Events, Trends und Reportagen für die Rhein-Ruhr-Region
Aufrufe
vor 4 Jahren

coolibri Campus NO 02

  • Text
  • Wintersemester
  • Dortmund
  • Bochum
  • Zeit
  • Ruhrgebiet
  • Studium
  • Studierende
  • Studierenden
  • Duisburg
  • Unis
  • Www.coolibri.de
Das Wintersemester 2015/2016 hat gerade begonnen, da wird die Welt, wie wir sie kennen, in ihren Grundfesten erschüttert. Denn am 21. Oktober landet im amerikanischen Hill Valley Marty Mc Fly, der vor exakt 30 Jahren „Zurück in die Zukunft“ gereist ist. Gleichzeitig erlebt ihr Studis gerade eure ganz eigene Reise durch die universitäre Gegenwart. Für euch haben wir das neue Campus-Magazin entwickelt. Als Ratgeber, Handbuch für abendliche Zerstreuung oder als Pausenfüller zwischen den Seminaren.

SERVICE POPSTAR Und 100

SERVICE POPSTAR Und 100 000 hören zu „Keiner von uns konnte spielen“, erinnert sich Campino, Sänger der Toten Hosen, an das Jahr 1982. „Andi hatte nur zwei Saiten auf dem Bass und das Schlagzeug hatte keine Toms.“ Klingt nicht gerade wie ein Bilderbuchstart in die Musiker-Karriere. Geht das überhaupt? Wie wird man eigentlich Popstar, so ganz offiziell? Man kann das Ganze natürlich strukturiert angehen. In NRW gibt es verschiedene Institute und Akademien, die eine Ausbildung zum Pop-Musiker anbieten. Aber taugen die Angebote, um zum nächsten Stern am Pop-Himmel zu werden? Das Institut für Populäre Musik an der Folkwang Universität der Künste, gegründet im Dezember 2013, bietet am Institut in Bochum den Masterstudiengang „Populäre Musik“ an. „Im Fokus steht das Schaffen von Popmusik als eigenständige Kunstform“, schreibt die Folkwang Uni, „das Masterstudium ist ein Projektstudium.“ Heißt: Künstlerische Tätigkeit steht im Zentrum des Studiums. Die Grundlagen werden vorausgesetzt, das Angebot richtet sich an bereits fertig ausgebildete oder professionell agierende Künstler. Vier Semester dauert der Studiengang, einen Bachelor muss man mitbringen, zudem gibt es eine Eignungsprüfung. Bekannte Gesichter helfen. Leiter des Folkwang Instituts für Populäre Musik in Bochum ist jemand, der zu den erfahrenen Akteuren im Sektor Musik gehört: Hans Nieswandt ist Autor, Journalist und Musikproduzent (u.a. Album „Lazer Muzik“). Er bestimmt die konzeptionelle Weiterentwicklung des Instituts. Die Kosten für den Studiengang liegen bei knapp 300 Euro pro Semester; die Folkwang Universität ist eine staatliche Kunsthochschule für Musik, Theater, Tanz und Gestaltung. der anderen Seite: Hochschulen, Akademien, Seminare. Dozenten, die auch erklären müssen, was sie selbst vom großen Ruhm abgehalten hat. Eignungsprüfungen, Studiengebühren, Austausch mit Gleichgesinnten, viel Lernen von erfahrenen Dozenten. Professor Holger Noltze ist einer, der sich sowohl in der Musik als auch im Musik-Business auskennt. Noltze ist Professor am Institut für Musik und Musikwissenschaft an der TU Dortmund, er hat den Studiengang Musikjournalismus aufgebaut. „Studiengänge verbessern die Chancen auf dem Arbeitsmarkt“, sagt Noltze, „sind aber keine Garantie. Und der Kontakt zu Stars wird auch eher selten Teil des Angebots sein. Das Angebot ‚Werde Popstar‘ halte ich für unseriös.“ Mythen, Träume und Sehnsüchte Man kann den Toten Hosen viel vorwerfen, aber nicht, ihren heutigen Status als bestbezahlte Lieblings- Punks des bundesrepublikanischen Mittelstandes von langer Hand geplant zu haben. Weder mit Seminaren noch ohne. Ihr Weg war die Straße. 1982 hieß es: für kleine Eintrittspreise vor kleinem Publikum spielen, „und was sie genau wollen, wissen sie eigentlich nicht, sonst wären sie auch keine Toten Hosen“, hieß es damals in einer Bandinfo. 1982 bedeutete für die Hosen vor allem: kaputte Anlagen, keine Gage, keine Schlafplätze, absolutes Chaos. „Dennoch hatte die Urformation und wohl auch meistens ihr Publikum viel Spaß. Manchmal sogar während der Konzerte“, verrät die Hosen-Chronik. Die Toten Hosen über ihre Anfänge: „Dennoch hatte die Urformation und wohl auch meistens ihr Publikum viel Spaß. Manchmal sogar während der Konzerte.“ Private Unis sind teuer Anders sieht das bei Angeboten aus der Privatwirtschaft aus. Die Akademie Deutsche Pop zum Beispiel, mit Standorten unter anderem in Köln, Berlin und Hamburg, bietet einzelne Kurse an, etwa Songwriter, Musiker, Komponist oder Produzent. Jeder Kurs läuft sechs Monate und kostet 1998 Euro, es gibt keine Eignungsprüfung. Als Abschluss gibt’s ein Zertifikat – keinen wissenschaftlicher Grad wie Diplom oder Master. Außerhalb der Kurse bietet die Akademie Deutsche Pop allerdings auch einen Bachelor-Abschluss an, in Zusammenarbeit mit der University of West London. Der Weg zum Popstar-Ruhm scheint also vornehmlich über zwei Straßen zu führen. Auf der einen Seite: Proben in der elterlichen Garage, Arsch abspielen vor zwölf Gelangweilten im Jugendzentrum. Jahrelanges Sparen, Zweifeln, Instrumente quälen in der Hoffnung auf Ruhm und Reichtum – und am Ende droht vielleicht doch der einzige Ausweg, in einer Coverband auf Dorffesten sein Geld zu verdienen. Auf 32 Campus Wintersemester 2015/16

