale: 29.6.-14.7.,verschiedeneOrte, KreisMettmann neanderland-biennale.de COOLIBRI -AUCHALS E-PAPER coolibri.de essen-geniessen.de ExklusiveWeine LeckereGerichte Unterhaltsame Musik Einzigartiges Ambiente Das ideale Geschenk: gourmet GUTSCHEINE WeitereInfos: essen-geniessen.de/gutscheine Stadtparkfest ein Winzerfest besonderer Art 19.07. –21.07.2019 Freitag 16 –23Uhr |Samstag 12 –23Uhr Sonntag12–20 Uhr 33

coolibri Magazine 2020

coolibri Magazine 2019

coolibri Magazine 2018

coolibri Magazine 2017

edition coolibri

Ruhrgebeef No. 8 - Leseprobe
Ruhrgebeef No7 - Leseprobe
Ruhrgebeef No6 - Leseprobe
Backmagazin
Ruhrgebeef No5 - Leseprobe
Ruhrgebeef No4 - Leseprobe
Leseprobe: Ruhrgebeef - Vol 2
Landtagswahl NRW 2017
coolibri Campus NO 02