Events, Trends und Reportagen für die Rhein-Ruhr-Region
Aufrufe
vor 1 Jahr

April 2017 - coolibri Bochum

  • Text
  • Bochum
  • Dortmund
  • Oberhausen
  • Duisburg
  • Sucht
  • Frau
  • Gelsenkirchen
  • Tanz
  • Schauspielhaus
  • Oper
  • Www.coolibri.de

Wichtiger als

Wichtiger als Weihnachten 2008 von Michael Kurtz in den USAins Leben gerufen, istder Record Store Day ein internationaler Aktions-Tag für unabhängige Plattenläden.Mittlerweilepartizipieren weltweit circa 2.000 Fachhändler. An diesem besonderen Tag gibtesinden teilnehmenden Läden exklusive Veröffentlichungen zu erwerben, fast ausschließlich auf Vinyl.Zudem finden Aktionen rund um Langspielplattenund Live-Konzertestatt.Wir sprachen mit dem deutschen Initiatordes RSDs und stellen einige besondere Plattenläden in der Region vor. Foto: Cargo Records Foto: Lisa Sänger Michael Schuster Michael Schuster,47, ist Gründer und Geschäftsführer vonCargo Records, einemder größten Musik-Vertriebein Deutschland.Schon als 19-Jähriger eröffneteerseinen ersten Plattenladen – Ehrensache, dass er auchder Kopf des Record Store Day (kurz RSD) Germanyist. Im Interview mit Tossia Corman plauderterzum zehnjährigenBestehen ausdem Vinyl-Nähkästchen. Es ist ja schon ein ausgefallenes Konzept. Gab es Startschwierigkeiten? DieanfänglicheSchwierigkeit war,tatsächlich besondere Vinyl-Exemplare aufzutun undPlattenladen-Besitzer, Presseund Medien davonzuüberzeugen,dassessichlohnt,einen TagimJahr dieser Sachezuwidmen. Und ist es jetzt einfacher, seit der Record Store Day etabliert ist? Heute, zehn Jahre später,sinddie Herausforderungen ganz andererNatur. Wiebekommt mandie MasseanVeröffentlichungenauf eingesundes Maßreduziert?Mittlerweileist es derumsatzstärkste Verkaufstagvieler Plattenläden geworden –wichtiger als Weihnachten.Das haben auch Handelsketten undOnlinehändler gespürtund wollen partizipieren. Das hat Preis-Dumping undvielTrittbrettfahrereizur Folge. Es istwichtig,den originärenReizwiederzufinden. Nurweiletwas Mainstream wird, muss es nichtschlechtsein. Manmussdann allerdingsverstärktein Auge darauf werfen,dassesnicht kippt unddie ursprünglicheIdeeerhaltenbleibt. Wie entstand die Idee zum Record Store Day Germany? Mirwurde 2008 dieIdeevon „RecordStore Day“-ErfinderMichael Kurtz aus denUSA vorgestelltund ichwar –und binesnochheute –von dem Konzeptüberzeugt.Die Idee,aneinem einzigen Tagnur für wirklichausgewählte undengagiertePlattenläden Titelexklusivauf Vinylzuveröffentlichen, fand ichbeeindruckendund sinnvoll.Das Grundkonzept istund war simpel:Der geneigte Vinylkäufer soll seinen Hinternerheben undinden Plattenladen gehen, um dort außergewöhnlicheund einzigartige Schallplatten in besonderemAmbientezuerleben undzukaufen. Eben nicht beim Onlinehändler oder Streamingdienst. Welche ist deine Rolle? Als Geschäftsführervon Cargoist es meineAufgabe, mitden Labels und Händlernzukommunizieren,umeinen reibungslosenAblaufdes Tages hinzubekommen.ImerstenJahrhattenwir mitdem Vertrieb 50 LPsim Rennen,imdarauffolgendenschon ca.150 –das war dann derPunkt,an demdas RSD-Office insLeben gerufen wurde. 10 Hast Du selbst eine große Affinität zu Vinyl? Ja,seitich als KindRäuberHotzenplotz aufPlattebekommen habe, bin ichdiesemMedium verfallen.Ich habedann 1989 meinen ersten eigenen Plattenladen eröffnet,dagab es noch keine CDs.Auchbei Cargoist Vinyl seit Gründung 1998 einwichtiges Medium.Zwischen 2000 bis2005wurde circajedeviertebis fünfte LP in Deutschland vonCargo ausgeliefert. Hat der RSD Einfluss auf die Industrie? DieMusikindustrie befindetsichimUmbruch.Inder Branchespricht man vom„ValueGap“. Es istverdammt hart,jemandem, derüberYouTube Musikkonsumiertund nichtbereitist,dafür Geldindie Hand zu nehmen,zu vermitteln, dass es Menschen gibt, diesichfür 30 Euro eine LP kaufen. Durch denRecordStore Day hatsichschonetwas geändert.Alleindie Tatsache, dass wir darüber sprechen,unterstreicht dies.Jedochkann,im Hinblick aufdie Gesamtsituation derMusikindustrie,dieserTag auch nur Impulsesetzen oder Interessewecken. Record Store Day, 13.4., recordstoredaygermany.de

