Events, Trends und Reportagen für die Rhein-Ruhr-Region
Aufrufe
vor 5 Jahren

Juni 2015 - coolibri Düsseldorf

  • Text
  • Wuppertal
  • Musik
  • Neuss
  • Sucht
  • Charts
  • Jazz
  • Krefeld
  • Festival
  • Oper
  • Dortmund
  • Www.coolibri.de

M U S I K Z A K K Echte

M U S I K Z A K K Echte Passion Mit einer Schülerband hat alles angefangen, aber mittlerweile füllt Bosse riesige Konzerthallen. Für den sympathischen Braunschweiger, den alle nur Aki nennen, fühlt sich das alles nicht ganz wirklich an. Er redet offen, frisch und unverblümt. Sein Sound klingt aber nicht wie eine vorgefertigte Fünf-Minuten-Pop-Terrine. Denn Bosse kann schweres Gedankengut ganz leicht und allgemeingültig verkürzen. Bosse Foto: Benedikt Schnermann Ursprünglich kommt der Rotwein-Fan aus dem Ort Hemkenrode, was etwa 20 Kilometer von seinem Heimathafen Braunschweig entfernt liegt. Ein klassisches Dorf mit Freibad, Ta nte- Emma-Laden und Freiwilliger Feuerwehr ist das. Ob er sich immer noch als Sänger mit provinziellem Hintergrund sieht? „Mein Traum war immer, auf der Bühne zu stehen und mit Freunden Musik zu machen“, sagt der 36-jährige Rocksänger und das klingt bei ihm nicht nach dreifa ch aufgewärmten Authentizitätskitsch, sondern nach echter Passion. „Hinter mir liegt ein Weg mit vielen Tiefen und Höhen. Meine drei Anfa ngsmitglieder, mit denen ich irgendwann in den 90er-Jahren gestartet bin, sind immer noch dabei“, sagt er ergänzend über seine musikalischen Gang. Zum Thema Ehrlichkeit wird er dann noch einmal intensiver: „Wenn man in den Songs zu wahrheitsgetreu 34 „Mein Traum war immer, auf der Bühne zu stehen und mit Freunden Musik zu machen.“ wird, kann das ganz schön pathetisch sein. Ich lasse das lieber, denn sonst kriege ich die Gänsehaut des Todes.“ Sein ungebremster Redefluss erinnert manchmal an die Pressekonferenzen von Jürgen Klopp, weil auch Aki Bosse sein Zielpublikum auf herzerfrischende Weise mitnehmen kann. Er mag es immer einfa ch: „Eine Gitarre und ein weißes Blatt Papier brauche ich, mehr nicht. So schreibe ich Songs und so mache ich das, seit ich 17 Jahre alt bin.“ Das ist auch auf seinem aktuellen Album „Engtanz“ gelungen. Dieses wurde zu großen Teilen in einem Steinhaus in Umbrien eingespielt. „Ich mag ein- fa ch keine klassische Studio-At mosphäre. Die Jungs aus der Band hocken nur vor dem Gameboy und abends gibt es Pizza, das ist nicht meine Welt.“ Aki Bosse sucht gerne das Unberührte und das trifftft auch auf seine Texte zu. Denn das Besondere sind bei ihm die lyrischen Bilderwelten, mit denen er seine Songs speist. Bosse will mit seinen erzählerischen Momenten emotionale Aufbauarbeit leisten: „Wenn du Liebeskummer hast, nutzt es wenig, wenn du drei Wochen nach Mallorca fliehst und nur Sangria trinkst. Du musst dich deinen Dämonen stellen, aber auch deiner Vergangenheit. Danach kannst du vielleicht ein Stück ‚freier‘ sein. Wenn das gelingt, dann bist du auch cool zu den anderen in deinem Umfeld.“ Ob ihn das Leben in den letzten 15 Jahren stark verändert hat? Bosse überlegt und antwortet dann: „Mit 22 tickst du natürlich schon anders als mit 35. Aber es ist auch immer eine Frage, wie dich gerade ein Thema anspringt.“ Das präzisiert er dann noch einmal: „Früher bin ich nachts durch Berlin gelaufen, hab viel getrunken und war auf der Suche nach der großen Liebe. Aber heute bin ich das nicht mehr. Mein Untergrund ist heute gefestigter Beton. Ich habe eine kleine Familie mit Kind, dazu meine Musik – und in diesem Umfeld gibt es einfa ch andere Sichtweisen.“ Pe te r Hesse 24 .6. zakk, Düsseldorf

