Events, Trends und Reportagen für die Rhein-Ruhr-Region
Aufrufe
vor 2 Jahren

coolibri CAMPUS No 06

  • Text
  • Dortmund
  • Bochum
  • Studenten
  • Studium
  • Studierende
  • Menschen
  • Kontakte
  • Kunst
  • Wirklich
  • Einsam
  • Coolibri
  • Www.coolibri.de

WOHNEN

WOHNEN wieKennlernpartysund Cocktailabende. Soviel zumIst-Stand:Das Ruhrgebiet ist momentan undimVergleich zu anderen großen Universitätsstädten eine Miet-Oase.Und ja,das Ruhrgebiet istnicht Berlin oder MünchenoderHamburgund auch nichtKöln,eshinkt gerneallen Trends einpaarJährchen hinterher,entwickelt sich generell etwasbehäbiger,hat einige Macken in Sachen Infrastruktur vorzuweisen undist nichtdie Hipsterhochburg derNation, aber lebens-und liebenswert istder Pott.Und er sprudelt vorIdeen, Konzeptenund mutigenMachern,die jedenTag daranarbeiten, aus demStädtekonglomerat eine pulsierendeMetropole zu machen–unddarin nichtunerfolgreichsind. So könnte das Bochumer BaseCamp 2021 aussehen. Undvielleichtist es dieser Erfolg,der denBewohnernder Region bald teuerzuStehen kommt.Dennauch wenn dieKaltmieten im Vergleich zu anderendeutschen Großstädtenniedrigsind, wachsensie.Lauteiner Auswertung desRecherchekollektivs Correctiv.Ruhr vonDatendes Bonner ForschungsinstitutsEmpirica, dasdie aufInternetbörsenangegebenenAngebotsmieten sammelte,steigen dieMietpreisein NRW seit fünf Jahrenkonstant. Demnachsind dieMieteninEssen undBochumseit2012um fast 12 %gestiegen,inDuisburg um 9,3%undin Dortmund um besorgniserregende20,8%.Das gesamteRuhrgebietkommt aufeinedurchschnittlicheErhöhungvon 10,8 %. DerTrend zeigtalsonachoben. Gleichzeitig isterein Anzeichendafür,dasssichauch dieStrukturenim Ruhrgebiet ändern.Vom Spukgespenst Gentrifizierungwill niemandsprechen, dieallgemeine Verbesserung vonLebensstandards,die Städte immer beliebterund im nächstenSchritt immer teurermacht,vollziehtsichaberauch im Pott. DerWandelkommt Dieser Trendzeigtsichauch in zwei geplanten Wohnheim-Projekten,die zurzeitsowohl in Dortmund,als auch in Bochum realisiert werden. Geplantsindsogenannte BaseCamps, High- End-Wohnheimemit Mietpreisen von450 bis 500Europro Zimmer.Amunteren Ende dieses Preisspektrums befindensichdabei wohl jene Einheitenohneintegrierte Küchenzeile.Enthaltensinddafür Schnickschnackvon Fitnessraum über Heimkino bisRezeption,größtmöglicheQualität undTop-Lage. In Dortmund wirddafür dasehemalige Karstadt-Sport-Haus am Eingang zumBrückstraßenviertelumgebaut, in Bochum wirddas Wohnheim fürStudis mit prallem Portemonnaie in Hauptbahnhofnähehochgezogen.Sicher, in beiden StädtengibtesetlicheWohnheime,die vomAkafö unterhaltenwerdenund im Preisumdie 200Eurozirkulieren.Doch sind diesePlätzebegrenzt, oftgibtes Wartezeitenund dieAnzahl derStudenten, dieAnspruch aufdiese Wohnheimplätzehabe, wirdnicht weniger–steigendie Zahlen eingeschriebener Studentendochstetigan. Ob dieseStudierendenbereitsind, oder überhauptdie Möglichkeithaben,450 bis500 Euro für einhippes Wohnheim zu blechen, wenn alleanderen Plätze schonvermietet sind,wirdsichzeigen. Foto: André Grabowski / Stadt Bochum, Referat für Kommunikation Patricksieht sich nichtineinem dieser Wohnheime. „Die Idee istnett, aber ichfrage mich, wersichdas leistenwill.“ Er selbst standauch aufder Warteliste für einenWohnheimplatz, wurde beider WG-Suche aber viel schnellerfündig. „Ich war wirklich überrascht,wie entspannt dieWohnungssuche in Dortmund ablief.Aber momentan sucheich mitmeinerFreundineine neue,gemeinsameWohnung undhabedas Gefühl, daswirdnicht so einfach. Wirwollengerne näher in dieInnenstadt, natürlich haben wir auch im Kreuzviertelgesucht –dahatte icheinenkurzenKöln-Flashback.“ Patricksieht die ersten Zeicheneines sich wandelndenMietmarktes,die für dasRuhrgebietnochinweiter FerneamHorizontstehen. Aber siestehenda– undsie kommen näher. LukasVering 15€ 14€ 13€ 12€ Durchschnittliche Kaltmieten pro Quadratmeter in deutschen Großstädten. Ermittelt von der Berliner Morgenpost. Die Mietdaten stammen vom Immobiliendienstleister CBRE. 11€ 10€ 9€ 8€ 7€ 6€ 5€ 4€ 3€ 2€ 1€ 15,18€ MÜNCHEN 12,46€ FRANKFURT A.M. 10,50€ HAMBURG 10€ KÖLN 9,70€ DÜSSELDORF 9€ BERLIN 6,36€ ESSEN 6,36€ DORTMUND 6,20€ BOCHUM 5,50€ DUISBURG 5,21€ GEL. 20 Wintersemester2017/18

