Events, Trends und Reportagen für die Rhein-Ruhr-Region
Aufrufe
vor 2 Jahren

November 2016 - coolibri Ruhrgebiet

  • Text
  • Dortmund
  • Bochum
  • Duisburg
  • Oberhausen
  • Lesung
  • Musik
  • Coolibri
  • Zeche
  • Musical

T H E A T E R O B E R H

T H E A T E R O B E R H A U S E N Tatort Abschiebung Zuckende und verkrümmte Körper bewegen sich langsam unter Blitzlichtgewittern, winden sich wie in inneren Krämpfen. Die choreografierten Sequenzen von Polyxeni Angelidou wirken verstörend. Aber sie verdeutlichen das Elend von Flucht und Abschiebung in dem Stück „Deportation Cast“. Elvira (Lise Wolle) und ihre Familie sind als Roma in Deutschland nicht länger geduldet. So verschwindet das Mädchen eines Tages aus ihrer Schulklasse und landet mit ihrem traumatisierten Bruder Egzon (Christian Wagner) und ihren Eltern (Martin Müller-Reisinger, Anja Schweitzer) in einer Ein-Raum-Absteige im Kosovo. In einem Land, dessen Sprache sie nicht versteht, das aber bei den deutschen Behörden als sicheres Herkunftsland gilt. Doch die Geflohenen sind dort, genau wie in ihrem Fluchtland Albanien, Attacken und Verfolgungen ausgesetzt. Vor diesem Hintergrund spielt das Stück von Björn Bicker, der mit erzählerischen Mitteln das Schicksal zweier Familien gegenüberstellt und dies mit dokumentarischen Berichten von Lise Wolle, Christian Wagner staatlichen Akteuren anreichert. Es kommen eine Sachbearbeiterin aus einer Ausländerbehörde, ein Abschiebungsarzt, ein Anwalt zu Wort. Sie sprechen als Funktionsträger eines Systems, das über Menschenleben entscheidet. „Ich hol dich da raus“ schreibt Bruno, Elviras Freund in Deutschland, verzweifelt an die Wand – später erkennt auch er die Grenzen seiner eigenen Einflussnahme, denn er steht den Auswirkungen politischer Entscheidungen ohnmächtig gegenüber. Christopher-Fares Köhler schafft mit den vier Schauspielern ein hochkonzentriertes Spiel, blitzschnell wechseln sie ihre Rollen, switchen vom individuellen Fall zu den bürokratischen Fakten. Die pulsierende Soundcollage von Yotam Schlezinger ist punktgenau gesetzt und führt durch das verschachtelt gebaute Stück. Hochaktuelles politisches Theater, das aufrüttelt. Ariane Schön Deportation Cast: 20.11., Theater, Oberhausen; theater-oberhausen.de Foto: Dirk Grobelny BOCHUM 20.11. Das Sams – Eine Woche voller Samstage von Paul Maar (R: Barbara Hauck), Schauspielhaus CASTROP-RAUXEL 4.11. Malala von Flo Staffelmayr (R: Carola von Seckendorff), WLT 84 Premieren im November DORTMUND 11.11. Der falsche Prinz von Andreas Gruhn nach W. Hauff (R: Andreas Gruhn), Kinder- /Jugendt. 26.11. Die Zauberflöte von W. A. Mozart (R: Stefan Huber), Opernh. 27.11. Gold von Leonard Evers nach den Gebrüdern Grimm (R: Michael Dicu), Opernhaus DUISBURG 11.11. Die lustigen Weiber von Windsor von Otto Nicolai (R: Dietrich W. Hilsdorf), Theater Duisburg 18.11. Krabat nach Ottfried Preußler (R: Ensemble), Foyer, Theater Duisburg 25.11. Lost in the Forest nach Engelbert von Humperdinck (R: Philipp Westerbarkei), Theater Duisb. ESSEN 1.11. Musikalische Europareise von Rezo Tschchikwischwili, Café Central, Grillo-Theater 5.11. Don Quichotte von Ben Van Cauwenbergh nach Marius Petipa (Ch: Ben Van Cauwenbergh), Aalto 26.11. Der Wunschpunsch von Michael Ende (R: Anne Spaeter), Grillo-Theater GELSENKIRCHEN 19.11. Der Florentiner Hut von Nino Rota (R: Sonja Trebes), MiR 26.11. Das Mädchen mit den Schwefelhölzern von Kevin Oday nach H. C. Andersen (R: Kevin Oday), MiR HAGEN