M U S I K 29.+30.7., WESTFALENPARK, DORTMUND Me an my Drummer Romantik und Magie Wi e Th e Ki lls, Th e Wh ite Strip es oder Blood Red Shoes sind Me and My Drummer auch eine ungleiche Mann-und-Fr au-Band. Mit ih rem schwe r berechenbaren elektro nis chen Kl angkosmos haben sie im Fe bruar ih r Album „Love Is A Fr id dg e“ ve röf ff fe ntlicht. Damit wi rd das Duo auch das Juicy-Beats -Fe stiva l in Dortmund beehren. Charlotte Brandi ist Sängerin, musikalische Leiterin und Aushängeschild der Band, die inzwischen in Berlin wohnt. „Ich hänge aber immer noch sehr an Dortmund“, sagt sie und ist schon mal, wenn es der Tourplan erlaubt, bei Mama und Papa in Dortmund-Hörde anzutreffen. Theoretisch könnten sie und Drummer Matze Pröllochs vom Elternhaus aus zu Fuß zum Juicy Beats kommen. Me and My Drummer sind nicht nur wissbegierig, sie haben immer wieder eine umwerfende Art originell zu sein. Für die Kultur-Sessions vom NDR haben sie ein atmosphärisches Halbakustik-Set gespielt. Charlotte spielt Gitarre und Matze schlagwerkt orchestral dazu im Hintergrund. Der Song „Blue Splinter View“ entwickelt dazu eine magische Songwriter-Kraft , als wäre dieser aus der Feder von Nick Cave oder Anna Calvi. Musiker, Fahrer und Manager Kennengelernt haben sie sich die beiden Ende 2008, zusammen sind sie ein Team wie Dr. Jekyll and Mr. Hyde: „Wir sind sau unterschiedlich. Ich bin so voll der unberechenbare Temperamentshengst und Matze ist ein vielseitig begabter Mensch und ein richtig klarer Kopf. Und einer, der sehr gut Bullshit vom Rest unterscheiden kann.“ Auf Tour ist er nicht nur Musiker, sondern auch noch Bühnentechniker, Fahrer und Band-Manager. „Man muss sehen, wo man bleibt“, ergänzt Matze und fügt dann noch hinzu: „Wir haben recht lange für die Album-Produktion gebraucht – und wenn du nicht live spielst, dann fließt auch keine Kohle in die Bandkasse. Es ist nie richtig einfa ch.“ Dennoch haben beide Träume in völlig entfernten Bereichen. Charlotte sagt: „Gerne würden wir mal was mit Steve Albini oder einem klassischen Orchester aufnehmen.“ Dann reden sie über unterschiedliche Musik-Darbietungsformen, von der Straßenmusik bis zum Stadionrock. „Wir sind was völlig anderes. Also, was AC/DC inzwischen machen, das hat mit unserer kleinen Welt überhaupt nichts zu tun. Die sind doch genauso eine Marke geworden wie Apple an anderer Stelle. Auf einer trotzigen Ebene finde ich es aber auch ganz romantisch, wie es bei uns läuft .“ PH Juicy Beats : 29.+30.7. 7, We stf fa lenpark Dortmund Foto: Sashberg 28.05.2016 | Wuppertal | Klub Jaya The CaT 15.06.2016 | Köln | Palladium CyPReSS hiLL 02.07.2016 | Köln | E-Werk Cyndi LauPeR 09.07.2016 | Bochum | Zeche Life of agony SuPPoRT: PyogeneSiS 06.08.2016 | Düsseldorf | The Tube hawThoRne highTS 09.08.2016 | Köln | Tanzbrunnen Open Air damien RiCe 02.09.2016 | Bochum | Zeltfestival Ruhr dieTeR ThomaS Kuhn & Band 27.09.2016 | Dortmund | FZW Club max gieSingeR 28.09.2016 | Bochum | Rockpalast myRaTh 05.10.2016 | Düsseldorf | Savoy Theater PaTRiC heizmann 08.10.2016 | Düsseldorf | ZAKK RogeRS 08.10.2016 | Bochum | Zeche SChRamme11 11.10.2016 | Zeche | Bochum LaiTh aL deen 15.10.2016 | Essen | Grugahalle The Legend of zeLda 16.10.2016 | Bochum | Zeche niiLa 07.11.2016 | Düsseldorf | Tonhalle aL JaRReau & ndR BigBand 11.11.2016 | Köln | E-Werk euRoPe 11.11.2016 | Oberhausen | König-Pilsener-Arena RunRig 24.11.2016 | Düsseldorf | The Tube KiLLeRPiLze 10.12.2016 | Bochum | Zeche PhiLLiP Boa & The VoodooCLuB 17.12.2016 | Düsseldorf | Mitsubishi Electric Halle BeTonTod 17.12.2016 | Bochum | Rockpalast 20.12.2016 | Düsseldorf | The Tube STeVe‘n‘SeguLLS Infos & Tickets: www.concertteam.de Kate Tempest Lesung 01.06.16 Köln, Stadtgarten Russ 02.06.16 Köln, Studio 672 DJ Shadow 29.06.16 Köln, Gloria Pokey LaFarge 05.07.16 Köln, Gebäude 9 Cat Power 11.07.16 Köln, Gloria Black Mountain 12.07.16 Köln, Gebäude 9 Beirut 13.07.16 Köln, Palladium Ludovico Einaudi 14.07.16 Köln, Tanzbrunnen Wild Throne 23.07.16 Köln, Underground Zaz 28.07.16 Köln, Tanzbrunnen Helge Schneider 03.09.16 Köln, Tanzbrunnen Wovenhand 12.09.16 Köln, Gebäude 9 Yuna 14.09.16 Köln, Studio 672 Gold Panda 06.10.16 Köln, Kulturkirche The Baseballs 10.10.16 Köln, Live Music Hall Samy Deluxe 17.10.16 Köln, E-Werk The Kills 25.10.16 Köln, E-Werk Steffen Henssler 28.10.16 D, Mitsubishi ElectricHalle Goran Bregovic 01.11.16 Düsseldorf, Tonhalle Twenty One Pilots 09.11.16 D, Mitsubishi ElectricHalle Julia Engelmann 10.11.16 Düsseldorf, Tonhalle Niedeckens BAP 14.11.16 D, Mitsubishi ElectricHalle Medina 16.11.16 Köln, Live Music Hall Caravan Palace 21.11.16 Düsseldorf, Zakk Chilly Gonzales 21.12.16 Düsseldorf, Tonhalle Annett Louisan 08.03.17 Wuppertal, Stadthalle TICKETS &INFOS: WWW.SCHONEBERG.DE 35

coolibri Magazine 2020/21

coolibri Magazine 2019

coolibri Magazine 2018

coolibri Magazine 2017