Events, Trends und Reportagen für die Rhein-Ruhr-Region
Aufrufe
vor 4 Monaten

November 2017 - coolibri Oberhausen, Duisburg, Mülheim

  • Text
  • Dortmund
  • Bochum
  • Oberhausen
  • Duisburg
  • Vortrag
  • Jazz
  • Lesung
  • Musik
  • Zeche
  • Werke
  • Www.coolibri.de

T E L E G R A M M

T E L E G R A M M Bochum/ Herne Ballett, Hip-Hop oder Street Art? Das Pottporus Festival ist weder Fleisch noch Fisch, und zwar im positivsten Sinn. Seit 2005 bringt das Fest junge Tänzer und Künstler zusammen, egal welcher Herkunft und egal ob mit oder ohne klassische Ausbildung. An vier Tagen (9.-12.11.) werden in den Flottmannhallen in Herne und in der Zeche 1 in Bochum die heißesten Dance Moves gezeigt. Breakdancer Christian „Robozee“ Zacharas knöpft sich ein Ballett von Strawinsky vor und Choreografin Nathalie Larquet schubst ihr neuestes Projekt „In Wahrheit bin ich ein Pferd (Proxima Centauri)“ erstmals auf die Bühne. Und dies sind nur zwei Performances des prall gefüllten Programms. Außerdem gibt es ein Breakdance Battle, ein Hip-Hop-Tanzlabor und die Street-Art-Ausstellung Infusion#9. Die Sprühkunst ist noch bis zum 3.12. im alten Wartesaal des Herner Bahnhofs zu bestaunen und zwar völlig kostenlos. pottporus.de Ein literarisches Kabuff, was ist denn das? Mottenkugeln und Spinnweben sind hier jedenfalls Fehlanzeige. Christofer mit F entstaubt den Alltag mit frischen Ideen im Kleinen Theater Herne. Der Slammer und selbsternannte Klugscheißer hat sich extra rausgeputzt und kramt in den Tiefen seines Textrepertoires. Dabei stößt er auf so manch noch ungehörte Geschichte. Außerdem hat der ehemalige Lehramtsstudent immer andere Gäste dabei, die mit Selbstgeschriebenem neuen Wind in die Bude bringen. Wer meint, dass ein Thema auf der Bühne zu kurz gekommen ist, kann dieses für einen neuen Text in der nächsten Show vorschlagen. Ein Abend, der sowohl zum Abschalten als auch zum Nachdenken anregt. Christofer mit F und das literarische Kabuff: 8.11., 20 Uhr, Kleines Theater Herne; theater-herne.de Bottrop Einmal um die Häuser ziehen wie die fünf Kumpels in der britischen Action-Komödie The World’s End, das wäre schon was. Im Film versuchen die Männer einen Rekord aufzustellen, indem sie zwölf Pubs an einem Abend besuchen und in jedem ein Bier trinken. Wer diese ultimative Kneipentour nachstellen möchte, hat am 4.11. in Bottrop die Gelegenheit dazu und kann sogar – bei entsprechender körperlicher Konstitution – den Rekord brechen. Denn an der Kneipennacht-Bot nehmen stolze 15 Locations teil, darunter das Passmanns, das Hürter, König Bierhaus, das Coretto und die Kasbar. Wem der Sinn nicht nach Absturz steht, der kann auch einfach der Musik lauschen. An allen Orten finden Konzerte statt. Auf eine epische Nacht, hoffentlich ohne humanoide Roboter. kneipennacht-bot.de Duisburg 24 Robozee beim Pottporus Festival vom 9.