Events, Trends und Reportagen für die Rhein-Ruhr-Region
Aufrufe
vor 6 Monaten

November 2017 - coolibri Bochum

  • Text
  • Dortmund
  • Bochum
  • Oberhausen
  • Duisburg
  • Vortrag
  • Jazz
  • Lesung
  • Musik
  • Zeche
  • Haus

C L U B B I N G 31.10.

C L U B B I N G 31.10. VERSCHIEDENE ORTE AN RHEIN UND RUHR Knochenschütteln Kunstblut, Schminke, Grusel-Style: Halloween kommt in vielen Gewändern. coolibri hat die Partytipps für Rhein und Ruhr (mehr Tipps gibt‘s auf coolibri.de) RHEIN Das Format „Sweet Hell of Cookies & Scream“ öffnet neben der Düsseldorfer Nachtresidenz auch den Rheinturm für feierwütige Untote, an beiden Orten gibt‘s schauerliche Deko und wechselnde DJs. Das Schickimicki lädt derweil zu einer Sonderausgabe seiner „Gemetzel“-Reihe mit DJ Rockaholic und Genre-Offenheit von Rock über HipHop bis Elektro. Hier aber Achtung, Verkleidungsmuffels: Mit etwas Pech müsst ihr zur Strafe ekelhafte Shots trinken. Auch das Kölner Gloria Theater lädt zur Halloween-Edition seiner hauseigenen „Swing Night“: Dabei ergänzt ein eigenes Schmink-Kommando das Kostümfest der Zwanziger um eine gute Portion Horror. Eine Sonderausgabe seiner „Mittanzgelegenheit“ mit HipHop und Mashups bietet der Stadtgarten und Studio 672. Foto: SLaM_c_Sascha-Roncevic RUHR Die „Nacht der queeren Untoten“ im SLaM in Moers (Foto) setzt auf einmalige Horror-Deko, tanzbaren Pop und die Verkleidungswut der Gäste: Wer im Kostüm kommt, zahlt weniger Eintritt. Wem eine passende Kulisse wichtig ist, dem sei das Partyschloss Pulp in Duisburg ans Herz gelegt: Mit Pop, Rock und Partyhits wird hier musikalisch jeder glücklich, Verkleidungszwang besteht nicht. In Essen-Rüttenscheid ist „Halloween auf Achse“, und zwar in sechs Clubs und Kneipen für einen gemeinsamen Eintritt von acht Euro. Bei der schauerlichen Sause machen mit: 19Down, Solid Club, Plan B, Mondrian, Früher oder Später und Meet Meat. Gemeinsame Sache machen auch zwei Bochumer Clubs: In der Rotunde und im benachbarten Riff gibt‘s insgesamt vier Floors für acht Euro, zur musikalischen Vielfalt verdichten sich die HipHop-Party Goldene Zeiten mit Kurtis Flow, Urban Styles und Elektro sowie ein Mix aus Riff-Samstag und Riff-Sonntag mit Charts, Pop und Rock. Ein Halloween-Spezial leistet sich auch die Trashparty COCO JAMBO mit „The Walking COCO“ im Alten Weinkeller in Dortmund: „Wir wollen das eigentlich nicht, denn ein normaler COCO ist an sich wirklich schon ätzend genug“, heißt es aus Expertenkreisen – aber was soll man machen: Gleich und Gleich gesellt sich eben gern. 11.11. ARTHEATER, KÖLN 11.11. PLANETARIUM, BOCHUM coolibri präsentiert 17.11. BUTAN CLUB, WUPPERTAL Alternativer Karneval Die Anti-Party für alle mit Karneval Antipathie: „Mit Techno und guten Freunden kann man den 11.11. auch ganz ohne Hang zum Kölschen Frohsinn feiern!“, sagen die Gastgeber von Elfter Elfter im Artheater. Aber keine Sorge: Wer trotz Liebe zum Elektro doch nicht aus seiner Kölschen Haut kann, darf auch ungestraft verkleidet kommen. Headliner Robert Babicz aka Rob Acid (Foto) spielt bei seinem Set „eine der pursten Formen der elektronischen Musik“ - großartig, rauschend und ein bisschen wahnsinnig. Support auf drei Floors kommt von nicht weniger als 18 Kollegen, darunter DJs von Abstract, Animado und Inside. 46 Pressefoto: robertbabicz.de Kosmische Klänge „Kosmische Melodien unter der Sternenkuppel“ präsentiert coolibri bei der Klangsphäre DJ&SPACE. Bei der Reihe steht Träumen statt Eskalieren auf dem Programm, wechselnde DJs konzipieren ihre Sets passend zur Planetenwelt. Nun flattert DJ-Althase und Popkultur-Institutschef Hans Nieswandt durch die Atmosphäre, ab 21 Uhr mit zwei sechzigminütigen Sets und ohne Rücksicht auf Genregrenzen. Alles, was er persönlich mit den Weiten des Weltalls verbindet, zaubert aus seinem großen Plattenarchiv und verbindet es zu einer melodischen Kollage. Überraschend, einzigartig, wunderbar! coolibri verlost 2x2 Ticket auf coolibri.de Foto: Klangsphäre/Steffen Jagenburg Tanzbare Kunst Das Indoor-Festival Sound of the Sun fährt fünf Areas und eine nicht enden wollende Liste namhafter DJs auf. Headliner ist Neelix (Foto), der ein DJ-Set als Raum für wahre Kunst versteht. Er bewegt sich zwischen experimentellem House und Trance und arrangiert live eine feinsinnige Mischung aus treibendem Bass, sphärischen Flächen und melodischen Zwischenspielen. Garniert mit Vocals und Videos ein Erlebnis, das seinesgleichen sucht. Der starke Support von Kollegen aus den Netzwerken von Nature One und V.I.B.E.Z.Prod. muss sich trotzdem nicht verstecken. Oben drauf gibt‘s Schwarzlicht-Deko und Leuchtstäbe für alle. Pressefoto: sonicbooking.com

