Events, Trends und Reportagen für die Rhein-Ruhr-Region
Aufrufe
vor 3 Jahren

Juli 2016 - coolibri Düsseldorf

  • Text
  • Wuppertal
  • Bochum
  • Sucht
  • Duisburg
  • Zeitangabe
  • Jazz
  • Charts
  • Oberhausen
  • Oper
  • Festival
  • Www.coolibri.de

S Z E N E S K U L P T U

S Z E N E S K U L P T U R E N P A R K W A L D F R I E D E N A T E L I E R A N D E R S A R T I G Esperanza Spalding Foto: Polly Andres HØEK Foto: HØEK Bass-Basis „Deutschlandweit einziges Konzert 2016.“ Bäm! Den Klangart-Veranstaltern ist es gelungen, die Ausnahmemusikerin Esperanza Spalding nach Wuppertal in den Skulpturenpark zu holen. Die 31-jährige Bassistin, Komponistin und Sängerin hat die Jazz-Szene bereits gewaltig durchgewirbelt. „Legenden wie Wayne Shorter, Herbie Hancock, Jack DeJohnette oder McCoy Tyner haben sie auf der Bühne und im Studio gerne an ihrer Seite.“ Doch damit nicht genug. Einen Tag später steht dann die Band um die lebende Bassisten-Legende Stanley Clarke auf der Open-Air-Bühne. Als Mitgründer von Return To Forever mit Chick Corea und Lenny White gehört er zu den Pionieren der Fusion-Musik. JD 16.7. 19 Uhr Esperanza Spalding; 17.7. 18 Uhr The Stanley Clarke Band Skulpturenpark Waldfrieden, Wuppertal Energetisches Trio Mit „fett“ kann man wohl am ehesten beschreiben, was die Solinger Band HØEK soundmäßig seit 20 Jahren produziert. Was die einen in die Stoner- Rock-Schublade stecken, nennen sie selber Overdrive Session Rock – ein Begriff, der auch zu psychedelischen Klangkaskaden à la Monster Magnet passen würde, die die Solinger übrigens auch schon supporten durften. Ihre Alben nahmen sie mit dem vor einigen Jahren verstorbenen Wuppertaler Produzenten Tim Buktu auf; getourt sind sie mit internationalen Bands. Zu ihrem 20-Jährigen rocken Robin C. Graff (Gesang, Gitarre), Martin Eberle (Bass) und Alessandro Paglialonga (Schlagzeug) das Atelier AndersAR- Tig im Solinger Südpark. Support kommt von der Band Mansaro. JD 9.7. 19.30 Uhr Atelier AndersARTig, Solingen K U L T U R R U C K S A C K U N D E R G R O U N D Kultur-Gepäck Gebündelte Kultur Kurzentschlossene Kinder und Jugendliche können sich jetzt noch für den einen oder anderen Kulturrucksack-Workshop anmelden, der einen Teil der Sommer- dann zu Kreativferien macht. In über 15 Workshops können junge WuppertalerInnen von 10 bis 14 Jahren spielerisch Kultur erfahren. Die vielfältigen Angebote reichen von Klamotten-Design über Filmemachen bis hin zu bildender Kunst, Theater und modernem Tanz. In den ein- oder zweiwöchigen Workshops wird mit Spaß an der Umsetzung eigener Ideen gearbeitet, als Höhepunkt werden die Projektergebnisse in einer Abschlussveranstaltung präsentiert. Geleitet werden die Workshops von Wuppertaler Künstlerinnen und Künstlern aller Sparten. Eltern können ihre Kinder unter kulturrucksack-wuppertal.de oder wuppertal-live.de bis kurz vor Workshop-Beginn anmelden. kanimi 28 Foto: Paul Olfermann Mehr als abhängen Donnerground Ralf P, feste DJ-Größe seit über 25 Jahren und Erfinder des Formats Superclub (im Wuppertaler U-Club) geht mal wieder neue Wege. Sein neues Baby hört auf den Namen Thursday Freakout und findet ab 14.7. jeden Donnerstag im Wuppertaler Underground an der B7 statt. „Bock auf gute Musik, gute Laune, nette Leute und ein frisch gezapftes Kühles?“, will der Mann wissen. „Dann läute mit alten und neuen Freunden den ultimativen Soundtrack fürs Wochenende ein!“ Gast-DJs und Bands werden hier und da Ralfs Sets ergänzen und für eine einmalige Atmosphäre sorgen; verschiedene Getränke-Specials und neue Lieblingslieder für einen gelungenen Abend runden die Sache ab. „Unsere Preise sind übrigens studentenfreundlich!“ Na, da steht wohl einem freaky Donnerstag nichts mehr im Wege. JD Foto: Ralf Pönitsch

