Events, Trends und Reportagen für die Rhein-Ruhr-Region
Aufrufe
vor 4 Jahren

coolibri Campus NO 02

  • Text
  • Wintersemester
  • Dortmund
  • Bochum
  • Zeit
  • Ruhrgebiet
  • Studium
  • Studierende
  • Studierenden
  • Duisburg
  • Unis
  • Www.coolibri.de
Das Wintersemester 2015/2016 hat gerade begonnen, da wird die Welt, wie wir sie kennen, in ihren Grundfesten erschüttert. Denn am 21. Oktober landet im amerikanischen Hill Valley Marty Mc Fly, der vor exakt 30 Jahren „Zurück in die Zukunft“ gereist ist. Gleichzeitig erlebt ihr Studis gerade eure ganz eigene Reise durch die universitäre Gegenwart. Für euch haben wir das neue Campus-Magazin entwickelt. Als Ratgeber, Handbuch für abendliche Zerstreuung oder als Pausenfüller zwischen den Seminaren.

INTERVIEW AUS ZUKUNFT

INTERVIEW AUS ZUKUNFT WIRD VERGANGENHEIT Das Wesen der Zeit Weil wir zu wenig von ihr haben, haben wir im Alltag so viel Stress, wir träumen davon, sie zu durchreisen und schauen gebannt zu, wie Kinohelden sich in ihr verzetteln: Philipp Schulte ist dem Phänomen Zeit auf den Grund gegangen. Im Gespräch mit dem Physiker Andreas Wieck erfuhr er, dass die Idee der Zeitreise gar nicht so abwegig ist. „Zurück in die Zukunft“ und Gegenwart Illu: Petrovich12 - Fotolia.com 21. Oktober 2015. Das Datum, an dem Marty McFly um exakt 16:29 Uhr vor dem Rathaus von Hill Valley landen wird, steht unmittelbar bevor. Zunächst ein kleiner Realitätscheck: Welche visionären Ideen des Kultstreifens „Zurück in die Zukunft“ – vor allem des zweiten Teils von 1989 – sind inzwischen Wirklichkeit geworden? 3D-Kinos sind schon lange normal und sogar für das eigene Wohnzimmer erschwinglich, von Hoverboards –fliegenden Skateboards – existieren immerhin Prototypen. Selbstschnürende Schuhe sollen, so hat es Nike-Chefdesigner Tinker Hatfield im Februar versprochen, ebenfalls noch in diesem Jahr auf den Markt kommen. Geräte wie der „Mr. Fusion“-Heimenergiereaktor dagegen werden wohl noch ein wenig auf sich warten lassen. Auch ist es bis heute eher semi-cool, die Hosentaschen heraushängen zu lassen. Die wichtigste Frage aber: Wann gibt es endlich eine Zeitmaschine in der eleganten Form eines DeLorean DMC-12? Nicht erst seit Teil eins von „Zurück in die Zukunft“, in dem Marty aus dem Jahr 1985 zurück nach 1955 reist, um seine Eltern zu verkuppeln und nebenbei den Rock’n’Roll zu erfinden, gehören Zeitreisen zu den Lieblingsthemen der Fiktion. „Was-wäre-wenn“-Szenarien bieten seit jeher eine endlose Projektionsfläche für die Phantasie. Was wäre, wenn… Was wäre, wenn wir die größten Fehler und Verbrechen der Menschheitsgeschichte nachträglich korrigieren könnten? Oder, ganz persönlich: Wie sähe mein Leben aus, wenn ich mich für ein 10 Campus Wintersemester 2015/16

coolibri.de anderes Studium entschieden hätte? Wie großartig wäre es gewesen, wenn ich den schlagfertigen Spruch, der mir viel zu spät eingefallen ist, im richtigen Moment lässig rausgefeuert hätte? Oder mir mein BAföG herzlich schnurz wäre, weil ich wie Zurück-in-die Zukunft-Bösewicht Biff Tannen zufällig weiß, wie jedes Sportereignis der nächsten 26 Jahre ausgeht und dementsprechend wetten kann? Aber nein, die Zeit ist unbarmherzig. Sie verrinnt und kommt nicht zurück. Gleichzeitig spielt die Zeit für den Menschen immer eine große Rolle. Oft sprechen wir davon, sie uns zu nehmen, aber meistens haben wir keine oder zu wenig davon. Dabei sind die Minuten und Sekunden, in die wir eine vollständige Umdrehung unseres Planeten eingeteilt haben, nicht viel mehr als ein Konstrukt, das uns Orientierung bietet. Bio Veggie Vegan was wann wo weiß Wintersemester 2015/16 Campus 11

coolibri Magazine 2020

coolibri Magazine 2019

coolibri Magazine 2018

coolibri Magazine 2017

edition coolibri

Ruhrgebeef No. 8 - Leseprobe
Ruhrgebeef No7 - Leseprobe
Ruhrgebeef No6 - Leseprobe
Backmagazin
Ruhrgebeef No5 - Leseprobe
Ruhrgebeef No4 - Leseprobe
Leseprobe: Ruhrgebeef - Vol 2
Landtagswahl NRW 2017
coolibri Campus NO 02