Events, Trends und Reportagen für die Rhein-Ruhr-Region
Aufrufe
vor 7 Monaten

September 2017 - coolibri Recklinghausen, Gelsenkirchen, Herne

  • Text
  • Dortmund
  • Bochum
  • Duisburg
  • Oberhausen
  • Sucht
  • Gelsenkirchen
  • Musik
  • Hagen
  • Zeche
  • Ruhrtriennale

DIE MISCHE MACHT’S!

DIE MISCHE MACHT’S! Caipis, Mojitos, Daiquiris: Cocktails werden im Bermuda3Eck viele gemischt. Wir zeigen, wer die leckersten Rezepte hat, wo sich die besten Angebote finden und wie man die schmackhaften Durstlöscher am galantesten bis in die Leber befördert (Spoiler: Trinken!). BERMUDA3ECK BERMUDA3ECK BERMUDA3ECK PEARL’Z BAR: Serkar Barzani vom Pearl’z wurde Anfang des Jahres beim Battle of Barwarriorz in Köln als schnellster Cocktailmixer der Nation ausgezeichnet. In der heimischen Bar nimmt der Meistermixer sich für jeden Drink aber mehr Zeit und zaubert mit hochwertigen Zutaten, frisch gepressten Säfte und selbst eingekochten Sirups berauschend geschmackvolle Cocktails. Empfehlung: Was auch immer der Barkeeper vorschlägt. ANDERBAR: Nicht nur das stylische Ambiente ist ein Muss für eine Cocktailtour durchs Eck, auch die fantasievollen Cocktails mit ausgefallenen Zutaten sollte man probiert haben. Wer sich an Ahornsirup, frischen Thymian oder Rosenblütensirup nicht ranwagt, kann natürlich auch einen der fein zubereiteten Normalos bestellen. Empfehlung: Blind auf die Special-Karte tippen THREE SIXTY: In der Karte finden sich die Klassiker der Cocktailszene, von Caipi über Pina Colada bis zum Tequila Sunrise, die mit Bols-Spirituosen gemixt werden. Freitags und samstags werden hier ab 22 Uhr diverse Drinks für läppische 5,50 Euro serviert. Empfehlung: Der Caipirinha ist frisch, knackig und bei Entscheidungsüberforderung immer die beste Wahl. BARRAQUITO: Verschiedene Caipis und Mojitos, Margaritas und Daiquiris als Classic oder Frozen, Fizzes, Sours und Mules, sowie über zehn Fancy Cocktails machen’s interessanten. Fancy Cocktails wie Cosmopolitan, Raspberry Rose, Strawberry Batida oder Sex on the Beach kosten in den täglichen Happy Hours von 17 bis 20 Uhr und 23 bis 1 Uhr nur 5,50 Euro. Empfehlung: Moscow Mule mit Limettensaft, Gingerbeer und Vodka. A MISSISSIPPI: Auf der Karte des Mississippis finden sich einige andere Namen, als in den üblichen Cocktailindexen. Etwa der Beach Baby, der Fruit Alarm, der Sunset Dream oder der Take Off mit Rum, Wodka, Likör 43, Grenadine und Säften. Bei der Jumbo Hour trinkt man ab 16 Uhr einen großen zum Preis eines kleinen Cocktails. Empfehlung: Besagter Take Off kann Schuhe ausziehen. WHO GOES: Ganz neu im Eck ist diese Bar mit italo-amerikanischer Ausrichtung. In der Mixgetränkabteilung warten Standards und einige meist fruchtlastige Cocktails. Von 15 bis 21 Uhr kosten alle Cocktails nur die Hälfte, ab 22 Uhr trinkt man groß zum kleinen Preis. EMPFEHLUNG: Der „Blitze Blank“ ist mal was Neues. Foto: Three Sixty Bochum „Danke für eure tollen Bewertungen“ LAUT „BURGER CITY GUIDE 2016“ TOP 20 IN DEUTSCHLAND VIKTORIA STR. 59 | 44787 BOCHUM www.beefandburger.de | 0234 587 10 835

