Events, Trends und Reportagen für die Rhein-Ruhr-Region
Aufrufe
vor 3 Jahren

Durstlöscher

  • Text
  • Bier
  • Kaffee
  • Wasser
  • Ruhrgebiet
  • Bochum
  • Deutschland
  • Dortmunder
  • Biere
  • Podzuck
  • Wein
  • Durstloescher
  • Www.coolibri.de

ohlen ohlen edium

ohlen ohlen edium PERLENDE FREUDE: edium SPRUDEL – MEDIUM - STILL Mineralwasser ist ein Trend: 10,8 Milliarden Liter Mineralwasser wurden in Deutschland 2014 laut Verband Deutscher Mineralbrunnen abgesetzt. Pro Kopf rund 143,6 Liter. Im Jahr 2000 waren es noch rund 100 Liter. Anfang der Achtziger Jahre lag der Wert unter 40 Litern pro Person und 1970 sogar nur bei 12,5 Litern. Seit dem hat sich der Mineralwasserabsatz also mehr als verzehnfacht. Die populärsten Darreichungsformen des Mineralwassers, verbunden mit der Frage „Mit oder ohne?“ waren Sprudel und Still. Im letzten Jahrzehnt ist eindeutig das Produkt Medium“ dazu gekommen. Der Kohlensäuregehalt, der Mineralstoffanteil und auch die Herkunft bestimmen den Geschmack eines Wassers. Dabei gilt die Grundregel: Je mehr Kohlensäure das Wasser enthält, desto härter wirkt es im Mund. Dazu gilt auch: je mehr Mineralien (vor allem Natrium, Kalzium und Magnesium) darin gelöst sind, desto kräftiger „schmeckt“ es. Stilles Wasser wirkt deshalb weich und neutral, weil es quasi keine Kohlensäure enthält und oft mit einem relativ geringen Mineraliengehalt angeboten wird. Für Weintrinker bedeutet dies, dass weiches 18

säure Still säure Still Wasser den Wein flach machen kann, da es ihm die Säure nimmt. Stark kohlensäurehaltiges Wasser intensiviert dagegen die Säure oder die Tannine eines Weins. Die Grundregeln hier lauten deshalb: Ein ausgewogen mineralisiertes Wasser mit mittlerem Kohlensäuregehalt, zumeist unter dem Label „medium“ zu bekommen, harmoniert für gewöhnlich sehr gut mit trockenen Weißweinen, da dadurch deren Säure noch deutlich mehr an Jugendlichkeit und Frische gewinnt. Tanninbetonte, schwere Barrique-Rotweine dagegen vertragen sich weitaus am besten mit stillem Wasser. Denn die Kohlensäure eines sprudelnden Wassers würde den eher bitteren Geschmackseindruck der Tannine verstärken. Solche Mineralwässer mit viel Kohlensäure sind die idealen Begleiter zu lieblichen Weinen. Die kräftige Frische puffert die Süße und unterstreicht zugleich die Säure auf angenehme Weise. 19

coolibri Magazine 2020

coolibri Magazine 2019

coolibri Magazine 2018

coolibri Magazine 2017

edition coolibri

Ruhrgebeef No. 8 - Leseprobe
Ruhrgebeef No7 - Leseprobe
Ruhrgebeef No6 - Leseprobe
Backmagazin
Ruhrgebeef No5 - Leseprobe
Ruhrgebeef No4 - Leseprobe
Leseprobe: Ruhrgebeef - Vol 2
Landtagswahl NRW 2017
coolibri Campus NO 02