Events, Trends und Reportagen für die Rhein-Ruhr-Region
Aufrufe
vor 4 Jahren

Juni 2016 - coolibri Ruhrgebiet

  • Text
  • Dortmund
  • Bochum
  • Oberhausen
  • Duisburg
  • Vortrag
  • Musik
  • Gelsenkirchen
  • Oper
  • Charts
  • Sucht
  • Www.coolibri.de

S Z E N E M A R L

S Z E N E M A R L coolibri präsentiert V E R S C H I E D E N E O R T E coolibri präsentiert D O R T M U N D coolibri präsentiert Rainald Grebe Mit Charakter Da steht er: auf einem Podest, mit Haarmähne und lanğen Finğernäğeln zur Schau ğestellt. Die Rede ist von Struwwelpeter, der seit 1845 die Titelfiğur des ğleichnamiğen Kinderbuches ist. Seine Geschichte und die seiner Zeit- und Leidensğenossen um Suppen-Kaspar und Zappel- Philipp findet sich auch heute noch in zahlreichen Bücherreğalen, obwohl sich der darin beschriebene Erziehunğsstil radikal ğeändert hat. Die Geschichten des Frankfurter Arztes und Psychiaters Dr. Heinrich Hoffmann ğelten als Klassiker und sind daher weiterhin präsent. Rainald Grebe versteht das Kinderbuch jedoch als einen Comic, in dem die Fiğuren zwar scharfe Konturen besitzen, sie von Hoffmann aber flach ğehalten wurden. Doch warum nur? Also schaut der Liedermacher und Autor, der bei Struwwewe lp ete r (Vo rm als Revue!)als Reğisseur funğiert, zwischen die Zeilen. Er verlanğsamt den schnellen Ablauf der Geschichten und frağt, „was passiert, wenn diese Flachfiğuren zu leben, zu denken und an ihrer Rolle zu zweifeln beğinnen“. Grebe hat diesen „Abend für Erwachsene“ für das Schauspiel Frankfurt konzipiert und mixt Szenen, Lieder, Lebensğeschichten zu einer verrückten Wirklichkeit. sr Struwwewe lp ete r (Vo rm als Revue!): 10.6. (20 Uhr), Th eate r, Marl; ruhrfrf fe sts sp iele.de coolibri ve rlost 3 x 2 Ka rte n auf coolibri. i. de Foto: © Gesa Simons Nature Th eater Ja, mach einen Plan Verteilt auf drei Standorte ğastiert vom 15.– 25. Juni das wichtiğste Treffen der deutschsprachiğen freien Theaterszene an Rhein und Ruhr: das Impulse Theater Festival. Hauptspielort ist Düsseldorf mit dem Festivalzentrum im FFT; Köln und Mülheim sind Partnerstädte der Festspiele. In diesen unruhiğen Zeiten sucht auch das Theater nach Antworten auf dränğende Frağen. Wie reağieren auf die politischen und sozialen Verwerfunğen der Welt? „Der Botschafter“ ist z. B. ein deutsch-afrikanisches Sinğspiel von Gintersdorfer/Klaßen, das sich mit postkolonialen Strukturen auseinandersetzt. Wie immer sind bei Impulse auch internationale Produktionen zu Gast. So wirft das Nature Theater of Oklahoma aus New York einen Blick in die Zukunft: mit dem Live-Filmprojekt „Germany Year 2071“. Um ğeflüchteten Akademikern eine Stimme zu ğeben, ğründete der kurdische Künstler Ahmet Öğüt im letzten Jahr in Mülheim die Silent University Ruhr. Sie steht im Zentrum einer Sommerakademie. So unterschiedlich die einzelnen Produktionen auch sind, ğemeinsam ist ihnen der Wille zu künstlerischem und politischem Handeln. Einen Anfanğ machen, auch wenn man nicht ğenau weiß, wo es endet. Oder, um es mit Brian Eno zu sağen: „Start cookinğ. The recipe will follow.“ bk Foto: Robin Junicked Gastspiel beim Klangvokal-Fe stival: Hindi Zahra Grenzübergänger Seit Mitte Mai ist das Dortmunder Kl angvo kal Musikf fe stiva l in vollem Ganğe. Dabei ist das diesjähriğe Motto „ğrenzenlos“ auf mehreren Ebenen allğeğenwärtiğ. Anğefa nğen bei den Wurzeln der beteiliğten Künstler, die aus 30 verschiedenen Ländern stammen, über die Stilrichtunğen von Jazz bis Klassik und schließlich mit der zeitlichen Einordnunğ, die bis ins 15. Jahrhundert zurückreicht. Hindi Zahra verknüpft im domicil marokkanische Folklore mit zeitğenössischem Pop und steht damit stellvertretend für das ğenreverbindende Proğramm. Traditionell ein Hiğhliğht des Festivals ist das stimmğewaltiğe „Fest der Chöre.“ Bereits zum achten Mal besinğen am 4.6. ğut 150 Chöre das ğesamte Innenstadtğebiet. Ebenfa lls ohne weitere Instrumente kommt das Sparkassen-A-cappella- Festival am 4.+5.6. im Westpark aus. Mit Basta, Delta Q und den Wise Guys haben die Veranstalter um Festivaldirektor Torsten Mosğraber die erste Liğa der nationalen A-Cappella-Bands ğewinnen können. Seinen Abschluss findet Klanğvokal mit der Veranstaltunğ „V on Wien nach New Yo rk“, wenn am 12.6. im Konzerthaus die musikalischen Facetten von der italienischen Oper bis zum amerikanischen Musical noch mal so richtiğ durcheinanderğewürfelt werden. bla Kl angvo kal: bis 12.6. ve rs chiedene Orte , Dortmund; klangvo kal-dortmund.de coolibri ve rlost je 3 x 2 Ti ckets fü r Hindi Za hra und „Vo n Wi en nach New Yo rk “ auf coolibri. i. de Foto: Ta la Hadid Impulse Theater Festival 15.–25.6. Düsseldorf, Köln, Mülheim; festivalimpulse.de 18

