Events, Trends und Reportagen für die Rhein-Ruhr-Region
Aufrufe
vor 3 Monaten

November 2018 - coolibri Düsseldorf

  • Text
  • Wuppertal
  • Jazz
  • Krefeld
  • Dortmund
  • Neuss
  • Sucht
  • Lesung
  • Musical
  • Bochum
  • Musik

SZENE F F T K A M M E R

SZENE F F T K A M M E R S P I E L E R A T I N G E N Rock’n’Roll! Montserrat GardóCastillo Generation MTV Grunge wardie letzte großeRevolution derRockgeschichteund eine verlorene Schlacht:gescheitert an derKommerzialisierungdurch jenesSystem, gegen das er sich auflehnte. Eine Performance im FFTerforscht den Seattle-Soundund stellt ihninden Kontextzur aktuellen Musikkultur. MitHolzfällerhemden,zerrissenen Jeansund Anti-Frisurensetztedie Grunge-BewegungAnfangder 90er einZeichen widerden Mainstream und dasgefällige Bling-BlinginGesellschaftund Popkultur. Im Grunge brach sich dieWut einerorientierungslosenGenerationBahn,die gegendie Kapitalismus-und Konsumhörigkeitihrer Eltern rebellierte. EinpaarJahrzehnte undeinedigitaleRevolutionspäterist derTrapdie Stimmeder Auflehnung gegenEntfremdung,Desillusionierungund Chancenlosigkeit. Dieum1980 Geborenenziehenein ernüchterndesFazit: Das Versprechender globalisierten Welt an dieJugend, siesei dieZukunft, wurde nichteingelöst. DieTänzerin undPerformerin Montserrat GardóCastilloaus Barcelonaund ihr tschechischer Kollege Petr Hastik haben diesem Lebensgefühl ein Stückgewidmet. „The Future WasUs“ (Premieream28.11.imFFT)spannt denBogen vonGrungezuTrap. „Wir stelleneinedirekte Verbindung her“, sagt Montse Gardó, „zwischen Kurt Cobain undSad Boys,zwischenSeattleund deraktuellen spanischen Musikszene,inder Trap undandereurbane Sounds eine neue musikalischeRevolution erzeugen.“ WieGrunge gebe auch derTrapjenen Unterpriviligierten(gemeintist dieArbeiterklasse)eineStimme, diezuoft ungehörtblieben. „The Future WasUs“ basiertauf Nirvanas MTV-Unplugged-Konzert in New York ausdem Jahre 1993.„Dieses Ereignis nahm vieles vorweg“, so die Künstlerin:„DenTod Kurt Cobains, dasEnde desGrungeund desPrä-Internet-Zeitalters sowie dasScheitern vonAlternativeninder Kultur undim Sozialen.“ Angelegt istdas Stück–mitdem MusikerTim Roller als drittemAkteur– als wildesPerformance-Konzertmit Livemusik. Es nimmt Bezugauf die Jugend-Idole,untersuchtglobaleEinflüsse voneinst undheute,feiertdas Konzeptdes Verlierensals befreiende Kraftund generierteinekollektive Erfahrungzwischen Darstellernund Publikum:„Here we arenow,entertain us“(Kurt Cobain). BeritKriegs TheFutureWas Us:28.+29.11., 1.12., FFTKammerspiele, Düsseldorf fft-duesseldorf.de 18 Foto: Montserrat Gardó Castillo GerburgJahnke Stimmbandakrobatik Miteinem erweitertenKonzept startetdiesenHerbstdie Jubiläumsausgabe des VOICES-Stimmfestivals. Neben demEröffnungsspektakelmit Blues-GitarristGregor Hilden undSoul-SternDeborahWoodson bietet das Festival erstmals auch einenheiterenSingabend zumMitmachenmit ConstanzeJungund Entertainer Nito Torres. Zum„Vocalabend“lockenexotische Melodien aus Mongolei undOrient, sowie Gitarrenklänge despreisgekröntenJazzmusikersPeter Fessler. DenwürdigenAbschluss mitjeder MengeFrauenpowerbildetder „Ladies-Leseabend“, eine Kabarettshow mitGrößender deutschenComedyszene,mitunterbekanntaus demFormat „LadiesNight“. Vierklangkräftige Tage voller Abwechslungund Unterhaltungerwartendas Publikum. JL;VOICES-DasFestival: 8.-11.11., Stadttheater/Manege,Ratingen; voices-ratingen.de B O U I B O U I B I L K In Dubiopro Vino:Wine&TasteFestival Testbetrieb coolibri präsentiert ProbierengehtüberStudieren–am 2. und3.11. lädt das Wine&Taste Festival zumausgiebigen Genussins Boui Boui Bilk. In szenig-lässiger Atmosphärekannman Weineund Feinkostprobieren,KontaktezuWinzern undHändlernknüpfenund sein Weinwissen in Mini-Seminarenvertiefen. Mehr als200 Tropfenaus Europa undÜbersee stehen zurVerkostung. Zahlreichvertreten unterden Ausstellernist die„Generation Riesling“: Jungwinzerinnen und-winzer aus deutschen Anbaugebieten,die mitneuen Ideendas Wein-Businessaufmischen.Streetfood-Trucksverköstigen dieBesucherund einDJliefertmit loungigen Beatsden Soundtrack zur Messe, beider manseinenLieblingswein natürlich auch direkt nach Hause bestellenkann. bk;Wine&Taste Festival:2.+3.11., Boui Boui Bilk,Düsseldorf; wineandtaste.de coolibri verlost2x3 Ticketsauf coolibri.de Foto: Gerburg Jahnke Foto: Wolfgang Poly

