Events, Trends und Reportagen für die Rhein-Ruhr-Region
Aufrufe
vor 3 Jahren

Januar 2017 - coolibri Ruhrgebiet

  • Text
  • Bochum
  • Dortmund
  • Oberhausen
  • Duisburg
  • Vortrag
  • Zeche
  • Charts
  • Musical
  • Jazz
  • Sucht
  • Www.coolibri.de

S Z E N E M Ü L H E I M

S Z E N E M Ü L H E I M O B E R H A U S E N House: gemeinsam statt einsam Performative House-Party Ein performatives Tanzstück zu deftiger Housemusik und danach eine große Party – das kann ein Gegensatz sein, muss es aber nicht: Zumindest nicht im Mülheimer Ringlokschuppen. Fünf Tänzer, zwei Musiker und eine Lichtdesigner untersuchen dort die kulturelle Praxis des House Dance. Die Performance On Confluence von Jasmin Irac betrachtet diese urbane Tanzform als Tanzsprache und soziale Bewegung. Ausgangspunkt des Stückes ist der soziale Aspekt des House Dance, der sich in den 1980- er Jahren innerhalb der Gay-Community in den Clubs von New York und Chicago ausgeprägt hat. Ein wichtiges Element dabei war der Austausch untereinander: denn der Club bot die Möglichkeit der gegenseitigen Unterstützung innerhalb eines Kollektivs. Das Stück will dabei keine Geschichte erzählen, sondern setzt sich mit Kollektivität an sich auseinander. Die Tänzerin und Choreografin hat sich allerdings nicht nur Tänzer aus dem House-Bereich zur Seite geholt, sondern auch aus dem zeitgenössischem Tanz. Sie sollen gemeinsam mit den Musikern und der Lichtdesignerin eine kollektive Tanzsprache entwickeln. Übrigens hat ein Kollektiv auch nichts gegen Zuwachs seitens des Publikums – die anschließende Party ist da nicht nur vorprogrammiert, sondern auch fest eingeplant. ei On Confluence: 27.+28.1. (22 Uhr) Ringlokschuppen Ruhr, Mülheim; ringlokschuppen.ruhr.de Foto: Harald Hoffman Stellt das Buch zu Studio Braun vor: Gereon Klug Humor hat eine Farbe Wenn geneigte Popkultur-Somaliers in ihrem Posteingang den Hanseplatte-Newsletter vorfinden, wissen sie, dass sowohl ihre Kaufkraft gefordert als auch ihr Sinn für verschwurbelte Texte aktiviert wird. Denn mit denen arbeitet sich der Hamburger Gereon Klug „an der Beschissenheit der Welt und den Zumutungen der Moderne“ ab, wie er in einem Zeit-Interview einst kundtat. Dieser Stil hat ihm unter anderem den Titel des „originellsten Schreiber Deutschlands“ eingebracht, zumindest auf Perlentaucher. Mit dem Buch „Low Fidelity“ wurden die gesammelten Newsletter-Werke bereits veröffentlicht und gelten in der Szene wohl als Standardwerk des Anti-Marketings. Wenn Klug nicht gerade geflügelte Worte ersinnt (wie „Leider geil“) oder einen Preis für den Golden Pudel Club entgegennimmt, der im Auferstehen begriffen ist (siehe Preis für Popkultur), fungiert er auch mal als Herausgeber für den Band „Drei Farben Braun“, der einen Einblick in die, Obacht, „20 Jahre High-Class-Humor-Performance von Heinz Strunk, Jacques Palminger und Rocko Schamoni“ gibt. An diesem Abend ist der Herausgeber zu Gast und stellt das Werk vor, liest, erzählt und enthüllt. Visuell unterstützt durch Dia-Show und „Video-Irrsinn“ – ganz klar. sr Gereon Klug über Studio Braun: 6.1. Druckluft, Oberhausen; drucklufthaus.de Foto: © Ben Jakon Veranstaltungstermine im 24 Nicole Nau + Luis Pereyra mit ihrer großen Kompanie 3.+4.2. Capitol - Düsseldorf 4.3. Colosseum - Essen Tickets: eventim/Ticketmaster u. bekannte Vorverkaufsstellen Ausgabe Februar 2017 bis zum 16.01. • 12.00 Uhr terminator@coolibri.de Fax 02 34 / 9 37 37 - 97

S Z E N E V E R S C H I E D E N E O R T E Mit dabei: Ususmango Foto: Rebell Comedy Spaß-Rebellen Khalid Bounouar? Babak Ghassi? Jamie Wierzbicki? Tja, es gibt noch Nachwuchs jenseits von „Nuhr ab 18“. Und das sogar ziemlich erfolgreich. Die Truppe von Rebell Comedy wirft dabei noch weitere exotische Namen in den Raum, handelt es sich doch um eine multikulturelle Spaß-Gang, deren jeweiliger Background sich natürlich inhaltlich spiegelt. Das wiederum liebt das ebenfalls multikulturelle und in der Regel recht junge Publikum – kein Wunder also, dass man den Rebellen regelmäßig die Bude einrennt. Angelehnt an das erfolgreiche „Def Comedy Jam“ Format aus den USA treten pro Show unterschiedliche Stand Ups auf; in der Region sind das im Dezember neben oben Erwähnten noch Ususmango, Benaissa, Pu und Hany. Das Programm trägt den Titel „Lach matt“ und dementsprechend werden Zug um Zug die Lachmuskeln gefordert. JDD; 10.1. Westfalenhalle Dortmund; 15.1. Turbinenhalle Oberhausen; 20.1. Mercatorhalle Duisburg Veranstaltungstermine im Ausgabe Februar 2017 bis zum 16.01. • 12.00 Uhr terminator@coolibri.de Fax 02 34 / 9 37 37 - 97 D Ü S S E L D O R F Wellenreiter im Surfers Village Foto: Messe Düsseldorf / Constanze Tillmann Menschen, Schiffe, Sensationen Mitten im Winter ist Kick-off der Wassersportsaison: Branchenvertreter, Sportler, Touristiker und Besucher aus dem In- und Ausland treffen sich in Düsseldorf auf der boot, der größten und wichtigsten Boots- und Wassersportmesse der Welt. Neun Tage Urlaubsfeeling im kalten Januar. Jolle oder Yacht? Angeln oder Tiefseeabenteuer? Was immer man am, auf oder im Wasser zu tun gedenkt, die boot hält für alle Facetten des maritimen Lebens die passende Option bereit. Vom 21. bis 29. Januar präsentieren ca. 1800 Aussteller aus 60 Ländern auf dem komplett belegten Messegelände Neuheiten, Equipment und Dienstleistungen rund um das Thema Wassersport. bk boot Düsseldorf: 21.–29.1., Messe Düsseldorf; boot.de 25

coolibri Magazine 2020

coolibri Magazine 2019

coolibri Magazine 2018

coolibri Magazine 2017

edition coolibri

Ruhrgebeef No. 8 - Leseprobe
Ruhrgebeef No7 - Leseprobe
Ruhrgebeef No6 - Leseprobe
Backmagazin
Ruhrgebeef No5 - Leseprobe
Ruhrgebeef No4 - Leseprobe
Leseprobe: Ruhrgebeef - Vol 2
Landtagswahl NRW 2017
coolibri Campus NO 02