Events, Trends und Reportagen für die Rhein-Ruhr-Region
Aufrufe
vor 2 Monaten

April 2021 - coolibri

  • Text
  • Pilgerweg
  • Eisner
  • Comic
  • Streaming
  • Filme
  • Musikfestival
  • Selig
  • Garten
  • Bochum
  • Gastronomie
  • Deckert
  • Kultur
  • Musikautorenpreis
  • Duesseldorf
  • Essen
  • Konzerte
  • Wuppertal
  • Bochum
  • Musik
  • Dortmund

INTERVIEW Mal so unter

INTERVIEW Mal so unter uns... „Siepolarisiert einfach“: Claudelle DeckertspieltseitzweiJahrzehnten dieRolle derEva Wagner in derSerie „Unter uns“. Foto: Laura Westermann Seit 20 Jahren spieltClaudelle Deckertinder RTL-Serie„Unteruns“die Rolle der EvaWagner.Passend zum Jubiläum hatMarcBracht mit derSchauspielerin über dieletztenzweiJahrzehnte alsTV-Zicke, unvergessliche Serien-Highlights und künftige Traumrollen gesprochen.Außerdemverrätdie 47-Jährige, wieeszudem gemeinsam „Playboy“-Shoot mit ihrer TochterRomykam. Frau Deckert, 20 Jahre„Unteruns“… Wasmacht dieFaszination an diesemFormat aus? Ichglaube, dieSerie istkonstantsobeliebt,weilsie vonalltäglichen Themenwie Nachbarschaftshilfe, Familienzusammenhalt undBeziehungen jeglicherArt handelt,mit denensichder Zuschaueridentifizieren kann und mitfiebert. Mich persönlich fasziniertmeine RolleEva Wagner immer wiederauf‘s Neue.Sie isteiner derfacettenreichsten Rollen undsorgt immer wieder fürtolle undspannende Geschichten. Malkann ichdie harteSeite zeigen,mal dietaffe,mal diezickige oder auch komödiantisch spielen. MeineRolle istnicht einseitig. Das finde ichtollund macht daherecht Spaß. Washat sich in dieser Zeit allesverändert? Wassichauf jedenFall verändert hat, ist, dass heutzutagealles viel schnellergehen kann,auch Karrieren –alleindurch dieDigitalisierung undSocialMedia.ZumeinerZeitdamals gabeskeinSocialMedia,keine Smartphonesund manmusstewirklichetwas leisten, um weit zu kommen. Aber so istdas nunmal,die Zeiten ändern sich halt (lacht). Waswar in den20Jahren„Unteruns“Ihr größtesHighlight, Ihrschönster 10 Moment,anden Siesichgernzurückerinnern? EinkonkretesHighlightkann ichgar nichtbenennen, aber allgemein macht fürmicheinen schönen Drehtag aus,dassich mitmeinenLieblingskollegendrehenkannund wir komödiantischeSzenendrehen, bei denenman in derPausezusammen lachen kann.Was ichfrüherimmer sehr geliebthabe, warenEvasWutausbrücheinihremSchuhschrank,weil wieder irgendwasnicht funktioniert hatund siesichbei ihrenSchuhen ausheult. Zwei Jahrzehnte, eine Rolle: Washaben Sievon EvaWagnerlernenkönnen? InwieweiterkennenSie sich in ihrwieder? MeineRolle undich haben nichtwirklichvielgemeinsam.Ich binprivat z.B.total tolerant,lasse jedensosein, wieerist.Ich binsehrzufrieden. EvaWagnerhat nurihre eigenen Gedanken im Kopf,ist taff,gehtüberLeichen.Sobin ichüberhauptnicht.Inder Hinsicht kann Evawohlehervon mir lernen (lacht). Corona stellt allesauf denKopf:Wie haben sich dieDreharbeiten für„Unteruns“verändert? Ichwerde jedesMal getestet,bevor ichdrehe.ImganzenHaus undauf

