Events, Trends und Reportagen für die Rhein-Ruhr-Region
Aufrufe
vor 3 Wochen

November 2018 - coolibri Bochum

  • Text
  • Dortmund
  • Bochum
  • Duisburg
  • Oberhausen
  • Hagen
  • Sucht
  • Gelsenkirchen
  • Lesung
  • Recklinghausen
  • Zeche

KUNST Computer Grrrls

KUNST Computer Grrrls bevölkern Dortmunder U Dasfliegende Schwein der Pink-Floyd-Ausstellung istnicht die einzige großeAufblasfigur,die geradeimDortmunder Uzusehen ist. Während im sechsten Stock den alten, weißenMännern des Psychedelic Rock gehuldigt wird,stellt der HartwareMedienKunstVerein (HMKV)dreiStockwerke druntereine berechtigteFrage: Warumwerden Computertechnik und Digitalisierungeigentlichals Männerdomäne gesehen? DieAusstellung „ComputerGrrrls“ zeigt, dasses auchandersgeht–unter anderemmit zwei ungewöhnlichen Aufblasfiguren. Simone CNiquille, „The Fragility of Life“, VideoStill,2017 46 Um an ihr Themaheranzuführen, haben dieKuratorinnen Inke Arns undMarieLechner viel RecherchearbeitineineZeitliniegesteckt, dieden Besuchernauf elfMeternmit über 200Einträgendie Beziehungvon Frauen undRechenmaschinenbzw.Computertechnik vom18. Jahrhundert bisindie Gegenwartnäherbringt.Dort erfahren dieBesucher,dassRechnenamBeginn des20. Jahrhundertsals weiblicheTätigkeitgalt. Frauen berechnetenastronomische Daten,knacktenden Verschlüsselungscode der Nazisund kalkuliertenballistische Flugbahnen für dieArmee.Sie wurden„Bletchleygirls“, „ENI- AC girls“oder„kilo-girls“genannt. Dererste vollelektronischeComputerinden USAwurde von Frauen programmiert. „MeinLieblingsbild in der Timelineist dasder NASA-Programmiererin Margaret Hamiltonvor einemStapelPapier, derso groß istwie sieselbst“,sagtHMKV-Leiterin Inke Arns.„Das war ihr Code fürdie Mondlandung. Wenn ichsoein Bild malineinem Technik-Lehrbuch gesehenhätte…“ Arns’Generationwuchsschon in derAnnahme auf, dass Informatik einvon MännerndominiertesGeschäftsei.Abden 1960er-Jahrenentwickelte es sich tatsächlich dorthin.Die Einführung desPersonalComputerwurde 1985 als reinesMänner-Dingbeworben.Auch aus dieser Zeit zeigtdie Ausstellung historisches Marketing-Material: DenMann an Bildschirm undTastatur, dieFrauden Haushalt bestellend. Alleindie Auswahlder ausgestellten Werkeder Schau„Computer Grrrls“ist einstarkes Statement:Die 26 Positionen stammen von22Frauen undeinem Mann.Eingeladenwaren nichtnur Künstlerinnen,sondern auch Hackerinnen,Makerinnen undForscherinnen,die daranarbeiten, Technologieanders zu denken,indem sieetwa genderspezifischeVorurteileinden Bereichen BigDataund KünstlicheIntelligenz hinterfragen. MitschönenGrüßen nach Silicon Valley BeiihrerBeschäftigungmit demThema istzum Beispieldas ironischeVideo „A TotalJizzfest“ herausgekommen,das dieKünstlerin Jennifer Chan denausschließlichmännlichenGründern desSiliconValley widmet.Mit kitschiger Musik unterlegt, offenbartsie dieSelbstinszenierung derGeeks undNerds. Dieeingangserwähnten großen Aufblasfigurenstammen vonSimoneC. Niquille. Fürihre Arbeit„TheFragilityof Life (Die Foto: ©Simone CNiquille. ImRahmen der Ausstellung „Computer Grrrls“, HMKV im Dortmunder U,27.10.18 -24.02.19 ElisabethCaravella,„Howto“,2014 Zerbrechlichkeit desLebens)“ist sieanden 3D-Datensatz einesHillary-Clinton-Doublesgekommen undhat sieanzweiverschiedeneHerstellervon Aufblas-Puppengeschickt.Die unterschiedlichen Ergebnisse zeigen,inwelch weiter SpanneMaschinen Körperdaten interpretieren können. In vielen Arbeiten geht es um dieNormierung undOptimierungdes menschlichen Körpers.EricaScourti hatfür „BodyScan“ zum Beispiel ihre eigenen Körperteile abfotografiert undinBildersuchen eingegeben. EinBefund: Wenn es um weiblicheBrüste geht,poppenals erstes Verbesserungsvorschlägeauf. So haben dieausgestellten 3D-Drucke, Videoinstallationen, Filmtutorials,Skulpturen, Poster, sezierte analogeRhythmusgeräte, einFriseursalon undein VirtualReality Set,ein Dokumentarfilm,einestereoskopische 3D-Projektion, Fotografien, Figuren, Zeichnungenund Aquarelle vorallem eins gemein:einen kritischen Blick auf dasFeld vonComputertechnikund Digitalisierung. MaxFlorian Kühlem Computer Grrrls:27.10.-24.2.,Hartware Medien- KunstVerein, Dortmund; hmkv.de Foto: ©LeFresnoy, Studio National. Im Rahmen der Ausstellung „Computer Grrrls“, HMKV im Dortmunder U,27.10.18 -24.02.19