Bei welcher Krankenkasse machen Studenten finanziell einen guten Abschluss? Jetzt wechseln! Sichern Sie sich Ihren persönlichen Vorteil mit IKK Bonus und IKK Gesundheitskonto. Jetzt berechnen unter: www.ikk-classic.de Kostenlose IKK-Servicehotline: 0800 455 1111 Richtig versichert im Studium ADVERTORIAL Wenn Schulabgänger ein Studium aufnehmen, stellt sich die Frage nach dem richtigen Versicherungsschutz. Die Krankenkasse IKK classic verrät, was die jungen Menschen alles rund um die Kranken- und Pflegeversicherung beachten müssen. Viele Studienanfänger genießen bis zum Alter von 25 Jahren den Schutz der kostenlosen Familienversicherung inder gesetzlichen Krankenkasse ihrer Eltern. Dieser Anspruch verlängert sich um den Zeitraum (längstens zwölf Monate), in dem beispielsweise freiwilliger Wehrdienst oder Freiwilligendienste absolviert werden. Um kostenfrei bei den Eltern mitversichert zu sein, darf das regelmäßige Gesamteinkommen maximal 425 Euro pro Monat betragen. Für geringfügig Beschäftigte liegt diese Grenze bei 450 Euro monatlich. BAföG wird in beiden Fällen nicht angerechnet. Wird diese Grenze überschritten und/oder endet die Familienversicherung, muss man sich als Student selbst krankenund pflegeversichern. Einfach bis spätestens zwei Wochen nach Ende der Familienversicherung einen Aufnahmeantrag stellen. Bei der IKK classic beträgt der monatliche Beitrag zur Krankenversicherung 75,42 Euro und zur Pflegeversicherung 16,55 Euro (18,17 Euro für Kinderlose ab 23 Jahren). Die so genannte „Krankenversicherung der Studenten“ endet meist mit Ablauf des Semesters, in dem der Student exmatrikuliert wurde, häufig aber mit Ablauf des 14. Fachsemesters bzw. spätestens mit Vollendung des 30. Lebensjahres. Die letzten beiden (End-)Zeitpunkte können sich verlängern, wenn nachweislich persönliche oder familiäre Gründe vorliegen. Im Anschluss an die Studentische Krankenversicherung kann man sich bei der IKK classic für sechs Monate zu einem vergünstigten Beitrag freiwillig weiterversichern. Vorausgesetzt, man ist weiterhin an einer Hochschule eingeschrieben. Weltenbummler, die den Studienbeginn hinauszögern möchten oder einige Semester im Ausland studieren, sollten in jedem Fall eine private Auslandskrankenversicherung abschließen. Diese übernimmt unter anderem auch die Kosten für einen notwendigen Rücktransport. Am besten einfach unter 0800 455 1111 anrufen oder bei der IKK classic vor Ort beraten lassen. Ihre Geschäftsstelle finden Sie unter www.ikk-classic.de –Kontakt. 2.187

coolibri Magazine 2020

coolibri Magazine 2019

coolibri Magazine 2018

coolibri Magazine 2017

edition coolibri

Ruhrgebeef No. 8 - Leseprobe
Ruhrgebeef No7 - Leseprobe
Ruhrgebeef No6 - Leseprobe
Backmagazin
Ruhrgebeef No5 - Leseprobe
Ruhrgebeef No4 - Leseprobe
Leseprobe: Ruhrgebeef - Vol 2
Landtagswahl NRW 2017
coolibri Campus NO 02