-12.11. in Herne Foto: Olover Look Silbernes Jubiläum für ein Duisburger Urgestein und seine All Star Band. Peter Bursch, bekannt als Gründer der Bröselmaschine und Autor diverser Gitarrenlehrbücher, trommelt seine Freunde zusammen und spielt im Grammatikoff groß auf. Mit den Acoustic Nights liefert die Truppe seit nun mehr 25 Jahren eine ganz eigene Interpretation großer Rocksongs. Highway to Hell als Swingversion? Van Halens „Jump“ mit Geigeneinstieg? Nichts scheint der Combo zu abgefahren. An zwei Wochenenden (1.12.-3.12. und 8.12-10.12.) rocken sie die Hütte. Nicht ausgeschlossen, dass sich auch der ein oder andere prominente Gast auf die Bühne verirrt. Der Vorverkauf läuft bereits. all-star-band.de Essen Mütter versteckt eure Kinder, Väter achtet auf eure Herzschrittmacher – jedenfalls, wenn ihr am 31.10. in der Essener Innenstadt unterwegs seid. Denn um 19 Uhr schlurfen, hinken, kriechen und schleichen Zombiehorden vom Willy-Brandt-Platz aus los. Mit rund 2000 blut- und eiterverschmierten Teilnehmern gehört die Essener Veranstaltung zu den größten weltweit. Um 21 Uhr ist der Gruselspaß vorbei. Wer in Halloweenstimmung kommen will, sollte sich den Zombiewalk also nicht entgehen lassen. So ein Spaziergang am faulen Feiertag (ja, der 31.10. ist dieses Jahr frei) soll ja angeblich gesund sein. Der Film ist Kult, genauso wie die Musik der Gibb-Brüder. Als Saturday Night Fever 1977 in die Kinos kam, traf er den Nerv der Zeit. Die Disco- Welle überspülte gerade die USA und von dort aus die ganze Welt. Eintauchen in die Zeit von leuchtenden Tanzflächen, Discokugeln und Plateausohlen kann man jetzt beim Musical „Saturday Night Fever“. Saturday night Fever mehrere Termine Das Musiktheaterstück von Robert Stigwood und Bill Oakes ist in der neuen Version von Ryan McBryde auf großer Europatournee und tanzt sich auch durch den Pott: Auf dem Plan stehen u. a. Recklinghausen (3.11.), Essen (5.11.), Hagen (11.11.) und Duisburg (27.11.). Wer nach diesem Abend vollgepackt mit Klassikern der Bee Gees nicht zumindest einen Zeigefinger in die Luft recken will, dem ist auch nicht mehr zu helfen. You should be dancing, yeah. imvorverkauf.de Irgendwo zwischen Big Band und Beatles, zwischen Udo Jürgens und Element of Crime bewegt sich Max Richard Leßmann. Auf seiner Soloplatte „Liebe in Zeiten der Follower“ singt der Frontmann der Band Vierkanttretlager über Nähe und Distanz, verbrennt Geld im Lavendelfeld, vertont Liebeslyrik wie Kneipenlieder und resümiert über all die selbstauferlegten Zwänge unserer Zeit; denn außer Küssen müssen wir nichts. Leßmann schreibt nicht nur für sich und seine Band, sondern half auch schon Größen wie Casper, Prinz Pi oder Madsen bei der Wortfindung. Auf seiner kleinen Deutschland-Tour macht er auch im Ruhrpott Halt. Im Essener Hotel Shanghai präsentiert der 24-Jährige aus Norddeutschland am 26.11. seine stark 1920er-inspirierten Songs in ganz persönlicher Club-Atmosphäre. Oberhausen All Star Band vom 1.- 10.12. im Grammatikoff Es ist das Jahr 1996: Eine aus Washington/New York stammende Crossover-Band gewinnt den MTV Breakthrough Award noch vor Mrs. „Ironic“, Alanis Morissette. Weiter geht es mit einer von der Bravo präsentier- fOTO. hOLGER sCHOLL Foto: Gerhaard Sengstschmid

