Events, Trends und Reportagen für die Rhein-Ruhr-Region
Aufrufe
vor 3 Jahren

Oktober 2016 - coolibri Düsseldorf

  • Text
  • Wuppertal
  • Jazz
  • Krefeld
  • Sucht
  • Lesung
  • Dortmund
  • Frau
  • Musik
  • Neuss
  • Bochum
  • Www.coolibri.de

T H E M A Ein Mädchen

T H E M A Ein Mädchen mit Mond-Luftballon, „Saubermännchen“ oder ein Kolibri: Das Paste-Up- und Reverse-Graffiti-Repertoire des Kölner Street-Art-Künstlers Tim Ossege alias seiLeise ist groß. Seit neuestem sind seine Werke auch in Düsseldorf zu finden. Nadine Beneke sprach mit Ossege über Motive, Handwerk und Tabuzonen. G A N Z N R W Gedankenbilder Wecken kindliches Staunen: Tim Osseges Werke 10

T H E M A Rausgeputzt: seiLeise-Kolibri Fotos: SeiLeise/Tim Ossege Quer durch Frankreich Auf die Frage, warum Tim Ossege als Kölner den öffentlichen Raum der Landeshauptstadt verschönert, antwortet er schlicht: „Düsseldorf kann es brauchen.“ Schmunzelnd fügt der 32-Jährige hinzu: „Ich arbeite dort, wo es sich ergibt. Düsseldorf erfreut sich an einer gesunden Kunstszene und ich mich an vielen Kontakten zu lokalen Künstlern wie Pdot oder Mariestyle.“ Mit Pdot, der bekannt ist für seine bunten Pacman-Figuren, war er erst kürzlich auf dem Nachtflohmarkt im Boui Boui Bilk zu Gast, um seine Werke zu verkaufen. Im öffentlichen Raum sind diese unter dem Psyeudonym seiLeise zu finden – in Hamburg ebenso wie in Berlin und Nimwegen. Im Sommer fuhr der 32-Jährige mit dem Fahrrad einmal quer durch Frankreich – mit Entwürfen im Gepäck, versteht sich. Mischung aus allem Galerien in Köln sind beliebte Ausstellungsorte für die farbenfrohen Bilder des Künstlers. Diese entstehen zunächst aus „Gedankenbildern“, wie der gelernte Grafiker erzählt. Im Anschluss setzt Ossege sich an den Rechner, um eine Skizze, ein Foto, ein 3D-Objekt, „oder eine Mischung aus allem“ als Vorlage zu kreieren. Daraus entsteht dann eine sogenannte Vektorgrafik, die bereits alle Farbebenen und Charakterzüge für die Weiterverarbeitung zur Schablone beinhaltet. „Hier trennen sich die Wege zwischen Reverse Graffiti und farbigen Arbeiten“, sagt Ossege. Saubermännchen Während der Künstler bei ersterer Methode mit dem Sandstrahler Dreck entfernt und gleichzeitig Formen und Linien auf Wände bringt, werden bei den Paste Ups verschiedene Farbebenen und Trägerpapiere mit Kleister auf die Wände aufgetragen. Angefangen hat der Kölner, wie er erzählt, „mit der Graffitimalerei im jugendlichen Alter.“ Dose und Schutzmaske hing er jedoch schnell an den Nagel und ersetzte die Utensilien durch Papier und Bleistift. Die meisten seiLeise-Werke sind in Osseges Heimat Köln-Mülheim zu finden. Zu seinen Lieblingsarbeiten gehören die „Saubermännchen“, kleine Männlein mit Herzen oder Gießkannen, die dunkle Wände erhellen und die Stadt tatsächlich sauberer machen. Angst, erwischt zu werden, hat Ossege übrigens nicht: „Ich arbeite nur an Wänden der öffentlichen Hand und lasse die Finger von Privateigentum, Denkmälern, Gräbern oder anderen sensiblen Orten.“ Wichtig ist ihm vor allem die Meinung der städtischen Mitbewohner, und dass das Gesamtbild stimmig ist. Sterilen Orten will er mit seiner Kunst entgegenwirken. Oder, wie er es ausdrückt: „Ich betrachte die Stadt als Spielwiese.“ seileise.com 11

coolibri Magazine 2019

coolibri Magazine 2018

coolibri Magazine 2017

edition coolibri

Ruhrgebeef No. 8 - Leseprobe
Ruhrgebeef No7 - Leseprobe
Ruhrgebeef No6 - Leseprobe
Backmagazin
Ruhrgebeef No5 - Leseprobe
Ruhrgebeef No4 - Leseprobe
Leseprobe: Ruhrgebeef - Vol 2
Landtagswahl NRW 2017
coolibri Campus NO 02