Events, Trends und Reportagen für die Rhein-Ruhr-Region
Aufrufe
vor 10 Monaten

September 2018 - coolibri Düsseldorf

  • Text
  • Wuppertal
  • Jazz
  • Charts
  • Dortmund
  • Krefeld
  • Neuss
  • Sucht
  • Frau
  • Musik
  • Musical

KUNST Aus Welts Kosmos

KUNST Aus Welts Kosmos WolfgangWeltimMai 1981 Foto: Andreas Böttcher VorzweiJahrenstarb derMusikjournalist und Schriftsteller Wolfgang Welt: Fürdie einen warereiner der größtendeutschen Schriftsteller der jüngeren Vergangenheit,andereunterschätzten oderignoriertenihn. StefanieRoennekesprachmit Martin Willems über die Wolfgang Welt- Ausstellung im Heinrich-Heine-Institut. Du verwaltest denNachlassvon Wolfgang Welt. Für jene,die eure Geschichte nichtkennen, magstdukurzwiedergeben,wie es dazugekommenist? 2007 entdeckteich „Buddy Hollyauf derWilhelmshöhe“ in einerDüsseldorferBuchhandlung.Begeistert vonden drei Romanen, schriebich Wolfgang einenBrief,den er prompt beantwortete. WeitereBriefewurdengewechselt,ich besuchte seineLesungen. MitBeginn derArbeitandem Sammelband „Ich schrieb mich verrückt“(2012)intensivierte sich der Kontakt:Wir tauschtenuns mehrmals wöchentlich aus –bis zuletzt.Über dieJahre sind wir Freunde geworden. Warumhastdudichdazuentschlossen, eine Ausstellungmit demMaterial zu konzipieren? Wenn dasHeinrich-Heine-Institut einenNachlassübernimmt,sollernatürlich derÖffentlichkeit zugänglich gemacht werden.Darüber hinaus sind Janvon Holtum,der Mit-Kurator, undich derMeinung,dassdem Werk vonWolfgangWeltzeitseinesLebenszuwenig Aufmerksamkeitzuteilgeworden ist. Eine Ausstellung, angereichert um einattraktives Begleitprogramm,scheint unsprädestiniertdafür,auf einenSchriftsteller hinzuweisen, derinder deutschen LiteraturzweifelsohneeineSonderstellunginnehat. 56 Lebenund Schreibensindbei ihmaufsEngstemiteinander verwoben. Wasunterscheidet seineArbeitvon damaligen und heutigen autofiktionalenSpielarten? In erster Liniedie außerordentlicheKonsequenz,mit derWeltseinautobiografisches Schreibprojektverfolgthat.Sonannte er,umein Beispiel zu geben, in seinen Büchern ganz selbstverständlich dieKlarnamen dervorkommendenPersonen. Nach all denJahrender Auseinandersetzungmit WolfgangWeltkann ichsagen: Es gibt keinen GrundanseinerAussage, dass 99 Prozentdes Geschilderten‚sopassiertsei,zuzweifeln. Habt ihrbei derKonzeption einbestimmtesHauptaugenmerk? Diejenigen,die WolfgangWeltnochnicht kennen,sollendie Möglichkeit haben,einen außergewöhnlichenSchriftsteller zu entdecken. Zugleich bietenwir Fans undExperten, dieseine Bücher bereitsgelesen haben,anhand vonunbekannten, noch niegezeigtenMaterialien neue Einblicke. WelchebesonderenMaterialien gibt es zu entdecken? Ausdem Nachlass präsentieren wir Briefe, unteranderem vonPeter Handke,Manuskripte,Fotografien,Ton-und Filmdokumente,Stücke aus der Platten- undBüchersammlung, Objektewie zumBeispiel seineSchreibmaschine, aufder zahlreiche Texteentstandensind, undvielesmehr. Sehr erfreulich ist, dass zusätzlich Freundeund Weggefährten ihre privatenArchivedurchforstethaben undMaterialien zur Verfügung stellen. So etwa derFotografAndreas Böttcher,der Wolfganginden frühen 80erJahrenzu Interviews undKonzerten begleitethat. „Aber ichschrieb mich verrückt“. DieWolfgangWelt-Ausstellung: 8.9. (Eröffnung18Uhr)–18.11.,Heinrich-Heine-Institut,Düsseldorf; instagram.com/wolfgangwelt.hhi/

