Events, Trends und Reportagen für die Rhein-Ruhr-Region
Aufrufe
vor 3 Jahren

Juni 2016 - coolibri Ruhrgebiet

  • Text
  • Dortmund
  • Bochum
  • Oberhausen
  • Duisburg
  • Vortrag
  • Musik
  • Gelsenkirchen
  • Oper
  • Charts
  • Sucht
  • Www.coolibri.de

F E S T I V A L S

F E S T I V A L S 1.–3. JULI, FÜHLINGER SEE, KÖLN Summer Jam Das Nummer-Eins-Reggaefestival der Nation holt jedes Jahr die größten Reggae- und Dancehall-Künstler nach Köln, die die internationale Szene zu bieten hat. In oberster Line-Up-Reihe steht Gentleman, der seit seiner Zeit als unbekannter Nachwuchs-Act dem Festival die Treue hält. Dieses Jahr geht er gemeinsam mit Bobs Sohn Ky-Mani Marley auf die Bühne. Weitere Headliner sind Dancehall- Meister Sean Paul und Reggae-Künstler Alborosie. Letzterer hat sich der klassischen Rastafari-Tradition verschrieben und zog vor Jahren für die Kunst aus Sizilien nach Jamaika um. Parov Rasta-Flagge hoch! Stelar lockert derweil den Szene-Sound auf: Der österreichische DJ setzt auf Jazz, House und langsame Beats. Aber keine Sorge: Verkopft wird es nie, denn als Pionier des Electro-Swing hat er viele luftig-laue Klänge im Gepäck. Für frischen Wind sorgen außerdem der deutsche Rapper und DJ Alligatoah, der sich selbst als „Schauspielrapper“ bezeichnet und wenig Wert auf dicke Hose, dafür aber auf Ironie und Melodie legt. Als „Re-Union des Jahres“ kündigt das SummerJam aufgeregt den Auftritt der Hamburger Beginner an, die nach gut zehn Jahren Pause in Originalbesetzung zurück sind. Und ganz ohne Damen kommt das Rasta-Fest zum Glück nicht aus: Die junge belgische Songwriterin Selah Sue setzt auf eine Fusion aus Reggae und Soul und begeistert seit 2011 die Szene. ip 2. JULI, AM HAWERKAMP, MÜNSTER Vainstream Auch im elften Jahr bringt das Vainstream Rockfest wieder verschiedene Musikstile von Metal über Rock bis hin zu Rap zusammen. Heaven Shall Burn, Speerspitze des deutschen Metalcore, sind dabei oberster Headliner. Die Band bietet neben ihrem harten Sound auch politisch motivierte Songs, deren Lyrics man bei Festivals dieser Art auf jedem zweiten Hoodie lesen kann. Headliner Nummer zwei sind Flogging Molly, die mit ihrem schnellen, irisch angehauchten Folk-Punk jedes Line-Up in Sachen musikalischer Qualität und Tanzbarkeit aufwerten. Aber auch die Rap-Götter von K.I.Z. sind mit MEHRERE TERMINE, MÖNCHENGLADBACH Sparkassenpark Warum den Flug nach Mallorca buchen, wenn das „Malle“-Feeling doch auch am schönen Niederrhein zu haben ist. Mit „Mönchengladbach Olé“ startet am 2. Juli die Open-Air-Saison im Sparkassenpark. Ganz vorne mit dabei Mickie Krause. Die Rampensau vom Dienst bringt all seine pädagogisch wertlosen Songs von „Geh mal Bier hol’n“ bis „Biste braun, kriegste Fraun“ mit. Kopf aus, Party on! Für gesittetere Zeitgenossen hat die Olé- Sause Beatrice Egli und Norman Langen im Schlager-Angebot. Eine Woche später lässt es dann der Alpen-Rock’n’Roller Andreas Gabalier coolibri präsentiert Parkway Drive beim Vainstream 2015 Letzte Fahr: Unheilig gehen vor ihrem Abschied noch auf große Open-Air-Tour richtig krachen. Reichlich Schmusepotenzial vereint die 80er-Jahre Soullegende Lionel Ritchie. Der begnadete Songschreiber beehrt Mönchengladbach am 16.7. mit seiner unverwechselbaren Stimme und Hits wie „Dancing on the von der Partie. Dass der Humor und die politische Botschaft der Hip-Hop-Formation den Geschmack Vieler treffen, sieht man daran, dass sie auch auf einem Festival härteren Grades erwartet werden. Weiterer großer Name ist Singer-Songwriter Frank Turner, der mit seiner Begleitband The Sleeping Souls Anfang 2016 durch Deutschlands größere Hallen tourte und nun für die Festivalsaison nach Münster zurückkehrt. Zusätzlich ist das Festival gespickt mit Größen wie den Post-Hardcore-Veteranen Boysetsfire oder Punk-Legenden Antiflag. Hardcore-Fans kommen sowieso voll auf ihre Kosten, denn auch Bands wie Deez Nutz, Stick To Your Guns oder Being As An Ocean sind am Start – eine solche Bandbreite ist nur selten in Deutschland zu sehen. mm Foto: Erik Weiss Ekrem Demiroez, Tyzian Masik/Kingstar GmbH ceiling“ und „Hello“. Am darauffolgenden Samstag gibt mit Pur eine der erfolgreichsten deutschen Pop-Bands der letzten 20 Jahre ihr Stelldichein. Sieben Nummer-eins-Alben von „Abenteuerland“ bis „Achtung“ sprechen für sich. Die Sommerfestspiele im Sparkassenpark werden komplettiert von Simply Red (30.7.) und dem Grafen, genauer gesagt Unheilig auf der letzten Open-Air-Tour. (12.8.). spa sparkassenpark.de coolibri verlost je 1 x 2 Tickets für alle genannte Termine auf coolibri.de 35 Foto: tawanlubfah/ fotolia.de

