Events, Trends und Reportagen für die Rhein-Ruhr-Region
Aufrufe
vor 3 Monaten

Oktober 2018 - coolibri Dortmund

  • Text
  • Dortmund
  • Bochum
  • Oberhausen
  • Lesung
  • Duisburg
  • Jazz
  • Zeche
  • Sucht
  • Recklinghausen
  • Musical

SZENE LukasKehnenist

SZENE LukasKehnenist alsGeigenbauermeister füralleStreichinstrumente zuständig. Fotos [5]: Patrick Pollmeier Meister aus Leidenschaft B O C H U M Eine richtigguteGeige brauchtZeit: Biszu200 StundensitztLukas Kehnen in seiner Werkstatt, um ein meisterhaftes Instrumentzu bauen –hochkonzentriert.Denn dieArbeitaneinem Instrument,das an einigen Stellen nur2Millimeter dünnist und dessen Klang auch durch dasrichtigeFeilendes Korpus bestimmtwird, erfordert Präzision und ein Gefühl für dieArbeit. UntenAhorn, obenFichte unddas Griffbrett aus Ebenholz –soweit, so einfach.Aber wiewar derBaum gewachsen?Wie sehen dieJahresringeaus?Und welche Lackmischung passt am besten? „Bei jeder neuenGeige istauch immerein kleinesbisschenÜberraschungdabei“,verrät Kehnen. Schon vonklein aufhat der Berufdes Geigenbauersden 30-Jährigen fasziniert. Mittlerweile isterMeister seines Fachs und hatvor kurzem seine Werkstatt in Bochum eröffnet. „FürdiesenBeruf brauchtman Leidenschaft“, sagt LukasKehnen. Dashat er auch während seiner dreieinhalbjährigenBerufsausbildungan derFachschulefür Geigenbauimbayrischen Mittenwaldgelernt.Dorthabesichschnell gezeigt, werdie nötigePassion undGeduldmitbringt,die anderenhättendie Ausbildungabgebrochen. Dergebürtige Mindenerwar keiner davon. Schonals Kind, als er beim Geigenbauersein erstes Instrument ausgesuchthat,hatte ihn dasHandwerklichefasziniert. Nach derAusbildung arbeitete er beieinem GeigenbauerinDetmold –inseinemHinterkopfwanderteallerdingsschon seit langem derTraum voneiner eigenenWerkstatt umher.Die Antwort,warum es ihn nunausgerechnetnachBochumverschlagenhat,ist pragmatisch:Seitmehrals zehn Jahren gibtesinder StadtkeinenGeigenbauer mehr.Die nächsten WerkstättensindinumliegendenStädten undder Bedarf seibei einer Stadtmit eigenem Orchesterund einerMusikschule ja immerda. „Ich möchte derGegenbauer für alle sein“, sagt LukasKehnen. Sowohl für die Profis als auch für Laienund Schüler,für dieer bereitsgenutzteGeigen aufarbeitetund neu 24 stimmt.„Diehaben ofteineeigeneGeschichte undwerdensehrgerne genommen.“ Es wird Leihinstrumentebei ihmgeben undnatürlich reparierterauch.Das giltübrigensnicht nurfür Geigen –ein Geigenbauerkümmert sich auch liebevollumalleanderen Streichinstrumente. DieWahlder Geigesei sehr individuell: „Wasfür deneinen nichts ist, kann denanderen begeistern.“ Es gehe dabeinatürlichumden Klang, aber auch darum, wieman sich mitdem Instrument fühlt. „Ich habedamals einesangespielt undeshat mir einfachgefallen“erinnertersich an seineerste Wahl.Wer sein persönliches Instrument erst malgefundenhat,behältesoft auch fürsehrlange Zeit.Für dasInstrument selbst isteskeinProblem. Dieberühmten Stradivari aus dem17. Jahrhundert klingenimmer noch wunderbar.Sie sind übrigens derUrsprung dermodernenGeigenform.Während derenPreise in dieMillionen Höhegehen –die Lady Blunt Stradivari von1721wurde 2011 füreineRekordsummevon 15,9 Millionen US-Dollarversteigert –setzt eine guterhaltene undrestaurierte Geige bei800 Euro an.Etwaabdem Preiskann der Geigenbauerein Instrument guten Gewissens empfehlen. FüreineGeige, diekomplettinmühevoller Arbeit in seiner Werkstatt neuentstandenist,beginntder Preisbei etwa 10 000 Euro. DieseGeigen gingenabernur selten über die Theke. Dennochwürde Kehnengerne maleines seiner eigenen Instrumenteineinem Konzertsaalvon einemProfi gespielthören. Denn auch wenn er selbst vieleJahre lang Geigenunterrichthatte, istdas Musizierenein Hobbygeblieben.Heute spielternochauf seinem Meisterstück–die Prüfunghat er voreinem Jahr abgelegt.Ober dieseeinespezielle Geigeverkaufen kann,weiß er nicht. IrmineEstermann Geigenbaumeister LukasKehnen: Christstraße 29,44789 Bochum; geigenbaumeisterkehnen.de

Advertorial V+ Grapefruit – Deine Erfrischung. Dein Sommer. Der Sommer ist schon fast vorbei, aber nichts lief wie geplant. Dann wird esZeit, dein Leben ohne rosarote Brille zu sehen, dafür aber mit V+ Grapefruit, deinem individuellen Inspirationsgeber. Den Flug nach Mallorca verpasst? Macht nichts! Rauf aufs Dach, V+ kaltstellen und mit deinen Freunden die letzten Sonnenstrahlen des Sommers genießen. Für alle Positiv-Out-Of-The-Box-Denker ist das trendige Biermixgetränk genau die richtige Dosis gute Laune. Du kannst noch so sehr planen und hoffen, dieser Sommer wird absolut legendär mit seinen Open-Air Kinos, Gartenpartys, Weltmeistertiteln, Badeseen und Lila-Wolken-Nächten. Aber es kann eben auch alles anders kommen. Und wer bei Planänderungen nicht die Laune verliert und genügend Spontaneität besitzt, befindetsichmit V+ Grapefruit in bester Gesellschaft. So sicher wie Grapefruit zu V+ gehört, gehören Festivals zum Sommer. Auch hier zählt es, das Beste aus dieser Zeit herauszuholen. Regenwetter und Gummistiefel? Lässig in die Pfützen springen. Drückende Hitze und Staubwolke? Ein schattiges Plätzchen suchen und den Durst mit einem erfrischenden V+ Grapefruit löschen. Ein guter Sommer kann so schön einfach sein! Noch mehr Inspiration für deinen perfekten Sommer, egal wie dieser aussieht, findest du auf www.facebook.com/vplus/.

coolibri Magazine 2018

coolibri Magazine 2017

edition coolibri

Ruhrgebeef No7 - Leseprobe
Ruhrgebeef No6 - Leseprobe
Backmagazin
Ruhrgebeef No5 - Leseprobe
Ruhrgebeef No4 - Leseprobe
Leseprobe: Ruhrgebeef - Vol 2
Landtagswahl NRW 2017
coolibri Campus NO 02