C L U B B I N G 3.11. STUDIO CLUB, ESSEN 11.11. DADDY BLATZHEIM, DORTMUND featuring SOLO Energetischer Techno Mit dem gebürtigen Londoner und Wahl-Berliner DAX J legt ein Emporkömmling der Szene bei der Reihe Definition Of Techno auf, der unlängst bei einem Gig in Tunesien für Furore sorgte: Er mischte den islamischen Gebetsruf in die Musik und wurde zu einem Jahr Gefängnis verurteilt – aber erst nach seiner Ausreise. Auflegen in Tunesien ist also erst mal tabu, im Ruhrgebiet hat er aber nichts zu befürchten. Das Studio mit seinem Flackerlicht und Nebeldunst ist die perfekte Location für den energetischen Techno, der Jungle- und Drum’n’Bass-Einflüsse früherer Tage noch hören lässt. Support kommt von VNNN und Gastgeber Massimo. Foto: Promofoto Frischer Prinz Der HipHop-Spezialist Fresh Prince hat zwar nichts mit dem Fresh Prince of Bel-Air zu tun, ist aber dennoch ein äußerst gern gesehener Gast in Dortmund. Der Legende nach tut er keinen Schritt ohne seinen Ghettoblaster, fliegt per Privatjet zu neuen Aufgaben, aber ohne dabei abzuheben und ist überhaupt der beste Homie wo gibt. Wer ihm nachts im Club begegnet, bekommt die volle Ladung Oldschool-HipHop und eine Prise Newschool auf die Ohren und ins Herz. Denn der Prinz ist vor allem in den nicen Neunzigern zu Hause und zaubert daraus eine handverlesene Black Edition. Fazit: Daddy ist happy, wenn der Prince fresh ist. Oder so. Pressefoto: Daddy Blatzheim/muto 16.11. Bochum 17.11. Aachen 07.12. Köln 10.12. Unna 22.12. Oberhausen 23.12. Düsseldorf Jörg Hilbert / Felix Janosa Musical für Kinder LIVE! 15.12. Oer-Erkenschwick, Stadthalle 23.12. Gelsenkirchen, Veltins Arena © Ina Bohnsack GIL OFARIM © Alex Freundorfer 16.02. Bochum, Matrix VINCENT PFÄFFLIN 12.04. Essen, Weststadthalle 18.11. CAPITOL THEATER, DÜSSELDORF 25.11. HELVETE, OBERHAUSEN Feine Verwandlung Glitzer und Glamour der Theater- und Musicalbühne machen Platz für besondere Club-Atmo: Das ehemalige Straßenbahndepot mit seinen Backstein-Mauern ist eine feine Kulisse für Partyeskalation, wenn man sich nur traut. Die Robinson Camyuva Night will mit einer „perfekten Mischung aus angesagter Musik, erstklassigen Live-Acts und Clubfeeling pur“ überzeugen und nutzt dafür die gesamte Fläche von 630 Quadratmetern sowie das Licht-Equipment und die High-End-Technik des Hauses. Für den richtigen Sound sorgen DJ Barfly und DJ Plank, dazu gibt‘s Cocktails und eine Chill-Area im Wintergarten. Pressefoto: Capitol Theater/mehr.de Finsteres Fest Wenn am „Psychorizon“ die drei Bands Wolve- Spirit, Black Mirrors und ArieZ auftauchen, ist ein facettenreicher, rockiger Abend voller Energie und Emotion schon gesichert. Die Szene- Presse überschlägt sich angesichts dieser drei Geheimtipps, aber da geht noch mehr: In den frühen Morgenstunden verfinstern sich die Helvete-Hallen in einen Ort des Okkulten und Düsteren und es ist Platz für stimmungsvolle Schwärze von der Platte. Gastgeberin DJ Thoth liefert bei ihrer Tales From The Crypt Party das volle Klangprogramm mit dunklem Gothrock, schwermütigem Doom und allem, was das trübe Herz begehrt. Inga Pöting Foto: Veranstalterin/Queen of Spades Photography ab 21.12. Dortmund alle Heimspiele Leverkusen, BayArena MONDPALAST ab 26.10. Herne, Mondpalast SEBASTIAN KRÄMER 09.12. Essen, UNESCO- Welterbe Zollverein 47 Tickets auf www.ADticket.de © David Oliveira

coolibri Magazine 2017

edition coolibri

Backmagazin
Ruhrgebeef No5 - Leseprobe
Ruhrgebeef No4 - Leseprobe
Leseprobe: Ruhrgebeef - Vol 2
Landtagswahl NRW 2017
coolibri Campus NO 02