Events, Trends und Reportagen für die Rhein-Ruhr-Region
Aufrufe
vor 4 Jahren

Juni 2016 - coolibri Ruhrgebiet

  • Text
  • Dortmund
  • Bochum
  • Oberhausen
  • Duisburg
  • Vortrag
  • Musik
  • Gelsenkirchen
  • Oper
  • Charts
  • Sucht
  • Www.coolibri.de

K I N O Wa rcraf ft : Th

K I N O Wa rcraf ft : Th e Beginning | Start: 26.5. Weltkrieg mit Orcs Mehr als fünf Millionen Menschen, Orcs, Nachtelfen, Zwerge, Goblins und Co. tummeln sich in der virtuellen Welt von Warcraft und erleben tagtäglich die epischen Kriege und Geschichten fernab jeglicher Realität. Verwunderlich wäre es da, wenn nicht mindestens genauso viele Kinogänger ihren Weg vor die Leinwand fänden, auf der sich nun zum ersten Mal virtuelle und reale Welt die Hand geben, um ein effektstrotzendes Actionspektakel zu entfesseln. So viel Nerdigkeit darin auch stecken mag, mit der Geschichte rund um Orcs, die aus ihrer sterbenden Welt fliehen und Menschen, die ihre nicht teilen wollen, erreicht Warcraft eine überraschend politische Note. In dieser Fantasiewelt finden natürlich beide Rassen zueinander, um gemeinsam eine böse Bedrohung zu schlagen… US SA 2016, R: Duncan Jones D: Tr avi is Fi mmel, To by Ke bbell, l, Pa ula Pa tton, Daniel Wu Foto: Universal 2016 Th e Nice Guys | Start: 2.6. Gefragte Typen Im unerträglich stylischen Los Angeles der fa bulösen 70er-Jahre hatte das Leben noch Glamour. Die Anzüge waren samtig, die Drinks ungestreckt, die Drogen sauber und die Schnäuzer unkapriziös. In diesem Szenario trifftft Russel Crowe als muffeliger Schläger auf Schauspielchamäleon Ryan Gosling, hier als abgehalft erter Privatdetektiv unterwegs. Zusammen sollen sie eine Richterinnentochter vor großen Verbrechermächten retten und stolpern dabei natürlich von einem wahnwitzigen Szenario ins nächste. Erfrischend unerschrocken vor Gewaltexzessen, schmutziger Sprache und gewissen Portionen Herz prescht der Film dabei voran und steuert mit Hilfe von „Kiss Kiss Bang Bang“-Regisseur Shane Black mühelos Richtung Kultstatus. USA 2016, D: Shane Black D: Ryan Gosling, Russel Crowe, Kim Basinger, Margaret Qualley Foto: © 2016 Concorde Filmverleih GmbH / Daniel McFadden Alice im Wu nderland 2: Hinter den Spiegeln | Start: 26.5. Durch die Melkmaschine Diesen Film braucht wirklich niemand, außer vielleicht Johnny Depps Girokonto. Für das lässt sich der Depp ja inzwischen vor jeden Karren schnallen. Kaum wunderlich also, dass er und sämtliche Kollegen auch im zweiten Ausflug von Alice ins Wunderland mit dabei sind, immerhin ließ der erste Teil die Kassen wie bekloppt klingeln, bevor irgendjemand merken konnte, dass all die schönen Bilder und Farben über einen ziemlich mauen Film hinwegtäuschen. Da heutzutage aber keine Kuh ungemolken bleibt, kommt nun die aufgewärmte Zweitverwertung alter Sets, Kostüme und Tim-Burton-Ideen. Der steuert nämlich keine neuen mehr bei. Die Zügel für den klappernden Karren hält nun Muppet-Regisseur James Bobin. Unterm Strich: Wem der erste tatsächlich gefiel, wird auch hier nicht meckern. US SA 2016, R: James Bobin D: Mia Wa sikows ka, Johnny Depp, Anne Hathaway, Sacha Baro n Co hen 46 Foto: © 2016 Disney Enterprises, Inc. / Peter Mountain Demolition | Start: 16.6. Wütende 99 Prozent Der Kapitalismus und all seine Nutznießer kommen in letzter Zeit nicht gut weg. Neben Panama Papers und TTIP-Leaks entlarvt auch die Filmwelt immer mehr Wahrheiten über Finanzkrise und Börsenpfusch. So auch „Money Monster“, in dem George Clooney einen abgezockten Finanzguru mimt, der in seiner TV-Sendung von einem Systemverlierer aus den belogenen 99 Prozent der Bevölkerung als Geisel genommen wird, während Julia Roberts als Produzentin die Live-Sendung coachen und eine Verschwörung aufdecken muss. Gut, dass im Regiestuhl Jodie Foster sitzt, die durch Regiearbeit an Episoden der hochpolitischen Serie „House of Cards“ und dem Knasti-Frauendrama „Orange is the New Black“ schon ein sicheres Händchen für komplexe Themen und Charaktere bewies. US SA 2016, R: Jodie Fo ste r D: Georg e Cl ooney, Julia Roberts s, Jack O‘Co nnell Foto: © 2016 Sony Pictures Releasing GmbH