S Z E N E G E S C H W I S T E R - S C H O L L - P L A T Z ABOS MUSIKTHEATER SCHAUSPIEL SINFONIK SPIELZEIT 2016 / 2017 Smokebox Foto: Andre Scollick Beziehungs-Wirrwarr Gerade mal zwei Jahre ist es her, dass der bislang letzte Pflasterstrand den Geschwister-Scholl-Platz zum größten Unplugged-Open-Air-Bistro der Barmer City renovierte. Und – ohne es wirklich zu merken – fehlte was. Ein paar hundert Leute eben, die gemütlich in der Sonne sitzen, das Eis von Gegenüber oder kühle Getränke zu sich nehmen und zur Livemusik die Seele baumeln lassen. Und das fehlte wohl auch dem Haus der Jugend Barmen, denn auch ohne größere Zuschüsse von außen gibt es auch in diesem Jahr einen Pflasterstrand, kurz P16. Fünf Bands und einige Solisten sollen es sein, die das gewohnte Format auf vier Stunden ausbauen. Mit dabei sind Smokebox, Brothers, Matter of Time, Franzi Rockzz & Band und Belakongo, die als Walking Act den Nachmittag eröffnen. In verschiedenen, kurzen Spots werden Marek Forreiter, Evan Freyer oder Joshua und vielleicht auch Wolfgang Castner das Programm auflockern. Und um den Tag komplett zu machen, gibt’s im Anschluss gegen Eintritt ein Konzert der norwegischen R’n’B-Newcomer Pristine im LCB. Vorband sind hier wieder Smokebox – jetzt allerdings elektrisch verstärkt. Entblättert nimmt sich das Beziehungs-Wirrwarr des Festivals eher wie ein große Familienfeier aus. Mit Belakongo, dem Konzert von Pristine und dem P16 finden drei verschiedene Reihen des HdJ zusammen. Smokebox spielen verstärkt und akustisch, Evan Freyer singt und moderiert und Marek Forreiter ist gleichzeitig auch für einen Teil der Technik zuständig … Fast alle Musiker haben schon beim Pflasterstrand oder dem regionalen Grenzland gespielt, drei, vier Moderatoren schließen die Klammer über sechs Jahre Festival-Arbeit und im Hintergrund finden sich jahrzehntealte Klassenkameraden, Eltern und Kinder und im Publikum langzeitige Fans des sonnenverwöhnten Events wieder. Lockerer Atmosphäre und musikalische Vielfalt scheinen garantiert. Wir sind dabei. MMP Pflasterstrand 2016: 9.7. 15 – 19 Uhr, Geschwister-Scholl-Platz, Wuppertal-Barmen; Eintritt frei www.pflasterstrand-hdj.de Highlights aus dem Abo-Programm: 28.09.16 Ziemlich beste Freunde Schauspiel 10 Philharmonische Konzerte der Bergischen Symphoniker 08.02.17 Faust I – Der Tragödie erster Teil 06.10.16 La Bohéme Oper von Puccini 25. + 26.11.16 Don Quijote Klassisches Ballett 22.02.17 Bestie Mensch Figurentheater 28.10.16 Terror Thriller von v. Schirach 28.01.17 Die Dinge meiner Eltern mit Gilla Cremer /KulturmanagementSG 07.06.17 Ballett-Gala Bundesjugendballett Infos: Theater- und Konzertkasse 0212 - 20 48 20 www.theater-solingen.de

coolibri Magazine 2020

coolibri Magazine 2019

coolibri Magazine 2018

coolibri Magazine 2017

edition coolibri

Ruhrgebeef No. 8 - Leseprobe
Ruhrgebeef No7 - Leseprobe
Ruhrgebeef No6 - Leseprobe
Backmagazin
Ruhrgebeef No5 - Leseprobe
Ruhrgebeef No4 - Leseprobe
Leseprobe: Ruhrgebeef - Vol 2
Landtagswahl NRW 2017
coolibri Campus NO 02