MAI 2015 „Um Popstars ranken sich so viele Mythen, Träume und Sehnsüchte“, sagt Noltze, „aber das sind zwei Welten: Ich kann noch so gut am Instrument sein, ich werde nicht Prince. Was der Kapitalismus uns suggeriert, nämlich: ,Du kannst ein Star sein’, das geht einfach nicht. Aber ohne Ausbildung und technisches Wissen geht’s auch nicht.“ Heißt: Es gibt keinen Königsweg, um Popstar zu werden. Auf 1000 Menschen, die das probieren, egal ob über die Straße oder die Akademie, kommen 999, die auf dem Weg dann doch Kellner, Verwaltungsfachangestellte, Coverband-Musiker oder ganz einfach Mama oder Papa werden. „Viele haben am Anfang die Idee, sie stehen oben auf einer Bühne und 100 000 hören zu“, sagt Noltze. „Es ist nicht ausgeschlossen, dass solche Karrieren klappen. Aber der Markt ist eben nicht sehr groß, und es gibt keinen Mangel an guten Pianisten, Gitarristen, Sängern.“ Das Geheimnis um den Durchbruch Der Durchbruch für die Toten Hosen kam nicht per Zertifikat oder Bachelor-Abschluss, sondern mit ihrem ersten Album „Opel-Gang“. Bis dahin war jeder der Hosen Autodidakt, sie hatten sich das Spielen selbst beigebracht. Auch für Deichkind war ein musikalisches Werk der Eintritt in die Bedeutsamkeit – der Titel „Bon Voyage“ mit der Rapperin Nina. Der Sänger und Songwriter Xavier Naidoo dagegen fing als Backgroundsänger für das Rödelheim Hartreim Projekt an, heute füllen seine Konzerte riesige Hallen. Vielleicht ist die Gemeinsamkeit aller erfolgreichen Künstler zusätzlich zum Talent eine Art von künstlerischer Substanz. Eine Idee, ein Alleinstellungsmerkmal, eine eigene Nische. Kostenlos - K 26157 Hass Gernot Hassknecht OKTOBER 2015 Kostenlos - K 26157 SEPTEMBER 2015 Angst Adam Angst „Fack Ju Göhte“-Star Jella Haase im Interview Theater im Ruhrgebiet Spielzeitbeginn Sufjan Stevens Live in Essen Ruthe, Sauer, Flix Ausstellung in Oberhausen Rebellion RebellComedy mit Pu Kostenlos - K 26157 NBDO REGIONALTEIL BOCHUM „Es gibt einen Hunger nach Content“, sagt Prof. Noltze, „und viele Ausbildungen sind auf den technischen Sektor beschränkt. Man braucht aber auch eine Idee für den Inhalt.“ Doch künstlerische Substanz ist nicht alles, die Idee muss auch den Nerv der Zeit und den des Publikums treffen, dazu braucht der Künstler ein medienwirksames Auftreten, sonst bleibt nur die Laufbahn als populärmusikalische Eintagsfliege mit überschaubarem Erfolg. Apropos, erinnert sich noch jemand an den Gewinner von „Deutschland sucht den Superstar“ 2012? Tim Müßle musikjournalismus.tu-dortmund.de deutsche-pop.de folkwang-uni.de Flüchtlinge Herzliches Willkommen! Fußballmuseum Feierliche Eröffnung! Aus- & Weiterbildung Großes Special! Wundertüte für Große. Jeden Monat frisch gedruckt bei dir um die Ecke. Rund um die Uhr alle Termine & Tipps im Netz. Immer gratis. coolibri.de Foto: Paul Ripke Wintersemester 2015/16 Campus 33

coolibri Magazine 2020

coolibri Magazine 2019

coolibri Magazine 2018

coolibri Magazine 2017

edition coolibri

Ruhrgebeef No. 8 - Leseprobe
Ruhrgebeef No7 - Leseprobe
Ruhrgebeef No6 - Leseprobe
Backmagazin
Ruhrgebeef No5 - Leseprobe
Ruhrgebeef No4 - Leseprobe
Leseprobe: Ruhrgebeef - Vol 2
Landtagswahl NRW 2017
coolibri Campus NO 02