R ECORD STORE DAY Foto: Holger Lorenz Foto: Oliver Heise Foto: privat Foto: privat Foto: privat Archiv PlattenüberPlatten, an denWänden, in Regalen, im Schaufenster undwohin der Blick auch schweift ... Da passtder Name „Archiv“ schon wiedie Faustaufs Auge. Findenlassensichneue undgebrauchte Schallplatten, CDs,DVDs undandere Medien.Musikalisch bleibt keinGenre außen vor: BlacküberBlues bisMetal undzurückbis zum Jazz. Hohe Straße 34, Dortmund DISCover Schon seit mehr als30Jahren hältdieser Plattenladen in Bochum denVinylstolz aufrecht. Neben LPsfindeninden Regalenauch DJ-Zubehör,Bücher, DVDs und böse Quartettspiele mitKultcharakter Platz. Während dasPlattenangebot einen riesigen Bogenschlägt,lässt mandas Herzauch besonders fürMusik aus der Region hüpfen. Untere Marktstraße 1, Bochum 33 1/3 Schallplatten Im Februar1986eröffneteMikeVoigt den Plattenladen „331/3“inDuisburg.Und hatdie Entscheidungbis heute nichtbereut.40.000 bis50.000 Platten umfasst dasAngebot mittlerweile,jedemusikalischeSpartewirddabei bedient. Verkauft werden sowohl neue als auch gebrauchte Vinylscheiben, erhältlich ausschließlich vorOrt. Moltkestraße 47, Duisburg Strangeville Records Mitder Eröffnungvon „Strangeville Records“ im Oktobervergangenen Jahres erfüllte sich Stefan Müllereinen Jugendtraum. Seitdemverkauft er aufdem Ölberg in derWuppertaler Nordstadtfleißig Platten. Das Sortimentreichtvon Klassik über Jazz biszuHeavy Metal. Verkauft werden nurneue Platten. Zudemforscht mangerne nachspeziellenExemplaren. Marienstraße 35, Wuppertal Hitsville MitachtJahrenbekam er seineerste Single, mittlerweile verkauft er diePlatten selbst.Vor 23 Jahrenübernahm Ralf Brendgens „Hitsville“,den kleinenaber feinenPlattenladen aufder Düsseldorfer Wallstraße. In seinem Sortimenthälter für jedenGeschmacketwas bereit.Der Schwerpunkt liegtauf Musikaus den glorreichen60ern und70ern. Wallstraße 21, Düsseldorf 11

coolibri Magazine 2018

coolibri Magazine 2017

edition coolibri

Ruhrgebeef No6 - Leseprobe
Backmagazin
Ruhrgebeef No5 - Leseprobe
Ruhrgebeef No4 - Leseprobe
Leseprobe: Ruhrgebeef - Vol 2
Landtagswahl NRW 2017
coolibri Campus NO 02