Events, Trends und Reportagen für die Rhein-Ruhr-Region
Aufrufe
vor 1 Jahr

April 2020 - coolibri Essen

  • Text
  • Ehrenfeld
  • Sucht
  • Schauspielhaus
  • Musical
  • Tanz
  • Zeitangabe
  • Duisburg
  • Oberhausen
  • Bochum
  • Dortmund

KUNST Paul

KUNST Paul Wieghard:Bootauf demFluss Akerselven Foto: Paul Wieghardt |Båt på Akerselven (Tomtebryggen) /Boot auf dem Fluss Akerselven (Tomtebryggen, Oslo) |1936 | Öl auf Leinwand |54,0 x73,0 cm|Kunstbesitz Kreis Unna |Foto: Thomas Kersten |©VGBild-Kunst Bonn, 2020 Auf nach Norden HOLZWICKEDE |Ruhrgebietsbewohnerkönnenjetzt nachOsten fahren, um denNordenzuerkunden. „NachNorden“ heißt dieaktuelle Ausstellungimschönen Museums-KleinodHaus OpherdickeinHolzwickede am östlichen Rand der Region. Die Schauzudeutschen Künstlern, dieinder Nazi-Zeit insExil in Skandinaviengegangen sind, unterstreichtden hohen Anspruch des Hauses, das vorkurzem in denKreis der Ruhrkunstmuseenaufgenommen wurde. „Wir sind stolz, dass wir zum zehnjährigenBestehen in dasMuseums-Netzwerkaufgenommenwurden“, sagt Kuratorin SallyMüller,die mitKollegenArneReimann dieneue Generation bildet,die im Haus Opherdicke Programm macht.Inden vergangenenJahrenhat sich das Wasserschlossund ehemalige Ritterguteinen Namengemacht mitwechselnden Ausstellungenzur klassischenModerne. EinSchwerpunktliegt aufNeuerSachlichkeit undder VerschollenenGeneration, alsoden Künstlern,die in derWeimarerZeitbekanntwurdenund später vonden Nazis an ihrerweiteren künstlerischen Entwicklung gehindert oder sogarverfolgtund umgebracht wurden. „Wir wolleninZukunft auch mehr zeitgenössische Kunstzeigen“, sagt SallyMüllerund blickt aus demFenster derAusstellungsräumeüberden Hofauf diehistorischen Ställe.InZukunftsollen sieeineneue Funktion erfüllenund zumBeispieleine eigeneSammlungoder eine Holzwerkstatt beherbergen. „NachNorden“ zeigt, was daskleineMuseumjetzt schon leistenkann:Die Schau, diemit derSamm- Haus Opherdicke lung Memoria vonThomas B. Schumann entstandenist,bietetnicht nurseltengezeigte Werkevon Exil-Künstlern, dieteils fast vergessensindund teils gerade groß wiederentdeckt werden.Sie liefertauch derenBiographienund anschauliche Landkarten mitihren Lebenswegen, zu denenauch dieFluchtroutengehören, diejeder Besucher mitnehmenkann. Zu sehensindunter anderemArbeitenvon Lotte Laserstein,die in derKunstszenegeradewieder hoch gehandelt wird. Ihr in Deutschlandentwickelter, „altmeisterlicher“Stilkam in Schweden nichtgut an,docheinen Rückweggab es für sie nicht. Deshalb versuchte sie, sich anzupassen, hieltsichabervor allem mitAuftragsportraits über Wasser.Spannendist,dassneben denhistorischen Arbeiten auch Werkeder zeitgenössischen, schwedischen Künstlerin Ann Böttcher zu sehensind, dierassistischeoderidentitäre Denkfiguren in Texten von (deutschen)Naturforschern aus demfrühen 20.Jahrhundert aufspürt. MaxFlorian Kühlem Foto: Detlef Podehl Nach Norden: bis9.8. Haus Opherdicke,Holzwickede; kreis-unna.de MEIN CARE-PAKET FÜR DIE ZUKUNFT Wie Ihr Testament Gutes tut. Bestellen Sie jetzt Ihren kostenfreien Ratgeber: Britta Cramer, cramer@care.de, 0228 97563-25. www.care.de/vererben 35

KUNST In derDigitalen Kunsthalle desZDF Foto: obs/ZDF/Laura Weis Kunst im virtuellen Raum Reden wir nichtmehr über dieses Rausgehen.DankInternetkanndie Welt ja auch bisins eigene Wohnzimmer kommen. Diverse Museenaus aller Welt, vonAmsterdambis WashingtonD.C., bieten digitale Touren durchihreAusstellungenund Sammlungen an. So geht Kultur in Zeiten derQuarantäne! Bode-Museum Berlin Vorknapp drei Jahren wurde hier die100 Kilo schwereGoldmünze geraubt: im Berliner Bode- Museum.Online-Besucher findensichineinem dervierRäume desMünzkabinetts undkönnen interaktiv Schaukästen füreinenähereBetrachtung vonMünzenund Medaillen anwählen.Im prächtigen Baudes Bode-Museums liegtder andere Schwerpunkt aufByzantinischerKunst. DerStart zu dieser Tour beginntinder Eingangshalle–eine imposante, marmorne Kuppelhalle. Das in Realität an derSpitzeder Berliner Museumsinsel liegendeGebäude zeigtvirtuellinsgesamt 61 seiner Räume. smb.museum British Museum Das Londoner Museum nenntsichimNetz„Museum of theWorld“und lädtBesucher dazu ein, 36 historischeArtefakteund Ausstellungsstücke aufeiner digitalenZeitachse zu entdecken. SortiertwirdnachHerkunft (Africa, America, Asia, Europe,Oceania) oder nach Thema(Artand Design,Livingand dying, Powerand identity,Religion andbelief, Tradeand conflict), beideSortiermöglichkeitensindauch kombinierbar. So entdeckt manSteinkunst aus Afrika,wie das mehr als7000 JahrealteCrocodile aus der WüsteLibyens oder einpolynesischesInselkleid aus demJahr 2002.Eintauchen in die Weltgeschichte geht über dieHomepage: britishmuseum.withgoogle.com DASA Arbeitswelt Ausstellung Gearbeitetwirdimmer –auch wenn Corona is! Naja,nicht ganz:Die DASA hataktuell geschlossen. Aber nichtverzagen: Dreispannendund abwechslungsreichkonzipierteOnline-Ausstellungen bringendie Thematik auch virtuell näher. Bild,Text, Video undFotos ausden Ausstellungsräumen wechseln sich ab –nur virtuell dieDASAdurchwandernkann mannicht.und auch dietolleninteraktiven Stationenmuss manmissen. Trotzdem toll!Teildes „Artsand Culture“-Projektsvon Google.Zufindenauf: artsandculture.google.com Deutsches Röntgen-Museum StattKunst,Kunst undnochmal Kunststeht bei dieser Online-Ausstellungdes DeutschenRöntgen-MuseumsRemscheid eher historische WissenschaftimFokus.Dennder StadtteilLennep istGeburtsortdes Entdeckers derRöntgenstrahlen.ImvirtuellenRaumentdeckt man, wie er dasUnsichtbare zum Vorscheinbrachte. Leicht gruseliger Krankenhaus-Touchinklusive! artsandculture.google.com.

coolibri Magazine 2020/21

coolibri Magazine 2019

coolibri Magazine 2018

coolibri Magazine 2017