SZENE D O R T M U N D & H A T T I N G E N Faires DieHattinger Steuerungsgruppehat einenfairenEinkaufsführer herausgebracht. Foto: Stadt Hattingen Handeln In NRWtragen schon131 Städtedas Label „FairtradeTown“,verliehen vonder OrganisationFairtrade Deutschland. Doch wievielfairstecktwirklich drin? Oderanders gefragt:Reichtes, wenn der Bürgermeister fairen Kaffee trinkt? Lina Niermannhat in Dortmund und in Hattingen nachgefragt. „Die Kampagne istdaraufangelegt, dass man dasals Stadtauch schaffen kann“, erklärtChristoph Struß, wissenschaftlicher MitarbeiterimBüro fürinternationaleBeziehungen undnachhaltige Entwicklungder StadtDortmund. „Esgehtdarum,das Thema,fairerHandel‘ überhauptmal in derÖffentlichkeit zu spielen undMenschendafür zu sensibilisieren.“ Wasdas Engagement in diesemBereich betrifft,ist Dortmund einvergleichsweisealter Hase.Schon 2003 wurde dieStadt in einembundesweitenWettbewerb zur „Hauptstadtdes FairenHandels“gekürt. Angeschoben durch denWettbewerb gründetendie Beteiligten das„Dortmunder Aktionsbündniszum Fairen Handel“, eine Initiative, beider mittlerweile etwa 80 Vereine, Schulenund Weltläden aktiv sind.So war dieBewerbungals „Fairtrade-Town“2009für Dortmund dann fast eine reineFormsache. Fünf Kriterienfür die„Fairtrade-Town“ Insgesamt fünf Kriterien musseineKommune nachweisen, um sich „Fairtrade-Town“nennenzu dürfen.Dazu zählt einRatsbeschluss,indem sich dieStadt zurUnterstützungdes fairenHandels bekennt.Außerdemmusssie belegen, dass es in ihrenEinkaufsstraßenEinzelhändler,Restaurants undCafés gibt,die je mindestens zwei faire Produkte verkaufen undauch,dasssolche Produkteinöffentlichen Einrichtungen verwendetwerden. Verpflichtendist zudemdie Bildung einerSteuerungsgruppe, dieAktivitätenvor Ort koordiniert, etwa Infoabende, über dieauch die Lokalpresseberichtet.Und ja,esgibtwirklich die Auflage, dass in Sitzungenund im Bürgermeisterbüro fairerKaffeeausgeschenkt wird. Hattingenträgt dasLabel „Fairtrade-Town“zwar erst seit 2015,ist aber trotzdem mitvielehrenamtlichem Einsatzdabei.„Wirmöchten vermitteln,dassjeder Hattingerdurch denKaufvon Fairtrade-Produkteneinen wirksamen Beitragzu einergerechteren Welt leistenkann“, sagt Georg Hedwig vonder Steuerungsgruppe. Kürzlich hat dieGruppezusammen mitder StadteineerweiterteFassung einesEinkaufsführers herausgebracht, derdie fairenAdressen in Einzelhandel undGastronomie auflistet, aber auch informiert, welche Schulen, Kindergärtenund Institutionen sich besondersengagieren. Für dasFrühjahrist eine Veranstaltungzum Thema„fairesHeiraten“ geplant. „Wir haben unsbewusst dieses Thema ausgesucht, weil es gerade jungeLeute betrifft undanspricht“, erklärt GeorgHedwig. In den Städtenist also viel in Bewegung,bis fairerHandelaberzum Maßstabund Normalfall für wirtschaftliches Handelnwird, gibt’snochvielzutun. DO ·20.12.18 ·20Uhr Konzerthaus Dortmund Tiefe Bässe, hohe Stimmkunst: Weihnachtshymnen und -choräle, russisch-orthodoxe liturgische Psalmen und Lieder Moskauer Kathedralchor 30.12.18 ·Philharmonie Essen 6.1.19 ·Tonhalle Düsseldorf 12.1.19 ·Konzerthaus Dortmund Amazing Grace ·OhHappy Day Swing Down Chariot ·Hallelujah We Shall Overcome ·Earth Song u.v.m. FR ·21.12.18 ·20Uhr Konzerthaus Dortmund London Brass 12.-14.4.19 ·20 Uhr Konzerthaus Dortmund Tanz undChoreographie Christoph Hagel Regie undKlavier Darlene Ann Dobisch Vocals SO ·23.12.18 ·18 Uhr Konzerthaus Dortmund Rolando Villazón Ausgewählte Lieder aus Italien und Spanien Carrie-Ann Matheson, Klavier 28.-30.3.19 ·20Uhr Capitol Düsseldorf Ron Williams präsentiert eine Hommage an The Jackson Five, Diana Ross and The Supremes, Stevie Wonder, The Temptations, Marvin Gaye, The Four Tops u.v.a. The Sound of Classic Motown Band mit vielen Solisten Tickets: CTS Eventim Tel. (01806) 570 070 www.eventim.de und alle bekannten Vorverkaufsstellen (20 ct. /Anruf inkl. MwSt. aus den Festnetzen, max. 60 ct. /Anruf inkl. MwSt. aus den Mobilfunknetzen)

coolibri Magazine 2018

coolibri Magazine 2017

edition coolibri

Ruhrgebeef No7 - Leseprobe
Ruhrgebeef No6 - Leseprobe
Backmagazin
Ruhrgebeef No5 - Leseprobe
Ruhrgebeef No4 - Leseprobe
Leseprobe: Ruhrgebeef - Vol 2
Landtagswahl NRW 2017
coolibri Campus NO 02