S Z E N E D O R T M U N D coolibri präsentiert D O R T M U N D Sommer am U Die Te rrasse lebt! Der Sommer kann kommen – und zwar bitteschön auf die U-Terrasse! Dort steigt von Juni bis August das wohl bunteste und interessanteste Kulturprogramm der Saison, das nebenbei noch beweist, wie jung und lebendig die Dortmunder Szene ist. Gastgeber der über 30 Termine mit Konzerten, Slams, Lesungen und mehr sind nämlich vorwiegend lokale Kulturmacher, wie die Konzertveranstalter der Feinen Gesellschaft , das Songwriter-Format „Songs & Cakes“, das Mint Magazin oder die Kreativen von Heimatdesign, Für Hier oder das Pop-up Studio. Vormerken sollte man sich dringend das Konzert der Kölner Synthie-Kinder Golf (14.7. 7), den Magazin Salon (30.6.), den Plattentausch (15.6.) oder das illustre Gedächtnisfrittieren am Mythos-Grill (21.7. 7). Der Eintritt ist immer frei. lv Sommer am U: 2.6.–28.8. (immer Do+So),Te rr asse vo r dem U, Dortmund Foto: Roland Baege/T U Dortmund Ei ne Szene aus „Ronny Sattler“ Filme direkt am Tresen Das Dortmunder Tr esen-Fi lmf fe stiva l (kurz: DTFF) geht vom 30.5 bis zum 3.6. mit vielen Neuerungen in das sechste Jahr. Zuletzt tingelten bereits 2 000 Tresen-Filmfa ns durch Dortmunder Kneipen, die an fünf Ta gen fa st 50 Filme zu sehen bekamen. Dieser Filmspaß ist ein reines Publikumsfestival. Am Ende stimmen die Zuschauer über den Gesamtsieger ab, der den „Goldenen Bierdeckel“ erhält. Im Sissikingkong wird hierzu „Ronny Sattler“ gezeigt. Ein drastischer Thriller, in dem zwei Protagonisten einen Mord quasi aus der Telefonzelle heraus verabreden. Außer Konkurrenz läuft am letzten Abend die Uraufführung des Films „Nordstadt, was los“ (Regie: Mo Jäger) in der Großmarktschänke. Das eindringliche Porträt über die Dortmunder Nordstadt porträtiert zugespitzt viele bunte Spannungsfelder. PH DTF FF F: 30.5. – 3.6. an acht Locations, Dortmund; dtf ff. f de Foto: Björn Jung Öffeln mit Ökostrom aus 100% Wasserkaft. Unser Antrieb für alle Bahnen. Dortmund zuliebe | www.oeffeln.de 19

coolibri Magazine 2020

coolibri Magazine 2019

coolibri Magazine 2018

coolibri Magazine 2017

edition coolibri

Ruhrgebeef No. 8 - Leseprobe
Ruhrgebeef No7 - Leseprobe
Ruhrgebeef No6 - Leseprobe
Backmagazin
Ruhrgebeef No5 - Leseprobe
Ruhrgebeef No4 - Leseprobe
Leseprobe: Ruhrgebeef - Vol 2
Landtagswahl NRW 2017
coolibri Campus NO 02