T E L E G R A M M ten, restlos ausverkauften, 2500er- Hallen-Tournee in Deutschland und großartigen Hits à la „No Fronts“, „Rocky“ und „Isms“. Da wird dem Nostalgieherz doch glatt warm zumute, denn Dog Eat Dog sind wieder im Lande (17.11. Resonanzwerk, Oberhausen)und versprechen eine grandiose Liveshow im Resonanzwerk im Resonanzwerk Dog Eat Dog am17.11. abzuliefern – nun auch wieder mit Saxophone live on stage. resonanzwerk.de coolibri verlost 3x2 Ticket für das Konzert auf coolibri.de Hart, härter, Heavy Metal – das Resonanzwerk in Oberhausen wird wackeln, wenn die Schwermetaller am 10.11. ihre Gitarren auspacken und ins Mikro brüllen, um die klebrigen Körper der Masse in Schwingung zu versetzen. Beim Heavy Metal Titans Festival wird Selbstkomponiertes vorgetragen, aber auch den Band-Größen der 80er gehuldigt. Aus Berlin angereist sind Metal Law, deren epische Schöpfungen unverkennbar an Manowar oder Judas Priest erinnern. Aus Bologna kommen Tarchon Fist und aus den Niederlanden die Tribute-Band Harris, die die Kult-Hymnen von Iron Maiden aufleben lassen werden. Also Kutte anziehen, Zopfgummi lösen und die Mähne schütteln gehen. Karten gibt es im VVK für 5 Euro unter: shop.dongopenair.de Foto: Veranstalter Rafael Cortés 11. Dezember 2017 Beginn: 20.00 h Tickets: 34 € / 29 € / 19 € Vorverkauf in der Lichtburg www.lichtburg-essen.de Sich einfach mal Luft machen – das Pressure Air Festival wartet dieses Jahr mit einer gepressten Ladung linker Power auf. Die Rapperin Sookee ist überzeugte Feministin und strickt seit über zehn Jahren an einer linkspolitischen Hip-Hop-Szene. Sie lehnt den oft sexistisch gefärbten und schwulenfeindlichen Deutschrap ab und hält mit Liedern wie „Pro Homo“ dagegen. Ihr zur Seite steht Pyro One, der sich in seinen Songs für Flüchtlinge einsetzt und gegen Rechts rappt. In keine Schublade passt schließlich LIRR. Die fünf Jungs aus dem Norden spielen Emo/Screamo, driften aber auch ganz gerne in die verschiedenen Genres ab. Und das alles an einem Festival-Abend (25.11.) im Druckluft in Oberhausen. drucklufthaus.de Wer auf seiner Klampfe zupft und schon froh ist, wenn er Smoke On the Water einigermaßen ruckelfrei hinbekommt, wird hier vor Neid erblassen. Das Internationale Gitarrenfestival Oberhausen geht in die zehnte Runde und hat die internationalen Meister der klassischen Gitarre eingeladen. Zwischen dem 27.10. und 4.11. wird in der Aula des Bertha-von-Suttner-Gymnasiums sowie im Kulturrestaurant Gdanska gespielt bis die Finger bluten. Schwerpunkt des Wochenendes ist das klassische Gitarrenspiel inklusive eines Wettbewerbs, bei dem nicht nur Geldpreise, sondern auch Einladungen zu internationalen Festivals winken. Im Gdanska geht es dann ab Montag etwas weniger klassisch zu: Blues- und Jazzrock sowie Singer- Songwriter treten auf, darunter u. a. die Sari Schorr Band, Gregor Hilden und das Duo Tony McManus & Beppe Gambetta. guitarfestivaloberhausen.com Tony Mc Manus Beppe Gambetta Foto: Sophie Hogan BUCHE JETZT DEINE WEIHNACHTS- FEIER 25

coolibri Magazine 2017

edition coolibri

Backmagazin
Ruhrgebeef No5 - Leseprobe
Ruhrgebeef No4 - Leseprobe
Leseprobe: Ruhrgebeef - Vol 2
Landtagswahl NRW 2017
coolibri Campus NO 02