Events, Trends und Reportagen für die Rhein-Ruhr-Region
Aufrufe
vor 3 Monaten

April 2021 - coolibri

  • Text
  • Pilgerweg
  • Eisner
  • Comic
  • Streaming
  • Filme
  • Musikfestival
  • Selig
  • Garten
  • Bochum
  • Gastronomie
  • Deckert
  • Kultur
  • Musikautorenpreis
  • Duesseldorf
  • Essen
  • Konzerte
  • Wuppertal
  • Bochum
  • Musik
  • Dortmund

TELEGRAMME Bochum „Das

TELEGRAMME Bochum „Das Aquarell,gar nichtsoschwer“ –solautetdas Mottofür denam13.4. startenden Kurs derVHS Bochum.AnachtTermine, diejeweils dienstagsnachmittagsstattfinden, können sowohlAnfänger:innen als auch Fortgeschrittene Technikendes Aquarells lernen undsichsoinder freien Zeit kreativaustoben. Ob derKurs final onlineoderals Präsenzstattfindet, musserfragt werden. noch bisEndeJuni nachholen.Frisch vorbereitetsindaber„Erinnerungan Ulrich Tilmann.Die Ägyptenbilder–Teil 1“ und„TomFech. Lucifer’sVortex“, diebeidebis Ende August laufen. „Music,Makers&Machines“: So lautet dieinDüsseldorforganisierteOnline-Ausstellung,die dieGeschichteder elektronischen Musik zeigt. Nicht nurdie aus derLandeshauptstadtNRWsstammende Band Kraftwerkhat Erfolgeerzielt –nochviele weitereKünstler:innen haben hier ihrenUrsprung.Die gezeigtenSoundlabore sind in Zusammenarbeitmit Google Arts &Culture und50Partner:innen aus 15 Ländern entstanden,darunter dieOpervon Sydney. AllesWichtigegibtesunter www.duesseldorf-tourismus.de/tsodzufinden Noch biszum 29.5. läuftinder GalerieAnnaLaudel diegeradeeröffnete Sonderausstellung „Der letzte Orientalist“ vondem in Paris geborenen undinNew York undIstanbullebendenKünstlerSarpKerem Yavuz. Kuratierthat dieAusstellung Sena Çakırkaya.Inhaltlichgehtesumpolitisch kulturelleAufs undAbs,der Verwicklungder sexuellenIdentität undder patriarchalenKultur. Essen Foto: Blackstage DieTheatergruppe „Blackstage“ konnte leider nichtihr geplantesStück aufführen. Stattdessen folgtabdem 30.3.auf YouTubeund dereigenen Homepage einPodcast:„Eine tödlicheErmordung“ist an denberühmten 70er-Kultfilm„Eine Leiche zumDessert“angelehnt undzeigtinrund110 Minuten, wasinnerhalb wenigerStundenalles möglich istzuschaffen, da dieAufnahme im Oktobertatsächlich an nureinem Tagfertiggestelltwurde.13Sprecher:innen fungiereninden irrwitzigen Rollen unterder Leitung vonJensEikeKrüger. Dortmund Da auch derDortmunderKunstverein nunseine Tore wieder öffnen darf, wird sich besonders über Interessent:innen derAusstellung „Alison Yip: Bare Heel Country“ gefreut, dienochbis in denMai zu besuchenist.Von Künstlerin Yipkönnen Wandarbeiten, Texteund bildhauerischeObjekte zu ihrenpersönlichen Auseinandersetzungenmit Schmerzund körperlichen Erfahrungenbetrachtet werden. Das „Kinder- und Jugendtechnologiezentrum Dortmund“, kurz KITZ.do, hatfür dieOsterferientrotz derPandemiesituationein Programm zusammenstellen können. Zwar sind diePlätzebegrenzt, aber dieInhalte nicht wenigerspannend: Unter demMotto „ Duisburg Einerseits präsentiertdas Museum DKMinDuisburg verlängerteAusstellungen, aber auch zwei ganz neue sind dabei. Wer„Gemeinsamkeiten“ von ClaudiaTerstappenund RichardLongoder„Sinn-und Endlichkeit“ von gleich sechseuropäischen Künstler:innen noch nichtkennt,kann dies 20 EimBlick insRed Dot Design Museum. Auch das RedDot Design Museum hatsichwegendes Lockdownsdazu entschieden, einfachseine mühevoll aufgebautenAusstellungen zu verlängern,umsie möglichst vielen zu zeigen: „WinnersRed DotAward: Brands &Communication Design 2020“, „MilestonesinContemporary Design 2020-2021“, „Onnelissuus/Glück–designed by Fiskars“und „Design on Stage2020-2021“ stehen allenochbis Ende Maibereit. Gelsenkirchen Lust,endlich malwiederein kleinesAbenteuerzuerleben?Die Outdoor- Rätseltouren von„Sir PeterMorgan“ bieten genaudiese Möglichkeit, u.a. im Alma-Park in Gelsenkirchen. Dort sind bereitseinige bekannte undbeliebte Escape-Rooms anzutreffen –dochnun wirdder Spaß auch nach draußenverlagert.Freund:innen schnappen, Spielbuchen,graue Gehirnzellen in Position bringenund losgeht’s! Foto: Red Dot Design Museum