K I N O Conj uring 2 | Start: 16.6. Fortsetzung mit Fragezeichen Als Fortsetzung eines gelobten Horrorfilms hat man es nicht leicht, lautet die gängige Regel doch: Namen klauen, halbherzigen Aufwand betreiben, gnadenlos ausschlachten. Schamlos am Erfolg der Geisterjägergeschichte „The Conjuring“ gelabt, hat man sich bereits mit dem unterirdischen Spin- Off „Annabelle“. Schaut man nun auf Fortsetzungen ähnlich aufgebauter Filme wie „Insidious“ und „Sinister“ stehen die Omen auch nicht besser – die gehen nämlich nicht mal als passabel durch. Aber genug der düstren Prophezeiungen. Immerhin kehren für „Conjuring 2“ nicht nur die Hauptfiguren wieder, sondern auch Regisseur James Wan, der mit seinem Horror der alten Schule den ersten Teil zum Klassiker machte. Der aber auch für die Fortsetzungsblamage von „Insidious“ verantwortlich ist … US SA 2016, R: James Wa n D: Ve ra Fa rm ig a, Pa trick Wi lson, Fr ances O‘Co nner, Fr anka Po te nte Foto: Matt Kennedy, 2015 Warner Bros. Ent. Inc. and Ratpack-Dune Ent. LLC. Slothrop.eu 1 Monster Truck Monster Truck & The Footprints 3.6. ✖ 4.6. ➽ 20 Uhr FFT Juta ➽ Kasernenstraße 6 fft-duesseldorf.de Tickets ➼ (0211) 87 67 87-18 Das FFT wird gefördert durch die Landeshauptstadt Düsseldorf und das Ministerium für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport des Landes Nordrhein-Westfalen DAS STÜCK ZUM SOMMER www.bgp.de Stolz und Vo rurteil & Zombies | Start: 9.6. Auf den Schlachthof Stolz und Vorurteil und Zombies und Shaolin-Kriegerinnern, die im England des frühen 19. Jahrhunderts einen Ehemann suchen – das klingt absurd genug, um in den Regalen gut sortierter DVD-Fachhandel neben kultigen Trashklassikern wie „Planet Terror“ oder „Machete Kills“ zu stehen. Leider ist das Endprodukt ein blutleeres, unbissiges Anbiedern auf den momentan neu aufgewärmten Zombie-Hype, das vom angepeilten Horrorgenre fa st genauso weit entfernt ist, wie Jane Austens hier auf den Schlachthof zur Hinrichtung getriebene literarische Vorlage. Weder dieser noch einem passablen Zombiefilm wird der Streifen gerecht. Denn auf dessen Zutatenliste stehen weder Tiefgang oder Gore noch Gesellschaft skritik. Wenn sich Frau Austen da mal nicht aus dem Grabe erhebt... US SA /U K 2016, R: Burr Ste ers D: Lily James, Sam Riley, Suki Wa te rh ouse, Bella Heathcote te ddFoto:©SquareOne/Universum DUMM GELAUFEN 11.08. - 03.09.2016 EBERTBAD OBERHAUSEN INFOS UND KARTEN UNTER 0208.2054028 ODER WWW.EBERTBAD.DE REGIE_GERBURG JAHNKE BUCH_GITZINGER / SCHMELZER 47

coolibri Magazine 2020

coolibri Magazine 2019

coolibri Magazine 2018

coolibri Magazine 2017

edition coolibri

Ruhrgebeef No. 8 - Leseprobe
Ruhrgebeef No7 - Leseprobe
Ruhrgebeef No6 - Leseprobe
Backmagazin
Ruhrgebeef No5 - Leseprobe
Ruhrgebeef No4 - Leseprobe
Leseprobe: Ruhrgebeef - Vol 2
Landtagswahl NRW 2017
coolibri Campus NO 02