M U S I K 13.6. MATRIX, BOCHUM 20.06.2016 / Bochum,Zeche 30.06.2016 / BochumZeche 21.08.2016 / Köln,Gloria Th e Wi nery Dogs Rockiger Asphalt Diese drei Musiker vo n Th e Wi nery Dogs sind in der His tory of Rock keine unbeschriebenen Blätte te r mehr: Drummer Mike Po rtnoy war Gründungsmitg lied vo n Dream Th eate r, und Billyly Sheehan bediente den Bass bei Da- vi id Lee Roth und bei Mr. Big . Doch der Kö nig dieses Tr ios is t Ritchie Ko t- zen, der als Gi tarr is t und Sänger schon vi ele musikalisis che Sp uren hinte r- lassen hat. „Über die Jahre sind wir sehr gut zusammengewachsen.“ Der singende Mann mit dem ausdrucksvollen Würgereiz im Nachnamen hat schon mehrere Solo-Alben veröffentlicht und war lange Zeit festes Mitglied bei den Glamrockern von Poison und Mr. Big. Bühne frei also für ein Classic Rock-Projekt mit dicker Hose und hoher Musikalität. Mike Portnoy lobt vor allem die Kernkompetenz des Trios: „Über die Jahre sind wir sehr gut zusammengewachsen. Wir sind keine zusammen gewürfelte Band mehr, sondern haben eine eigene Chemie.“ Die einzelnen Bandmitglieder haben viele Jahre im Tourbus auf rockigem Asphalt verbracht. Dennoch haben sie es nicht nötig, ihr komplettes musikalisches Können möglichst wichtigtuerisch in den Vordergrund zu stellen. „Das liegt uns nicht. Ich muss nicht bei jedem Song beweisen, wie viele Noten ich pro Minute spielen kann. Wen soll das auch interessieren? Ich möchte viel lieber Songs machen, die zwar aus der Reihe fa llen und gleichermaßen den besonderen Touch haben“, so unterstreicht Bassmann Billy Sheehan seine Haltung als Musiker. Und auf ihrem letzten Album „Hot Streak“ funktioniert das prächtig. Die Zakk-Wylde-Gitarrenschule trifftft hier auf das Formatradio für Van-Halen- Freaks. Songtitel wie „Ghost Town“ oder das an Aerosmith erinnernde „Think It Over“ sind einfa ch catchy. Noch eine Spur höher greift „How Long“: Denn das ist der groovige Liebesbrief an die ultimative Dame des Herzens. Ritchie Kotzen singt den Refrain fa st ein bisschen in Richtung Soundgarden, doch an real existierende Vorbilder hat er während der Aufnahmen im Studio eigentlich nicht gedacht. Er kommentiert: „Die Studioarbeit ist immer irgendwie interessant, weil du von Sekunde eins an nicht genau weißt, was du genau an Akkorden aus dem Ärmel schütteln wirst. So bleibt das Musikmachen ja immer interessant.“ Pe te r Hesse Foto: Jamel To ppin / Edel Music 23.09.2016 / Oberhausen,Turbinenhalle 15.10.2016 / Düsseldorf, MitsubishiElectricHall THE BRONX Support: FRANK CARTER & THE RATTLESNAKES 11.07.2016 / Dortmund,FZW BURYTOMORROW Support: ATOA 06.08.2016 / Dortmund,FZW EAGLES OF DEATH METAL 16.08.2016 / Köln,LiveMusicHall CLUTCH Support: JESUS CHRYSLER SUPERCAR 16.08.2016 / Bochum,Zeche MASTODON 17.08.2016 / Köln,LiveMusicHall KARATE ANDI 23.09.2016 / Münster, SkatersPalace 24.09.2016 / Dortmund,FZW PIERCE THE VEIL 19.11.2016 / Bochum,Zeche TICKETS: HOTLINE:01806 -570000 (0,20 €/ANRUF AUSDEM DT.FESTNETZ,MAX.0,60 €/ANRUF AUSDEM DT.MOBILFUNKNETZ) EVENTIM.DE INFOS: KINGSTAR-MUSIC.COM 37

coolibri Magazine 2020

coolibri Magazine 2019

coolibri Magazine 2018

coolibri Magazine 2017

edition coolibri

Ruhrgebeef No. 8 - Leseprobe
Ruhrgebeef No7 - Leseprobe
Ruhrgebeef No6 - Leseprobe
Backmagazin
Ruhrgebeef No5 - Leseprobe
Ruhrgebeef No4 - Leseprobe
Leseprobe: Ruhrgebeef - Vol 2
Landtagswahl NRW 2017
coolibri Campus NO 02