INTERVIEW demGelände istMaskenpflicht, auch beiden Proben.Nur wenn ichdrehe, darf ichdie Maskekurzabnehmen. Es istschon eine starkeVeränderung, aber dasist natürlich notwendig. Seit Endeder 90er sindSie in Filmund Fernsehenzusehen.WelcheRolle möchtenSie unbedingt einmal spielen? Ichhätte totalLust, malineineandereEpochezuschlüpfenund zu empfinden, wiedie Frauen damals gelebt haben. Jetztbin ichautark und emanzipiert,aberwie war dasvielleichtdamals unteranderen Umständen? ZumBeispiel im Barock in einemKönigshaus.Das wäre schontoll, auch maldiese prunkvollen Kleider zu tragen.EineRolle aus DDR-Zeiten würdeich beispielsweise auch totalgerne malspielen.Aberauch zerrissene Chraraktere, wiez.B.Amy Adams, diein„HillbillyElegy“ einenJunkie spielt, reizen mich sehr. TäglicheSeriensindharte Arbeit.Wie halten Siesichfit? Wenn icheinen harten Drehtaghabe, versucheich,rechtzeitigins Bett zu gehen, damitich genugund vorallem ruhigenSchlafbekomme. Ichmeditierezwischendurch auch immer malwieder, um neue Kraftzutanken. Damithalte ichmichfit,umdieserganzenAnstrengungStand zu halten. Ichernähre mich dazu auch sehr gesund,achte aufleichte Speisenund trinkeimmer ausreichend Wasser. Stichwort: „Playboy“-Shoot –wie wichtigist einpositiver Umgang mit demeigenen Körper? Das istdas Aund Ofür mich!Ich sage immer, wo soll meineSeele wohnen, wenn nichtinmeinemwunderbaren, gereinigtenKörper? IhreTochter Romy warauchmit dabei. Wiekam es dazu? Wir waren gemeinsaminder Küche unddann huschtemir beim Gemüseschnibbeln derGedankedurch denKopf, wieeswäre,ein solchesShooting mitmeinerTochter zu machen. Romy hateineWeile darüber nachgedachtund wardannauch begeistert. Dann nahm alles seinen Lauf. Siehaben das Buch „Basisch clean+green fürmehrBalance undWohlbefinden“ geschrieben, engagieren sich zudemfür denTierschutz. WiesoliegenIhnen dieThemenNachhaltigkeitund bewussterUmgang mitder Umwelt so sehr am Herzen? Einklassischer,aktiver Tierschützerbin ichnicht.Ich versuche aber regelmäßigmeine Communityfür Themen,die denTierschutz betreffen,zu sensibilisieren. Wenn beispielsweise gerade einLastermit hunderten Schweinenauf derAutobahnanmir vorbeigefahren ist, sprecheich das danach z.B.auf Instagraman, um Aufmerksamkeitdafür zu schaffen,weil ichessounglaublichschlimm finde.Esgibtauch vieleTierschutzorganisationen,für dieich regelmäßigspende, um meinen Beitragzuleisten. Waskann jedertun,umdie Welt einbisschenbesserzumachen? Sein Herzzuöffnenfür dieLebewesen, diemit unsauf diesem Planeten lebenund nichtimmer alles fürsichselberzubeanspruchen.Und man sollte nichtdavon ausgehen, dass dasLeben aus ständigemGenussbestehen muss. Es mussebennicht jede WocheeineGarnele sein,der der Kopf abgerissenwird, ohne sich bewusstzumachen, dass dahinter ein Lebewesensteckt, dasvielleichtnicht unbedingtinmeinemBauch landen muss. Da gibt es einensehrpassendenSpruch:„FürdichsindesfünfMinutenGenussund fürdas Tier einganzesLeben.“ Aufdie nächsten20Jahre„Unteruns“: Worauf können sich Fans derSerie künftigfreuen? Ichhoffe natürlich,dassunsereliebenAutoren sich weiterhin aufregende undlustige Geschichtenüberlegen, diedie Zuschauerunterhalten.Auch beimeinerRolle Evakann mansichnochauf vieleemotionsgeladeneStorysfreuen, beidenen mansie in dereinen Minute hasstund in deranderenwiederliebt.Eva polarisiert einfach. Da kann ichnur sagen: Weiter so! 29.11.20–14.03.21

coolibri Magazine 2020/21

coolibri Magazine 2019

coolibri Magazine 2018

coolibri Magazine 2017