T H E A T E R B O C H U M JAHRHUNDERTHALLE BOCHUM GET YOUR TICKETS AT URBANATIX.DE Ziel: Weekend Foto: Diana Küster Nein! Doch! Oooh! Die drei Akte dieses 1928 uraufgeführten deutschen Schwankes „Weekend im Paradies“ von Franz Arnold und Ernst Bach in die 60er Jahre zu versetzen und im Gleichklang dreier Phasen aus der Karriere der Beatles zu erzählen (eskapistisch, indisch, psychedelisch), zeugt gewiss von Köpfchen. Den Bauch vor Lachen hätte man sich aber wohl lieber gehalten. Freitag im Finanzamt: Wer sich nicht auf der Karriereleiter übergangen fühlt, plant die Flucht ins Wochenende – und das eher nicht mit der eigenen Frau. Die indisch ausgemalte Erlebnisgastronomie mit Bollywood und Badestrand, Separée und Sitarmusik verheißt paradiesische Zustände, doch sorgen Verwicklungen- und Verwechslungen bald für Katerstimmung. Die löst sich aber, wie auch der Karriereknick, am Montag dann im Schein einer Lava-Lampe in Wohlgefallen auf. So einen Schwank darf man nicht Ernst nehmen, und Brey gibt dem Ensemble auch gehörig Zunder. Das geht in die richtige Richtung, über mindestens zwei der drei Akte aber so was von darüber hinaus, dass aus Laune bald Missmut wird. Dialoge wie „Da bin ich baff!“ „Baff?“ „Baff!“ „Baff?“ „Baff!“ „Baff?“ „Baff!“ „Ach so, baff!“ (gefühlt noch länger), dargeboten von Louis de Funès mit ADHS auf Speed und viel Kaffee im Blut – auf Dauer geht das an die Nerven. Es ist beeindruckend zu sehen, dass das großartige Ensemble dies durchhält. Doch wer geht schon in ein Lustspiel, um sich beeindrucken zu lassen. Wer auf originell adaptierte Beatmusik steht, ist hier aber trotzdem richtig. Andreas Lammers Weekend im Paradies: 4., 12., 24.11. sowie 31.12 (zweimal), Schauspielhaus, Bochum; schauspielhausbochum.de 12.11. Die Csárdásfürstin von Emmerich Kálmán (R: Holger Potocki), Theater Hagen 19.11. Kaffee Latte mit Schuss von Ulla Gericke (R: Werner Hahn), Theater Hagen 26.11. Kalif Storch von Werner Hahn, Andres Reukauf nach Wilhelm Hauff (R: Norbert Hilchenbach), Theater Hagen MÜLHEIM 30.11. Die Physiker von F. Dürrenmatt (R: Jo Fabian), Th. a. d. Ruhr MOERS 24.11. Ein Schaf fürs Leben von M. Matter (R: Frank Hörner), Schlosstheater OBERHAUSEN 4.11. GB 84 von Stefanie Carp (R: Peter Carp), Theater Oberhausen 11.11. Foxfinder von Dawn King (R: Martin Kindervater), Theater Oberhausen 27.11. Ronja Räubertochter von A. Lindgren (R: Christian Quitschke), Theater Oberhausen Politthriller Uraufführung Tickets unter www.theater-oberhausen.de und 0208/8578-184 David Peace Der große Bergarbeiter-Streik in Grossbritannien 1984/85 ab 04. November 2016 85

coolibri Magazine 2019

coolibri Magazine 2018

coolibri Magazine 2017

edition coolibri

Ruhrgebeef No. 8 - Leseprobe
Ruhrgebeef No7 - Leseprobe
Ruhrgebeef No6 - Leseprobe
Backmagazin
Ruhrgebeef No5 - Leseprobe
Ruhrgebeef No4 - Leseprobe
Leseprobe: Ruhrgebeef - Vol 2
Landtagswahl NRW 2017
coolibri Campus NO 02