Events, Trends und Reportagen für die Rhein-Ruhr-Region
Aufrufe
vor 8 Monaten

Januar 2022 - coolibri

  • Text
  • Restaurants
  • Gastronomie
  • Museum
  • Genesis
  • Pubs
  • Ruhrgebiet
  • Literatur
  • Kultur
  • Konzerte
  • Kunst
  • Kontaktanzeigen
  • Duesseldorf
  • Torsten straeter
  • Hennes bender
  • Oper
  • Musical
  • Bochum
  • Wuppertal
  • Schauspielhaus
  • Haus

INTERVIEW

INTERVIEW TorstenSträter,HennesBender undGerry Streberg Foto: Sträter Bender Streberg Pioniere des Podcasts Seit über acht Jahren treffensich derAutor und VorleserTorstenSträter,Komiker HennesBenderund Screenwriter Gerry Streberg, um ihrenmonatlichen Podcast „Sträter Bender Streberg“ aufzunehmen. Die drei reden, diskutieren und streiten über alles, wasdas Nerdherz höherschlagen lässt: Filme, TV-Serien, Videospiele, Hörspiele und Bücher.Hendrik Bücker sprach mit den Ruhrpottoriginalen im Vorfeldihres diesjährigen WeihnachtsspecialsimMajesticTheater in Waltrop. Wiehabtihr euch zu drittzusammengefunden und wiekam dieIdeedes Podcastauf? Gerry: Ichhatte dieIdee schon ganz lange. AlsgroßerFan vonJoe Rogan habeich damals zu Hennes gesagt:„Sowasmüssten wir auch machen.“ Da war sozusagender Grundstein gelegt undich werdenie vergessen, als wirdas dann endgültigbeschlossen undHenneszumir sagte: „Hömma, ichhab‘danochso‘nenDritten.Der heißtTorsten.Der istlustig, dertickt genausowie wir.“ Torsten: Alsoerstmal istesso: Entwederbin ichlustig, oder ichticke genausowie ihr. Und zumanderen war es so:Hennessagte zu mir, „Da macht aber noch einermit –Gerry.“ Dann entstand eine langePauseund Hennessagte:„Das istein Freund.“ Ab da war für mich alles klar. Hennes: Aber eigentlich warder Abendder,dassdu [Anm.d.Redaktion: Torsten] unsimRestaurantmit unserergemeinsamen Agentindeinneues Programm vorgetragenhast. Dazu habeich Gerrymitgebracht,damiter undTorsten sich kennenlernenkonnten.Spätersaßen wir im Freibeuter [Anm. d. Redaktion: BarinBochum],haben gesprochen unddachten uns hinterher: Das hättenwir auch aufnehmenkönnen.Eswar gefühlt einfach so:Lassmal laufen –und so istesauch heute noch,dasswir sagen, wir treffenuns undnehmendas auf. Mehroderweniger vorbereitet. [lacht] 6 Warumhabtihr euchdazuentschlossen, einenPodcastrundumNerdund popkulturelle Themen zu machen? Hennes: Damals gabesnochnicht so vielePodcast. Ichwill jetztnicht sagen, dass wir Pioniere waren, aber wir waren Pioniere. Torsten: Doch,warenwir.Jetzt istdas derheiße Shitfür Mensch undTier, aber wir machen dasseitJahrtausenden. Gerry: Weil dashaltebenimmer dieThemenwaren,überdie unsauch privatunterhalten haben.Das kamhaltimmer so auf. Hennes: Sagenwir malso, einFußballpodcast kamfür unsalledreinicht infrage.AmAnfangwar unsdas garnicht so klar,glaube ich, dass es wirklich umsNerd-Sein geht. Es stelltesichdann heraus,dassessoein bisschen unsere Kernkompetenz ist, weil Gerryund Torsten, dassindsozwei Typen... Torsten: Punkt! [alle lachen] Hennes: …bei denenhabeich dasGefühl, dass icheigentlich auch mit deneneingeschult worden binund dass wir eine ganzeZeitals Kindmiteinanderverbrachthaben.Esgibtjamanchmal solche Begegnungenund aufdem Level, aufdem Niveau,unterhalten wir unsauch.Dawirdhalt auch schonmal gesagt „DuArsch“, oder „Du Pillemann“. Gerry: Aber daskommt alles aus derLiebe heraus. Dasist halt Ruhrgebiet. Würdetihr sagen, dasseuchder Podcastdie Plattformbietet, eure Faszination zu Nerd-Themen auszulebenund mitanderen zu teilen? Torsten: Ichglaube, wir sind nichtmal Nerds. Nerds istsoein negativkonnotierterBegriff. Letztendlich interessierenwir unseinfachfür Filmeund einbisschenfür Popkultur. DerBegriffNerdkam nachuns. Gerry: Istdas so? Torsten: Dinosaurier kamennachuns.Wetterhat es vorher nichtgegeben. Ersthaben wir unserenerstenPodcast aufgenommen. Wir haben dasEtikett „Nerd“, aber interessierenuns einfachsehrfür Filme. Nerd-Podcast klingtimmer so,als ob wirnicht alle Nadeln aufder Tannehaben. In euremPodcastwerdenzweiThemenbesonders hervorgehoben, die sonsteherein Nischendaseinfristen:Hörspieleund Synchronsprecher:innen. Warumspielen siefür euchsoeinegroße Rolle? Gerry: Wir sind alleKassetten-Kinderund sind mitHörspielenaufgewachsenund huldigen dasals großeKunst. Hennes: Hörspiel undSynchron,das mussman zusammen nennen.Die Kunstzusprechen,ohnegesehen zu werden,wissenwir sehr zu schätzen. GerryschreibtHörspieleund ichselbsthabelange Zeit eine Hörspiel- Kolumnegeschrieben.Und Torstenist jemand, derimmer fragt, „istder Film im Original? Dann guckeich dennicht.“ Torsten: DerletzteFilm,den ichimOriginal gesehenhabe, war „Fackju

