Events, Trends und Reportagen für die Rhein-Ruhr-Region
Aufrufe
vor 2 Jahren

Februar 2017 - coolibri Düsseldorf

  • Text
  • Wuppertal
  • Jazz
  • Charts
  • Dortmund
  • Musik
  • Krefeld
  • Kinder
  • Neuss
  • Bochum
  • Sucht

W U P P E R T A L L C B

W U P P E R T A L L C B B Ö R S E / C O B R A Der Teufel trägt Klampfe Foto: LCB Ballbreakers Foto: Marcel Weisheit Let’s do the time warp again Der Mann steht in Wuppertal nicht nur schon seit gut 35 Jahren für harten Rock und Metal, Sänger Holger vom Scheidt hat auch das Herz am rechten Fleck. Das Clarenbachwerk Köln (Stiftung für Schädel-Hirnverletzte), in der sich der ehemalige Drummer seiner Metalband Ninja bis zum Tod aufhielt, wird den Erlös der Rock Maison Rock Revue bekommen, einer wilden und bunten Kostüm-Rock-Show, in die Holger vom Scheidt viele Protagonisten der Szene im Tal eingebaut hat; u. a. Ballroom Blitz, Firebulls, Rotten Dolls und Room6 werden die Story des jungen Rock Maison erzählen bzw. vertonen. Dieser ist in den 60er, 70er und 80er Jahren groß geworden und möchte nun selbst sein Glück als Rockstar versuchen. Das klingt stark nach mehr als nur autobiographischen Zügen ... JDD; Rock Maison Rock Revue: 4.2. 19.30 Uhr LCB, Wuppertal Unter Strom Einen Abend vor dem mittlerweile 37. Todestag des legendären AC/DC- Shouters Bon Scott, hauen sie die große Live-Show raus, mit allem, was die Australier in ihrer über 40jährigen Karriere so berühmt gemacht hat. Ballbreakers werden in der Tribute-Szene hoch gehandelt, beherrschen sie das Wechsel-und-Gleichstrom-Fach doch ganz hervorragend - messerscharfe Gitarrenriffs, stampfende Beats und sägende Vocals bringen den AC/DC-Rock’n’Roll ziemlich authentisch rüber. Ganz ähnlich kracht es bereits zwei Wochen eher in der Solinger Cobra, wenn dort Dirty Deeds 79 die Bühne erzittern lassen. Und mal davon abgesehen, dass sich die Eintrittspreise ganz anders darstellen als bei den Vorbildern, weiß man doch auch spätestens seit Axl Rose: Jeder ist ersetzbar. JDD; Ballbreakers: 18.2. Die Börse, Wuppertal; Dirty Deeds 79: 4.2. Cobra, Solingen B Ü R G E R B A H N H O F C A F É D U C O N G O Da guckste! Für jede Rolle ein Gesicht Wir Menschen und unsere vielen Rollen. Da switchen wir zwischen Jobund Privat-Ich, zwischen Real Life und Facebook-Profil. Die Kabarettistin, Sängerin und Puppenspielerin Andrea Bongers aus Hamburg bringt diesbezüglich jede Menge Erfahrung mit und kippt sie einfach auf die Bühne: als erste Frau, zweite Frau, als Mutter, Musikerin, als Pädagogin und Puppenspielerin (Sesamstraße). Mit dem Programm „Bis in die Puppen!“ gelingt ihr das Kunststück, satirische Songs (mit Mitbewohner Christopher Noodt am Piano), hinreißend-hintergründige Puppencomedy und intelligentes Frauenkabarett äußerst durchdacht miteinander zu verbinden. Eine figurenstarke Show, prall gefüllt mit Musik, die berührt und mitreißt. Aber Vorsicht! Das ist nichts für Kinder. DD; Andrea Bongers - Bis in die Puppen: 18.2. BürgerBahnhof, Wuppertal 26 Foto: BürgerBahnhof Lisaweta Björnson Profile angelegt Lisaweta Björnson, Moni Mundloch, Fridtjof Solms – nanu, das klingt nicht gerade nach Lichtgestalten, die ein jeder kennen müsste, oder? Aber: Es gibt sie! Einfach, weil er sie gezeichnet hat: André POLOczek. Und sie gewinnen an Bekanntheit, da sie durch dieses Internet schwirren. Der Wuppertaler Cartoonist hat damit erschaffen, womit man heute am Puls der Echtzeit ist: Profile. Elf an der Zahl, stellt er diese aber auch analog aus; ab Mitte Februar im Café du Congo. Da gibt es dann auch die Kurzbiographien der Social-Media-Newcomer zu lesen. Gelesen wird außerdem noch von Autor Jörg Degenkolb-Degerli, der die Ausstellung eröffnet und passenderweise aktuelle Fake News dabei haben wird. kanimi In der Reihe „Neunte Kunst“: André POLOczek 16.2. 19 Uhr (Ausstellungseröffnung) Café du Congo, Wuppertal (bis 20. April) Foto: André Poloczek