KUNST A T E L I E R S I N G A N Z D Ü S S E L D O R F AUSSTELLUNGEN ADVERTORIAL Wo dieWerke entstehen: Kunstpunkte Tage der offenen Tür JedesJahr nach denSommerferien laden DüsseldorferKünstlerzum Werkstattbesuch. Im Rahmen der„Kunstpunkte“ bietet sich dieseltene Gelegenheit, jene abgeschiedenen Orte zu besichtigen, an denensich abstrakte IdeeninkonkreteObjekte verwandeln. Foto: Jürgen M.Wogirz Thaly´s Kunsttipp „Chris Marker -Memories of the Future“ BOZAR Brüssel La Cinématèque française und BOZAR nehmen Sie mit auf eine Reise durch die Welt und Archive von Chris Marker (1921-2012).Der französische Filmemacher,Fotograf, Künstler, Musiker und Globetrotter ist bekannt für seine Filme La Jetée (1962), Le Joli Mai (1963), AGrin Without aCat (1977) und Sans Soleil (1983). Erleben Sie „den Prototyp des Menschen des 21. Jahrhunderts“, wie ihn Filmregisseur undKollege Alain Resnais nannte, und entdecken Sieseineaußergewöhnlichen Werke. Bei Vorlage des Thalys-Fahrscheins an der Museumskasse erhalten Sie einen ermäßigten Eintrittspreis. Mehrunter www.thalys.com. 19.September -06. Januar 2019 | www.bozar.be WE YOU www.coolibri.de Künstlersindoft scheue Wesen, diestill im Verborgenenhandwerken. Wasinihren Werkräumengeschieht,bleibtinder Regelprivat–bisdas Ergebnis ihresSchaffensinMuseenoderGalerienzubewundern ist. Umso reizvoller,wennman alsAußenstehendereinen Blickhinterdie Kulissen werfen darf:Bei denKunstpunkten empfangenMaler,Bildhauer,Fotografenund Medienkünstlerdie Öffentlichkeit in ihrenWerkräumen,lassen sich beider Arbeit über dieSchulterblicken,stehenfür Gesprächezur Verfügungund auch fürHandelsbeziehungen–ohne Umwege lassensichExponate aus erster Hand erwerben. In diesem Jahr geht daspopuläre Kunst-Eventindie 22. Runde. Über 500 professionell Kunstschaffende stellensichan228 Standorten vor, wieüblich an zwei aufeinanderfolgenden Wochenenden: Am 15./16.9. sind die WerkstättenimNordender Stadtzubesichtigen, am 22./23.9. jene im Süden. Gastkünstleraus Belgrad, Glasgow, Zagrebund Israel nehmen ebenfalls teil undzeigenihr Portfolioinden großen Atelierhäusern an derSittarderbzw.Franz-Jürgens-Straße. Verschiedene Specials ergänzen dasProgramm.EineAusstellungpräsentiertWerke vonWohnungslosen,die im „cafécreativ“der Diakonie entstandensind. „MetropolitanII“ isteineText- undKlang-PerformanceimU- BahnhofUnterbilk,und wenn die„Hall Of Fame“ander Vennhauser Allee vonzahlreichen Graffiti-Künstlern neugestaltet wird, sind Zaungästesehr willkommen. DieFreitagabende vorden Kunstpunkten (14. +21.9.)gehörentraditionell derumtriebigen Off-Szene. In 35 Locationsorganisierendie betreibenden Künstlerflankierende Aktionen wieKonzerte, FilmeoderInstallationen. Undnatürlichgibteswiederden beliebtenShuttle-Service in Oldtimer- Bussen: Diedreistündigen TourenführenzuausgewähltenAteliersund werden begleitetvon Künstlern,die informativ undunterhaltsamüberdie Arbeitihrer Kollegenreferieren. Berit Kriegs Kunstpunkte: 15./16.+22./23.9.,Düsseldorf kunstpunkte.de KunstzwischenJubel,Dank und Nachdenklichkeit Meisterwerke ausder Sammlung Peterund IreneLudwig vonder Antikeüber Albrecht Dürerbis RoyLichtenstein 23.9.2018–13.1. 2019 www.ludwiggalerie. de |Tel.020841249 28 57

coolibri Magazine 2019

coolibri Magazine 2018

coolibri Magazine 2017

edition coolibri

Ruhrgebeef No. 8 - Leseprobe
Ruhrgebeef No7 - Leseprobe
Ruhrgebeef No6 - Leseprobe
Backmagazin
Ruhrgebeef No5 - Leseprobe
Ruhrgebeef No4 - Leseprobe
Leseprobe: Ruhrgebeef - Vol 2
Landtagswahl NRW 2017
coolibri Campus NO 02