Events, Trends und Reportagen für die Rhein-Ruhr-Region
Aufrufe
vor 4 Jahren

Durstlöscher

  • Text
  • Bier
  • Kaffee
  • Wasser
  • Ruhrgebiet
  • Bochum
  • Deutschland
  • Dortmunder
  • Biere
  • Podzuck
  • Wein
  • Durstloescher
  • Www.coolibri.de

Habbels Highlands im

Habbels Highlands im südlichen Ruhrgebiet von Max Florian Kühlem 100

Im Schatten von drei Autobahnen und hinter einem tristen Industriegebiet liegen die Highlands des südlichen Ruhrgebiets: Hier in Sprockhövel, an einer kleinen Straße, die mehr einem Waldweg gleicht, hat die Destillerie und Brennerei Heinrich Habbel ihren Sitz. Seit 1878 ist das schmucke Gebäudeensemble mit Backstein-Schornstein in Familienbesitz. In seinem Angebot Die ehemalige Kornbrennerei mit findet sich nicht nur der älteste angeschlossener Landwirtschaft, deutsche Whisky (der tatsächlich mit „Uralter Whisky“ etikettiert ist), sondern auch einer der besten aktuellen Single Malts aus deutschen Landen: „Hillock 6½ / 14“. die heute die größte Obstbrennerei in der Region ist, ist mit ihren Whiskys nicht bloß auf einen aktuellen Trend aufgesprungen. Hinter dem Geschäft, das heute zusammen mit dem Verkauf von Whisky-Likören maximal 18 bis 20 Prozent des Gesamtumsatzes ausmacht, steckt echte Leidenschaft. „Es muss in den 1970er-Jahren gewesen sein, als mir ein schottischer Single Malt in die Hände fiel“, erinnert sich Inhaber Michael Habbel, der die Brennerei in den 1960er-Jahren von seinem Vater erbte. Damals habe man, wenn überhaupt, nur Blended Whisky aus Schottland getrunken – Shivas Regal oder Dimples zum Beispiel. Dem Korn-Brenner wurde allerdings ein Tormore angeboten: Er hatte die klassische goldene Färbung, die die Lagerung im Holzfass mit sich bringt – und er war trüb. „Wer füllt denn so was ab?“, fragte sich Michael Habbel. Geschmacklich war er dann allerdings sofort überzeugt: So was wollte er auch haben. Das Branntwein-Monopolgesetz erlaubte es ihm damals allerdings nicht, einen Schnaps ohne hohen heimischen Korn-Anteil zu brennen. Sein „Uralter Whisky“ von 1977 ist deshalb ein Rye mit 85-prozentigem Anteil von entweder Roggen oder Weizen. Die restlichen 15 Prozent macht die für schottischen Whisky typische gemälzte Gerste aus. Trotzdem schmeckt der Uralte, der bis zu 14 Jahre im Holzfass lagerte, schon ganz hervorragend, erinnert an guten amerikanischen Bourbon und sticht aus der Masse der deutschen Whiskys eindeutig hervor. Vor 14 Jahren, noch vor der Aussetzung des Branntweinmonopolgesetzes für kleine Brennereien im Jahr 2010, entdeckte die Familienbrennerei Habbel ein Schlupfloch für die „echte“ Whisky-Produktion: Die Brennerei im Freilichtmuseum Hagen war nicht an die üblichen Vorschriften gebunden. Dort destillierte Mi- 101

coolibri Magazine 2020

coolibri Magazine 2019

coolibri Magazine 2018

coolibri Magazine 2017

edition coolibri

Ruhrgebeef No. 8 - Leseprobe
Ruhrgebeef No7 - Leseprobe
Ruhrgebeef No6 - Leseprobe
Backmagazin
Ruhrgebeef No5 - Leseprobe
Ruhrgebeef No4 - Leseprobe
Leseprobe: Ruhrgebeef - Vol 2
Landtagswahl NRW 2017
coolibri Campus NO 02