Events, Trends und Reportagen für die Rhein-Ruhr-Region
Aufrufe
vor 4 Jahren

Durstlöscher

  • Text
  • Bier
  • Kaffee
  • Wasser
  • Ruhrgebiet
  • Bochum
  • Deutschland
  • Dortmunder
  • Biere
  • Podzuck
  • Wein
  • Durstloescher
  • Www.coolibri.de

Glas für Glas „Das

Glas für Glas „Das Frisch und Voll eingeschenckte Bier-Glaß. In allerhand Fürfallenden Begebenheiten denen Curiosen Gemüthern zu Sonderbahrer Ergötzligkeit/ Nebst einem Anhang Die Verderbte Jugend genant/ Wie nehmlich dieselbe durch übele Auferziehung/ Aufsicht und Nachsehen/ auch verführische Gesellschafft/ endlich ein übel Ende nim[m]t / Einem jeden zur Warnung vorgestellet“ nannte ein gewisser Michael Kautzschen ein kleines Druckwerk, das 1685 in Merseburg erschien. Schon damals war es also wichtig frisch und voll ins richtige Glas einzuschenken. Heute ist die Rechtschreibung anders und die Technologie der Biergläser auch. PILSGLAS PILSTULPE BIERKELCH BIERSCHWENKER BIERKUGEL BIERFLÖTE Kleine Glas-Kunde Bier - zumal das nach dem Reinheitsgebot hergestellte - besteht zwar immer aus Hopfen, Malz, Hefe und Wasser, doch jede der geschätzt knapp 5000 Sorten in Deutschland hat eine eigene Rezeptur und ein eigenes Herstellungsverfahren. Eine schier enorme Geschmacksvielfalt. Doch nicht nur Rezeptur, Temperatur, Kohlensäure und Durst beeinflussen den Geschmack, sondern auch das Glas. Zunächst sollte man dabei zwischen untergärigen und obergärigen Bieren unterscheiden. Untergärige Biere, wie das Pils, haben etwas weniger Kohlensäure. Für die meisten Biere sollten grundsätzlich Gläser verwendet werden, die oben nicht zu breit werden. Ansonsten droht der Schaum zu zerfließen, für viele ein nicht unwesentlicher Teil des Genusses, geschmacklich, optisch und sensuell. Das klassische Pilsglas oder auch die Pilstulpe sind traditionell dünnwandig, konzentrieren die Aromen nach oben zur Öffnung und verlängern durch ihre Form den Schaumerhalt. Die Dünnwandigkeit ist auch historisch darin begründet, dass derartige Gläser nach dem Spülvorgang schneller wieder auskühlen und so dem Zapfenden schneller wieder zur Befüllung mit kühlem Nass zur Verfügung stehen. Der Bierkelch, ein Glas für edle Biere und den modernen Biersommelier, besitzt ein breiteres und kürzeres Oberteil auf einem längeren Stiel. Das Nosing-Glas bekannt auch als Bierschwenker mit seiner großen breiten Schale auf einem kurzen Stiel wird besonders für dunkle (also malzige) und andere Spezialbiere sowie viele Formen der Craft Biere eingesetzt. Die Bierkugel besitzt auf einem Stielfuß einen (unten) kugelförmigen Teil, der sich nach oben öffnet, und ist gleichfalls zum Schwenken geeignet. Die dem Sektglas ähnliche Bierflöte hat eine schmale, lange obere Schale auf einem Stielfuß und wird für wird für kleinere Maße oder edlere Biere genutzt, wodurch dennoch ein volles Glas angeboten wird. Das Weizenbierglas ist hoch, mit einer breiten Öffnung oben und fasst in der üblichen Größe 0,5 Liter. Das gilt nicht für jene Exemplare, die dazu dienen Fußballprofessionelle nach Gewinn irgendwelcher Titel werbewirksam mit größeren 66

zum Genuss WEIZENBIERGLAS BIERKRUG MASSKRUG WILLYBECHER ALTBIERBECHER KÖLSCHSTANGE Mengen Bieres zu übergießen. Da das Weißbier beim Einschenken stark zu schäumen pflegt, sollte der Eingießende das Glas stark geneigt halten und erst, wenn es nahezu voll ist, langsam aufrichten. Der klassische Bierkrug heißt dagegen Seidel. Ihn gibt es in allerhand regional verschiedenen Größen, seine Formmerkmale sind ein leicht gebauchter Körper und ein Henkel. Durch das eher dicke Glas eignet sich auch besonders gut zum Anstoßen. Bayerische Maßkrüge, die man vor allem vom Münchner Oktoberfest kennt, fassen einen ganzen Liter und haben ein beachtliches Leergewicht. Daraus trinkt man entweder das speziell gebraute Wies’n-Bier oder in Biergärten ein Helles. Der Willybecher ist ein Allrounder, über den der Leser alles auf der nächsten Seite erfährt. Für Altbier gibt es den zylindrischen Altbierbecher und für Kölsch die schmale Kölschstange, die nur 0,2 Liter fasst. Generell sollte der Bierfreund stets ein zu schnelles Einschenken vermeiden. Faustregel: Beim Einschenken das Glas leicht schräg halten, ein Drittel des Bieres eingießen, absetzen lassen, so dass der Schaum eine kompakte Form annehmen kann. Dann vollschenken und den Schaumring als Haube daraufsetzen. Die richtige Trinktemperatur ist wichtig. Je nach Biersorte sind Temperaturen zwischen 5 und 12 Grad Celsius ideal. Stellar Winery – Bio + Fair zertifizierte Weine aus Südafrika Dortmunder Straße 10 45665 Recklinghausen Fon 0 23 61/ 1 39 27 sonnenblume-naturata@t-online.de sonnenblume WinzerBioWeine - 500 Sorten Bio-Weine im Sortiment - regelmäßige Weinproben und Verkostungen - Direkte Zusammenarbeit mit unseren Winzern und Winzerpreisen - Im Bioladen alles was das Feinschmeckerherz erfreut Zentrum für biologische Weine und Spirituosen im Ruhrgebiet Öffnungszeiten: Mo.-Fr. 9.00 - 19.00 Uhr Samstag 8.30 - 14.30 Uhr 67

coolibri Magazine 2020

coolibri Magazine 2019

coolibri Magazine 2018

coolibri Magazine 2017

edition coolibri

Ruhrgebeef No. 8 - Leseprobe
Ruhrgebeef No7 - Leseprobe
Ruhrgebeef No6 - Leseprobe
Backmagazin
Ruhrgebeef No5 - Leseprobe
Ruhrgebeef No4 - Leseprobe
Leseprobe: Ruhrgebeef - Vol 2
Landtagswahl NRW 2017
coolibri Campus NO 02