USBILDUNG coolibri special AUSBILDUNG AUSBILDUNG WEGBEGLEITER Vor einem Jahr hat die IHK das Projekt „Initiative Willkommenslotse“ ins Leben gerufen. Im Fokus steht die Vermittlung von Flüchtlingen in kleine und mittelständische Betriebe. Wie diese funktionieren kann und welche Stolpersteine es gibt, hat der Düsseldorfer Willkommenslotse Rachid El Mellah Nadine Beneke im Interview verraten. mit Praxis zu verzahnen. Das war in den Jahren 2014 und 2015 nicht der Fall. Erst in der zweiten Hälfte von 2016 gab es die ersten Maßnahmen, die in diese Richtung gingen. Mittlerweile ist es so, dass einige, die rechtzeitig die Sprachkurse besucht haben, die Ausbildungsreife mitbringen und der Einstieg leichter ist. Aber wenn man sich die Einstellungstests anguckt, ist das eine große Hausnummer. Die meisten scheitern. Es geht dann nur über den praktischen Weg. Da kommt ihr ins Spiel? Ja. Die Ausbildungsbetriebe wollen jemanden, der die Kümmererfunktion übernimmt. Dadurch werden ganz viele Vorbehalte aufgeweicht. Das kann ein Lehrer, ein Ehrenamtler oder ein Willkommenslotse sein. Wenn die Betriebe sehen, dass sich jemand kümmert, machen sie eher die Türen auf. Wie ist die Bereitschaft der Betriebe generell? Die Bereitschaft wächst. Zurzeit stellt ein Viertel der Unternehmen bundesweit Flüchtlinge ein. Im Handwerk ist es sogar etwas über ein Drittel. Viele, mit denen ich auf Job- und Ausbildungsmessen spreche, sagen mir durchweg, wir sind bereit. Aber es muss passen. Und diese Passgenauigkeit ist ein Anspruch des Projektes. Foto: IHK Düsseldorf Wilfried Meyer Was hat es mit dem Projekt auf sich? Bundesweit gibt es über 150 Willkommenslotsen. Unsere Aufgabe besteht darin, Mensch und Betrieb zusammenzubringen. Es geht um eine nachhaltige Betreuung in einer betrieblichen Ausbildung. Uns liegt das besonders am Herzen, auch weil die Studienanfängerquote inzwischen bei 48 Prozent liegt. Das heißt, die Betriebe sind stark unter Druck. Und wenn dieser Trend anhält, werden kleinere und mittelständische Unternehmen erhebliche Probleme bekommen. Wie sind deine bisherigen Erfahrungen mit dem Projekt? Ich mache das seit zehn Monaten und habe 13 Flüchtlinge in eine Berufsausbildung vermittelt. Querbeet von der Veranstaltungstechnik über Fachinformatik bis hin zum Verkäufer. Es ist in der Tat nicht ganz einfach. Die Berufsintegration von Flüchtlingen gelingt, aber sie gelingt langsamer. Die Menschen bringen eine Fluchterfahrung mit und es gibt einige Lücken und Hürden, auch rechtlicher Art. Wir hatten im letzten Jahr den Umstand, dass Menschen sehr lange warten mussten, um einen Asylantrag stellen und dann einen Sprachkurs besuchen zu können. Wenn der Sprachkurs qualitativ schlecht ist, sind alle Schritte, die danach kommen, auf sehr wackligen Füßen. Wie ist der Status Quo? 70 Prozent der Flüchtlinge sind in einem erwerbsfähigen Alter, etwas über ein Drittel jünger als 25. Viele Menschen bringen viel Energie mit. Es wäre schade, wenn diese Energie einfach verpufft. Deshalb ist es entscheidend, Sprachkurse Veranstaltungstermine im Ausgabe Oktober 2017 bis zum 18.09. • 12.00 Uhr terminator@coolibri.de Fax 02 34 /93737-97 1

coolibri Magazine 2017

edition coolibri

Backmagazin
Ruhrgebeef No5 - Leseprobe
Ruhrgebeef No4 - Leseprobe
Leseprobe: Ruhrgebeef - Vol 2
Landtagswahl NRW 2017
coolibri Campus NO 02