W U P P E R T A L Gute Unterhaltung! B A N D F A B R I K 25.03.17 Seidenweberhaus Krefeld 11.02.17 Kunstwerk Wickrath 05.04.17 Lichtburg Essen 08.04.17 Theater Solingen Lola Utopia Aufbruchstimmung Nicht nur bemerkenswert, sondern auch amüsant ist es, dass man beim Wort Utopie mittlerweile immer häufiger auch an Wuppertal denkt. Die mehrfach totgesagte Stadt steht (wieder) für Aufbruch und Fortschritt. Der Begriff Utopia ist indes nicht nur im Tal etwas überstrapaziert – eine Kölner Band trägt ihn sogar im Namen: Lola Utopia. Und die kommt nun nach ...? Richtig! Wuppertal. Lola Utopia präsentieren einen Mix aus Pop, Jazz, Folk und Indie. Mit dem zweiten Act TalGold bietet dieser Abend unter dem Titel „IndieJazzPop im Doppelpack“ auch deutschen Pop mit persönlichen Texten und Einflüssen aus Jazz und Klassik. Das Duo Charlotte Jeschke (Cello, Glockenspiel) und Florian Franke (Keyboard, Gesang, Loops, Gitarre) ist eine feste Größe in Wuppertal. JDD; TalGold & Lola Utopia: 3.2. Bandfabrik, Wuppertal U T O P I A S T A D T Inszenierte Traumwelt Einladung zum Träumen Irgendwo zwischen hier und dort, zwischen (vermeintlicher) Wirklichkeit, Fiktion und Traum bewegen sich die Geschichten von Silvia Munzón López und Marco Wohlwend. Die Schauspieler laden in „Heldenhaft angerührt“ zum Träumen ein, teils mit eigenen Texten und teils mit Texten von Autoren wie Peter Stamm, Gustav Schwab, Friedrich von Schirach und Jonathan Safran Foer. Der Künstler Gregor Eisenmann setzt der Sprachgewalt der Poesie die der Bilder gegenüber und fängt diese flüchtige, heldenhaft anrührende Welt mit seiner Videokunst ein. Als Text- und Videocollage konzipiert, wird der Blick auf geheimnisvolle Momente, märchenhafte Augenblicke und heldenhafte Abenteuer gelenkt. Für Träumer, Wünschende, Sehnende und heimliche Helden. DD; Heldenhaft angerührt: 18.2. 19.30 Uhr Utopiastadt, Wuppertal Foto: Gregor Eisenmann Foto: Bandfabrik 19.02.17 ISS Dome Düsseldorf 19.03.17 KönigPALAST Krefeld 04.03.17 Stadthalle Neuss 08.03.17 Kunstwerk Wickrath 29.03.17 Scala Leverkusen 10.03.17 Seidenweberhaus Krefeld 12.03.17 KönigPALAST Krefeld 17.03.17 Seidenweberhaus Krefeld 17.03.17 Kunstwerk Wickrath 30.+31.03.17 Stadthalle Neuss 18.03.17 Mitsubishi Electric Halle Düsseldorf 22.04.17 Festhalle Viersen 26.04.17 Savoy Theater Düsseldorf 26.04.17 Kunstwerk Wickrath 27.04.17 Festhalle Viersen 29.04.17 Forum Leverkusen 04.05.17 Stadthalle Neuss 07.05.17 Aula Gymnasium Hückelhoven 28.04.17 KönigPALAST Krefeld 12.05.17 Seidenweberhaus Krefeld 13.05.17 Historische Stadthalle Wuppertal 18.05.17 Kunstwerk Wickrath 19.05.17 Stadthalle Neuss 27.05.17 Stadthalle Ratingen 23.05.17 Seidenweberhaus Krefeld 10.06.17 Kunstwerk Wickrath 25.09.17 Tonhalle Düsseldorf 16.11.17 Stadthalle Wuppertal 11.11.17 Stadthalle Neuss 15.11.17 Kunstwerk Wickrath 12.01.18 KönigPALAST Krefeld Tickets & Infos: 02405 - 40 860 oder online www.meyer-konzerte.de 27

coolibri Magazine 2019

coolibri Magazine 2018

coolibri Magazine 2017

edition coolibri

Ruhrgebeef No. 8 - Leseprobe
Ruhrgebeef No7 - Leseprobe
Ruhrgebeef No6 - Leseprobe
Backmagazin
Ruhrgebeef No5 - Leseprobe
Ruhrgebeef No4 - Leseprobe
Leseprobe: Ruhrgebeef - Vol 2
Landtagswahl NRW 2017
coolibri Campus NO 02