Events, Trends und Reportagen für die Rhein-Ruhr-Region
Aufrufe
vor 8 Monaten

Oktober 2017 - coolibri Recklinghausen, Gelsenkirchen, Herne

1950er-Mülheim-Krimi:

1950er-Mülheim-Krimi: edition oberkassel Oktober 2017 auch als ePaper August 2017 auch als ePaper Wild! Stau! Laut! Tiere im Stadtraum Tipps vom Verkehrsexperten Heiße Phase für Festivals STADTMAGAZIN für Bochum STADTMAGAZIN für Bochum LITERATUR special Alles auf Anfang Ehe für alle Alles geht weiter Blade Runner 2049 Alles vorbei Irie Révoltés der nächste KINDER special erscheint am 25. Oktober WE YOU www.coolibri.de Elisabeth Evertz Wenn man Elisabeth Evertz fragt, die die Buchhandlung Scheuermann leitet, dann vor allem eins: sich nicht auf ihrer Tradition ausruhen. Das Wort Tradition trifft bei Scheuermann allerdings ins Schwarze: 1911 eröffnet, ist es eine Duisburger Institution. Doch Evertz, die seit 2004 Inhaberin ist, erfindet sich und ihr Geschäft immer wieder neu, statt in alten Mustern zu verharren. „Es nützt gar nichts, aufs Internet zu schimpfen. Das Rad der Zeit kann man eben nicht aufhalten“, meint sie. Was kann man als Buchhändler stattdessen tun, um bei den großen Konkurrenten nicht unterzugehen? „Man muss selber einen guten Online-Shop haben, versandkostenfrei liefern“, erklärt Evertz. Ist es wirklich ihr Ziel mit Versandriesen wie Amazon mitzuhalten? „Nein“, sagt sie, „wir wollen besser sein“. So verrückt das klingt – aber es mag tatsächlich stimmen. Wer bis Ladenschluss bei Scheuermann bestellt, bekommt sein Buch am nächsten Morgen nach Hause oder zur Arbeit geliefert. „Das gilt natürlich nur für Duisburg, wo wir die einzige inhabergeführte Buchhandlung in der Innenstadt sind“, erklärt Evertz. „Hier können wir viel flexibler agieren, sind immer lokal, für unsere Stadt.“ Auch das gehört zum Besonderen an der Buchhandlung: „Wir verstehen uns als Teil der Duisburger Kulturlandschaft.“ Und dafür BESSER ALS AMAZON Es gibt sie noch, die unabhängigen Buchhandlungen. Jedes Jahr werden die besten mit dem Deutschen Buchhandlungspreis ausgezeichnet. Eine von ihnen ist die Buchhandlung Scheuermann in Duisburg, die nun schon zum dritten Mal in Folge ausgezeichnet wurde. Doch wie muss sie sein, die Buchhandlung von heute? Was muss sie tun, um sich im Jahr 2017 zu behaupten? tun Evertz und ihre Kollegen viel. Kaum eine kulturelle Veranstaltung, bei der Scheuermann nicht in irgendeiner Art präsent ist – und sei es nur mit einem Büchertisch. Auch im eigenen Haus wird veranstaltet, egal ob Lesung, literarischer Salon oder philosophische Reihe. „Und wir arbeiten ständig an neuen Konzepten“, so Evertz. Das klingt ambitioniert – und doch ist es natürlich etwas anderes, das bei Scheuermann an erster Stelle steht: die Bücher. „Alles was gedruckt ist – das ist es, wofür wir brennen“, erklärt Evertz. Da versteht es sich von selbst, dass sie in ihrem Laden nur mit ausgebildeten BuchhändlerInnen zusammenarbeitet. „Das macht einen riesigen Unterschied“, sagt die Inhaberin. „Wir alle lesen mit Leidenschaft und reden auch gerne über Bücher, nur so können wir die Kunden gut beraten.“ Genauso wichtig: eine angenehme Atmosphäre im Laden. „So kann man stöbern – und Sachen finden, von denen man vorher gar nicht wusste, dass man sie gesucht hat.“ Und wie hält die Traditionsbuchhandlung es mit Latte Macchiatto und Lifestyle-Krimskram, den man in vielen anderen Buchhandlungen findet? Jeder müsse machen, was ihm gefalle, sagt Evertz dazu nur. „Wir konzentrieren uns auf das, was wir am liebsten mögen: das Buch.“ Maria Segat Fotos: Scheuermann 6