TELEGRAMME Foto: WortLautRuhr Herne Obwohl das LWLArchäologiemuseum nunauch vorOrt wieder besucht werden darf,sindweiterhin jedenSonntag Onlineführungen möglich für diejenigen,die lieber aufAbstand bleibenmöchten.Jeden Monatwechseln dieInhalte,den Beginn macht dasThema „Steinzeit Digital“.Das Programm kann bereitsbis zum Juli abgerufen werden. Auch 2021 isterda: der Uwe-Kaschinski-Preis.Zum zweitenMal wird ein Preisebennicht für dieanspruchsvollstenDramenund weltbewegenden Formen vergeben,sondern fürkreativeund unterhaltsameTexte,auf die dieLeute dahintereinfachLusthaben.Ach ja,Uwe Kaschinskigibtesübrigens auch nicht. DieVerleihungist am 20.4.inden Flottmannhallen und verspricht eine Show deretwas anderenArt. Münster Unterdem Motto „MehrBauen mitHolz“ startetam14.4. eine LWL-Onlinevortragsreihe, diesichbis in denJuni ziehtund zeigt, wasalles mitHolz aus derRegionWestfalen-Lippemöglichist.Mit veralteten Klischeessoll aufgeräumt undstattdessen innovativeIdeenvorgestellt werden.Ein Halbtagssymposium am 22.4.rundetdie vielfältige Reiheab. Anmeldungensindüberdie Homepage derLWL Baukulturmöglich. Ratingen „Polen oder Deutschland? OberschlesienamScheideweg. Zum100. Jahrestag derVolksabstimmunginOberschlesien“nennt sich dieaktuelle AusstellungimOberschlesischen Landesmuseum in Ratingen,die gerade eröffnet wurde undbis Ende desJahreszubesuchen ist. Auch hier gilt: ob nurdigital oder direkt vorOrt sollte immererfragt werden,dasichdie Situationpermanent ändern kann. Ruhrgebiet Das PerformancekollektivStellablau hatetwas Neuesinpetto:das Projekt nenntsich„StilleWassersindtief“und zeigtinFormeiner digitalenFührung eine Collageaus Texten,Videos, Tänzen,Theaterszenen undFotos. Künstler:innen aus demRuhrgebiet setzen sich mitdem Thema„Leere“ auseinander.Zufindenunter erzaehlen-ist-liebe.com CF Machterwohlwiederauf?Deutschlands größtesVolkstheater, der Mondpalast,glaubtfestdranund zeigtinseinemaktuellen Programm wieder vielehumorigeStückemit Ruhrpott-Bezug.Aktuell aufder Agenda:„Das Schweigen derFrösche“, „Das Phantomvom Oppa“, „HerrPastorund Frau Teufel“und Klassikerwie „Ronaldo &Julia“und „Flurwoche“. Daumendrücken,dassesklappt! Köln Vom30.4. bis9.5.läuft in Köln alles unterdem Bild „Kosmos/Comic“. Das Musikfestival „AchtBrücken“ zeigtanzehnFestivaltagenrund50Veranstaltungen,darunter18Uraufführungen mitinsgesamt 60 StundenMusik. Wasletztendlichdavon wiestattfindendarf, werden dienächstenWochen ergeben. Genretechnischbewegensichdie Konzerte zwischen neuer Musik, Jazz,elektronischer Musikund Weltmusikund deckendamitfür jedenGeschmacketwas ab. Am zweitenApril-Wochenende gibtesandreiaufeinanderfolgendenTagen organisiertvom Schauspiel Köln dasGastspiel „Rooms“, einenTanz-Theater-Film desdänischen Choreografen Jo Strømgrenund derRambert– Contemporary DanceCompany London.Terminesindder 8.4. um 13 Uhr undder 9. und10.4. jeweils um 21 Uhr. Mönchengladbach Die GalerieLöhrl geht im April mitgleichdreiAusstellungen an denStart. Losgeht’smit derInhouse Messe, dievom 14.bis 24.4. läuft. Am 24.öffnendann parallel diebeiden Einzelausstellungenvon Paul Diestelund Thomas Kühnapfel. „StilleWasser sind tief“ 21 Foto: Stellablaukollektiv

coolibri Magazine 2020/21

coolibri Magazine 2019

coolibri Magazine 2018

coolibri Magazine 2017