INTERVIEW Göhte“, undauch derhat mir sprachlich nichts gebracht. Hennes: Auch weil wir jetztSynchronsprecher kennengelernt haben und für siearbeiten. Torstenhat kürzlichfür einenPixar-Filmgesprochenund ichhabeihn nichtwiedererkannt. Ichhabeihn angerufenund gefragt: „Wo warstdudennda?“ImMomentguckeich aber sehr gerneFilmeauf Deutsch, zum Beispiel wenn unserFreundund Intro-Sprecher Martin Kessler [Dt. Stimme:u.a.Nicolas Cage] spricht. Gerade habeich Torben Liebrecht [Dt. Stimme:u.a.Tom Hardy] für meinen „JohnSinclair Night Talk“interviewendürfen.Ich habezum Beispiel denneuenGhostbusters- Film gesehenund darin haben sieesgeschafft,die deutschenStimmen vonBillMurray undDan Aykroydsoaufzunehmen, dass es klingt,als wärenesArneElsholtzund Thomas Danneberg [Anm. d. Red.:Beide nicht mehr aktiv].Das war unfassbar.Ich saßimKinound hattesoeinePelle. DieMagie desSynchronsprechensist immernochda. Ihrbegrüßt auch regelmäßigGäste zu eurenAufnahmen.Wonachwählt ihrsie sieaus undwer isteuerGastfür das diesjährige Weihnachtsspecial? Torsten: DeraktuelleGastist Janvan Weydeund istein sehr guter,langhin unterschätzterKomiker,ein großartigerStimmenimitator, eintoller Synchronsprecher,ein guterSchauspieler undwir mögenihn gerneund… Hennes: …erist einervon uns! Torsten: Wenn unsein:e superProminente:r angebotenwird, mitdem wir irgendwienicht warm werden,dann lassen wir es. Gerry: UnsereGäste müssenschon so ticken wiewir. AlsreinerAudio-Podcast gestartet, bietet ihrden Podcastaber seit Folge 14 auch alsVideo an.Warum habt ihreuch dazu entschlossen? Gerry: Dashabeich forciert,weilich es aus purerNeugierde ausprobieren wollte. Wirwerdenzwar noch mehr gehörtals aufYoutubegesehen,aber auch dorthaben wir eine festeFanbase. Wenn du in denMedienarbeitest undsoviele Absagenkassierthastwie ichinmeinemLeben,dann istes schön,selbereinmal so einFormat an denStart zu bringenund damit auch Erfolg zu haben. Torstenund Hennes konntenbereitsErfahrungauf derBühneund vorKamera sammeln. Wiewar es fürdich, Gerry,vor derKamerazustehen? Gerry: Selbst habeich keineBühnenerfahrung, außerjetzt unsere Live- Auftritte, aber ichkenne da Leute, dievielBühnenerfahrunghaben und schreibefür Leute, dieBühnenerfahrung haben [deutetauf Torsten],von daherhabeich trotzdem irgendwieein bisschen Erfahrungdarin. Torsten: DieseAntwort habeich Gerryübrigensgeschrieben. Hennes: Wir warten noch darauf,dassGerry wirklichmal einStand-Up macht.Daarbeitenwir noch dran. Gerry: Da habeich großeAngst vor. Torsten: Brauchst du nicht, wir zwingendicheinfachund kommentieren aus dererstenReihe. WelcheBedeutung hatfür euchder Austauschmit eurerCommunity? Gerry: Wirhaben superliebeFans. Knapp 40 unsererPatreons [Anm. d. Red.:finanzielleUnterstützer:innen] sind auch heute Abendhierund dafür sindwir unendlichdankbar.Das Podcastenund dieLive-Auftrittemachen unsvielSpaß. VieleLeute sagen, wenn manuns zuhört,dann istdas so,als säße mangemeinsam mitFreundenaneinem Tisch. Torsten: [ironisch] Wasnicht stimmt. [Hennes lacht] Gerry: Ja,dankeanmeine persönliche Hölle. So istdas immer. GerryStreberg,der wassagen möchte,und TorstenSträter,der malebenso… WUPP! [deuteteinen Kick an].Duhastdiesenmerkwürdigen Impuls,wirklich,wie RogerRabbit: „Damda-da-da-dam …DAM DAM!“ Torsten: Ja,hör doch auf, so häufig „Damda-da-da-dam“ zu machen. [alle lachen] www.lensingdruck.de DIE BLAUE IDEE Wir sind von hier und für Sie da! Wir denken mit – über den gesamten Prozess und stellen uns auf Sie ein. Beraten inHigh Definition. Von hier gehen Ihre Projekte in die ganze Welt, gedruckt, konfektioniert und perfekt kalkuliert. Und Sie? Können sich auf alles verlassen und entspannen. Das nennen wir: die blaue Idee. 7

coolibri Magazine 2020/21

coolibri Magazine 2019

coolibri Magazine 2018

coolibri Magazine 2017