LITERATUR LITERATUR LITERATUR DÜSSELDORFER (BUCH-)DEALER Buchhandlungen sind nicht nur Orte, an denen man Bücher kauft, sondern Stätten des literarischen Geschehens und Aufeinandertreffens. Wir stellen vier dieser besonderen Räume in Düsseldorf vor. BOLLAND&BÖTTCHER Nahe der S-Bahn Haltestelle Zoo sind Bolland&Böttcher angesiedelt. Leseratten bekommen hier in gemütlicher Atmosphäre eine gut sortierte Auswahl sowie freundlichen und humorvollen Service geboten. Die Mitarbeiter hinterlassen den Kunden gerne kleine Kärtchen mit persönlichen Empfehlungen in den Büchern. Das Besondere: Sogar per What’s App kann bei Bolland & Böttcher bestellt werden. Ergänzt wird das Angebot durch Veranstaltungen für Groß und Klein. Bolland&Böttcher, Rethelstr. 121; Mo-Fr 10-18:30 Uhr, Sa 9:30-14 Uhr, 0211 691 35 71, bollandundboettcher.de BiBaBuZe Der Bilker Händler widmet sich schwerpunktmäßig den Themen Literatur und Politik, wobei der Fokus auf Sachbüchern liegt. Außerdem im Sortiment: Kinderbücher, Kunstbände und Graphic Novels, sowie Musik- und Regional-Literatur. Dazu gesellen sich ein kleines Antiquariat und als besonderes Plus auch faire und biologisch angebaute Weine und Kaffee. Die als eine der besten des Landes ausgezeichnete Buchhandlung versteht sich als Vermittlungsort von politischen und kulturellen Themen und veranstaltet Lesungen und kleine Konzerte. Foto: AdobeStock Stephan Koscheck SCHULZ& SCHULTZ BiBaBuZe, Aachener Str.1; Mo-Fr 9:30-18:30 Uhr, Sa 9:30-16 Uhr, 0211 34 00 60, bibabuze.de Etwas weiter draußen findet man Schulz&Schultz, die sich im ehemaligen Grafenberger Postamt niedergelassen haben. Kompetenter Service und individuelle Beratung paaren sich mit einer unaufgeregten Atmosphäre, in der es sich bequem stöbern lässt. Neben einem breiten Buchsortiment werden hier auf hübschen Displays auch Geschenkideen präsentiert. Abgerundet wird das Angebot durch Kaffee, Wein und Events wie Fotoausstellungen oder Yoga-Workshops. Schulz&Schultz,Geibelstr. 76; Mo-Fr10-19 Uhr, Sa 10-14 Uhr,0211 598 21 888, schulzschultz.de BIBLIOMAGIA Ab Oktober neu dabei ist der vorher nur online vertretene Kinderbuchladen Bibliomagia. Kleine und große Besucher erwartet im Friedrichstädter Lokal ein liebevoll ausgewähltes Sortiment an griechischer, italienischer, spanischer und französischer Literatur. Der südeuropäische Lesestoff kann beim Erlernen der Zweitsprache helfen, was auch die Motivation von Inhaberin Aspasia Ouliou war. Weil ihre eigenen Kinder deutsch-griechisch aufwachsen und sie es bedauert, dass gute Kinderliteratur in der Zweitsprache meist nur im Urlaub zu kaufen ist, möchte sie mit ihrem Geschäft mehrsprachige Familien unterstützen. Bibliomagia, Hüttenstr.57; Mo-Fr 9-16 Uhr,Sa10-13 Uhr,0211 93594746, bibliomagia.de 10.10.2017 „Hier sind Drachen“ Lesung und Gespräch mit der Autorin Husch Josten Eintritt: 10,00 € · 19.30 Uhr 19.10.2017 „EVANGELIO“ Lesung und Gespräch mit dem Autor Feridun Zaimoglu anlässlich 500 Jahre Reformation Eintritt: 13,00 € · 19.30 Uhr 07.11.2017 „Gravuren in der Zeit“ – Ein Gespräch über das Buch „NachGott – Glaubens-und Unglaubensversuche“ von Peter Sloterdijk Gesprächspartner: Marcus Minten, Mülheim und Thomas Holtbernd, Bottrop - Eintritt: 8,00 € · 19.30 Uhr 13.11.2017 „Nachts ist es still in Teheran“ Lesung und Gespräch mit Shida Bazyar im Rahmen des Literaturfestivals Literatürk 2017 - Eintritt: 6,00 € · 19.30 Uhr 14.11.2017 „Morgen ist leider auch noch ein Tag“ Live-Literatur mit Risiken und Nebenwirkungen! Autor: Tobi Katze Eintritt: 10,00 € · 19.30 Uhr 28.11.2017 „Kirche als Moralagentur“ Lesung und Gespräch mit dem Autor und Sozialwissenschaftler Hans Joas Eintritt: 5,00 € · 19.30 Uhr LauschGericht – Die literarische Mahlzeit am Vorlesetag 17.November 2017 Die kleine literarische Pause Die Vorlesenden suchen sich ein Buch, melden sich an und werden einer beliebigen Mittags- oder Abendmahlzeit (12.00 – 14.00 Uhr oder 18.00 – 20.00 Uhr) zugelost. Als Vorlesender kann sich jeder bewerben. Zuhörer kann jede Tischgemeinschaft mit mindestens 4 Personen sein. Das LauschGericht dreht neue Runden! Erstmalig servieren Ihnen Poetry-Slammer ausgewählte literarische Leckerbissen mit kleinen Gaumenfreuden auf dem Essener Riesenrad. Alle neugierigen Zuhörerinnen und Zuhörer kommen einfach am Freitag von 18.00-20.00 Uhr zum Burgplatz, lösen ein Ticket und das LauschGericht beginnt. Interessiert? Dann schnell bis zum 19.10.2017 anmelden unter www.lauschgericht.de Karten-VVK: MEDIENFORUM DES BISTUMS ESSEN Zwölfing 14 · 45127 Essen · Tel. 0201/2204-274 E-Mail: medienforum@bistum-essen.de · Fax -272 7

coolibri Magazine 2018

coolibri Magazine 2017

edition coolibri

Backmagazin
Ruhrgebeef No5 - Leseprobe
Ruhrgebeef No4 - Leseprobe
Leseprobe: Ruhrgebeef - Vol 2
Landtagswahl NRW 2017
coolibri Campus NO 02