KUNST V E R S C H I E D E N E O R T E Kaskadevon EgillSaebjörnsson Nächste Haltestelle: Lichtkunst Ende November könneninder Hellweg-Region erneut bedeutendelichtkünstlerische Werkeerlebt werden.Dreh- und Angelpunktder 3. Nachtder Lichtkunst istindiesem Jahrdie Stadt Unna. BleibenlichtkünstlerischeWerke am Tagverborgen, entfaltensie mitEintrittder Dämmerung langsamihreWirkungund kommen im Dunkel derNacht erst richtigzuGeltung:dann wirdaus einerkühlenStahl-Glas-Konstruktioneinefaszinierende Lichtskulptur, aufeinem Schornstein angebrachte, leuchtende Zahlen verweisenauf einenMathematikeroderStelenwerdenzueiner illuminiertenSkulptur. ZahlreichesolcherLichtinstallationensindinder Hellweg-Regionvon Foto: Hubert Kemper Ahlen bisUnnazuentdecken.Die Nachtder Lichtkunst ermöglichtes, zahlreicheLichtlandmarken,illuminierte Industriedenkmäler und Werkeder Lichtkunst desöstlichen Ruhrgebiets kompakt zu erkunden. Lichtreisendurch dieNacht In diesem Jahr werden geführteLichtreisen angeboten, diemit unterschiedlichenTourendie beteiligten Städte undderen Lichtkunstwerke miteinanderverbinden.Dreh- undAngelpunkt istdabei Unna,wonahezujedeTourHaltmacht. Eine Familienlichtreise führtzudem nach Bönen undBergkamen.Ergänzend zu denLichtreisen wirdzwischen Ahlen-Soest undLippstadt eine Hop-On/Hop-Off-Tourangeboten,die dennordöstlichen Bereichder Hellweg-Regionflexibel verbindet. Hier können Besucherinnen undBesucher innerhalb einesFahrplanesselbstbestimmen,wann siezusteigen möchten,umin dienächste Stadtzufahren. Kurzführungen in Unna undAhlen Neben denWerkenimöffentlichen Raum wie dieneuinstallierteArbeitdes niederländischen Künstlers Jan van Munster in Soest erwartet Teilnehmerder LichtreiseninUnnaauch ein Kurzbesuch desZentrumsfür Internationale Lichtkunst,wodie Ausstellung„Bernardì Roig – TheBurdenofLight“gezeigtwird. In Ahlen stellt Dagmar Schmidt vomKunstmuseumdie Außenanlagemit ihrenLichtkunstwerken vorund gibt Einblickeindie aktuelle Sonderausstellung– natürlich mitdem FokusLichtkunst. Stefanie Roenneke 3. Nachtder Lichtkunst: 24.11.,Hellweg-Region; Infos zu teilnehmenden Städten, Lichtreisen und Fahrpläneauf hellweg-ein-lichtweg.de DO ·20.12.18 ·20Uhr Konzerthaus Dortmund FR ·21.12.18 ·20Uhr Konzerthaus Dortmund SO ·23.12.18 ·18 Uhr Konzerthaus Dortmund Tiefe Bässe, hohe Stimmkunst: Weihnachtshymnen und -choräle, russisch-orthodoxe liturgische Psalmen und Lieder Moskauer Kathedralchor 30.12.18 ·Philharmonie Essen 6.1.19 ·Tonhalle Düsseldorf 12.1.19 ·Konzerthaus Dortmund London Brass 12.-14.4.19 ·20 Uhr Konzerthaus Dortmund Rolando Villazón Ausgewählte Lieder aus Italien und Spanien Carrie-Ann Matheson, Klavier 28.-30.3.19 ·20Uhr Capitol Düsseldorf Amazing Grace ·OhHappy Day Swing Down Chariot ·Hallelujah We Shall Overcome ·Earth Song u.v.m. Tanz undChoreographie Christoph Hagel Regie undKlavier Darlene Ann Dobisch Vocals Tickets: CTS Eventim Tel. (01806) 570 070 www.eventim.de und alle bekannten Vorverkaufsstellen (20 ct. /Anruf inkl. MwSt. aus den Festnetzen, max. 60 ct. /Anruf inkl. MwSt. aus den Mobilfunknetzen) Ron Williams präsentiert eine Hommage an The Jackson Five, Diana Ross and The Supremes, Stevie Wonder, The Temptations, Marvin Gaye, The Four Tops u.v.a. The Sound of Classic Motown Band mit vielen Solisten 47

coolibri Magazine 2018

coolibri Magazine 2017

edition coolibri

Ruhrgebeef No6 - Leseprobe
Backmagazin
Ruhrgebeef No5 - Leseprobe
Ruhrgebeef No4 - Leseprobe
Leseprobe: Ruhrgebeef - Vol 2
Landtagswahl NRW 2017
coolibri Campus NO 02