Events, Trends und Reportagen für die Rhein-Ruhr-Region
Aufrufe
vor 3 Jahren

November 2016 - coolibri Düsseldorf

  • Text
  • Wuppertal
  • Musik
  • Jazz
  • Krefeld
  • Neuss
  • Dortmund
  • Coolibri
  • Bochum
  • Kinder
  • Oberhausen

M U S I K

M U S I K coolibri präsentiert Tolerante Musikliebhaber Bastille Foto: Universal Music In England sind Bastille schon Superstars und auch bei uns kommt man nicht an ihnen vorbei. Mit Songs wie „Laura Palmer“, „Pompeii“ oder „Good Grief“ haben die vier sympathischen Indierocker echte Volltreffer gelandet. Dominiert von dem elfenklaren Gesang von Sänger Daniel Campbell Smith (den jeder nur Dan nennt,) kommen die Londoner jetzt auch nach Düsseldorf. Schüchtern oder gar aufgeregt ist er nicht. Dan redet eher wie jemand, mit dem man in der Straßenbahn zufällig ins Gespräch gekommen ist. „Wir sind echt glücklich mit dieser Band. Wenn du vor ganz großem Publikum spielst, wie zum Beispiel auf dem Glastonbury Festival und die Leute gehen schon ab der ersten Sekunde total ab, dann ist das ein riesiger Spaß. Trotzdem fühlt es sich schon seltsam an, wie schnell wir nach oben gekommen sind.“ 30 „Gute Songs am Start zu haben, ist schon ein verlässlicher Türöffner.“ Talent – und wahrscheinlich Glück In einem fensterlosen Raum hat sich dieses Quartett zum ersten Mal vor etwa sechs Jahren getroffen. Mit Chris „Woody“ Wood an den Drums, Will Farquarson an der Gitarre und Kyle Jonathan Simmons an den Keyboards hat Dan großartige Mitstreiter gefunden. Ihr Debütalbum „Bad Blood“ veröffentlichten Bastille Anfang 2013 und seitdem geht es in Riesenschritten aufwärts. Ganze vier Millionen Mal wurde ihre erste Platte bis jetzt verkauft, während sich ihre Singles dank Radio, Youtube und Spotify-Kanälen sogar zu weltweiten Konsens-Hits entwickelten. Wie er sich diesen immensen Erfolg erklärt? Dan antwortet: „So etwas passiert nicht jedem, das ist mir schon klar. Es wäre so schön und plausibel, wenn ich sagen könnte, dass es einfach nur an der Qualität und am Talent eines Musikers liegt, ob sie damit dann erfolgreich sind – oder eben halt nicht. Aber gute Songs am Start zu haben, ist schon ein verlässlicher Türöffner, wenn du Profimusiker werden willst.“ Hinter der Fassade Der Sänger mit der wilden Frisur ist auch Fan von Hip-Hop: „Eine meiner wichtigsten Einflüsse kommt von Bands wie The Fugees. Gerade ihr Album „The Score“ ist für mich ein sehr bedeutender Meilenstein. Diese Platte ist überfrachtet mit wahnsinnig guten Songs.“ Musik ist einfach das Thema, was Dan rund um die Uhr beschäftigt: „Ich glaube jeder, der eine Band gründet, ist vor allem in erster Linie ein Musikliebhaber. Das hilft mir auch selbst, mich in Toleranz zu üben, wenn wir ständig mit anderen Bands durch die Clubs und über die Lande ziehen. Ich urteile nicht mehr so schnell in den Kategorien ‚super’ oder ‚schlecht‘, sondern probiere einfach mal genauer hinter die Fassade einer jeden Band zu schauen.“ Dan nennt noch ein paar Musiker, die ihm zurzeit besonders am Herzen liegen: „Ich denke da an Rationale, weil der ein besonders guter Songwriter ist und Stile von Trip-Hop bis Neo-Folk zu einer ganz eigenen Schnittmenge verarbeiten kann. Außerdem schätze ich die Band Childcare sehr. Sie kommen wie wir aus London und machen zackige Gitarrenmusik. Bei denen warte ich schon sehr gespannt auf ihren neuen Output.“ Peter Hesse 29.11. Mitsubishi Electric Halle, Düsseldorf

28.11. KÖ-PI-ARENA, OBERHAUSEN Rap-Geschichte(n) Die Beginner haben sich mächtig viel Zeit gelassen. Mit den zwölf Songs von „Advanced Chemistry“ haben sie ein Königreich der Räusche und Geräusche geschaffen – und ihre Karriere vergoldet. Bereits die erste Single „Ahnma“ war ein Paukenschlag. Das Video in knallharten Schwarzweiß-Kontrasten zeigt ihre Hamburger Heimatverbundenheit. Neben ein paar Rap-Protagonisten wurde für den Dreh auf St. Pauli sogar HSV- Legende Uwe Seeler verpflichtet. Denyo schwärmt: „Das ist ein toller Mensch, bei dem nicht nur der Status über die Jahre größer geworden ist, sondern vor allem ist auch sein Herz mitgewachsen. Uwe Seeler gibt sich ganz weltoffen. Er ist der größte und coolste Hamburg- Repräsentant, den wir in diesem Video zeigen dürfen.“ Mit ihrem neuen Album positionieren sich die drei in die Mitte des deutschsprachigen Hip- Hops. „Irgendwann macht man eine Platte und dann braucht man einen Titel“, sagt Jan Delay und erklärt: „Wir hatten keine brauchbare Idee. Dann fragte mich der Grafiker, als wir das Artwork machten: Wofür steht ihr denn und wo kommt ihr denn her? Dann kam ich auf Advanced Chemistry, denn ohne diese Band würde es uns nicht geben. Die haben uns überzeugt, dass es geil ist, auf Deutsch zu rappen.“ In der medialen Rezeption gibt es für die Platte aber auch mal ein paar aufbrausende Kritikpunkte, doch textlich bis musikalisch liefert das Album einen abwechslungsreichen Ritt. Und DJ Mad hat als musikalischer Direktor des Trios stets ein gutes Gespür und für alle Tracks eine moderne bis traditionsbewusste Beatstrecke vorgelegt. „So viele Dinge die passieren und ich schreib’ drüber, mal wie Bertolt Brecht, mal eher wie Mike Krüger“ rappten die Beginner im Jahr 2003 im Song „Fäule“. Bis heute hat sich an dieser Sichtweise nicht viel geändert, was Denyo bestätigt: „Letzten Endes geht es immer wieder um deine Spannbreite: Auf der einen Seite willst du die Leute unterhalten, auch mal ein paar Gags bringen. Auf der anderen Seite möchtest du durch kryptische und neue Wortspiele, sowie versteckte Botschaften erreichen, dass der Zuhörer beim zehnten Mal erst entdeckt, dass das vielleicht doch kein lupenreiner Partytrack ist. Denn es geht nicht nur um Party. Sondern wir wollen auch ansprechen, dass ein Unternehmen wie Monsanto der ‚Feind‘ ist.“ Foto: Paul Ripke Beginner Wie ist es für die Band selbst, Musik zu machen. Denyo: „Ich bin dankbar dafür, dass ich jeden Tag ungefähr zehn Stunden Kopfkino haben darf. Das brauche ich auch, wenn ich Texte schreibe.“ Peter Hesse 08.07.2017 SPARKASSENPARK MG 15.07.2017 SPARKASSENPARK MG 22.07.2017 SPARKASSENPARK MG DEICHKIND 05.08.2017 SPARKASSENPARK MG 10.06.2017 OBERHAUSEN 01.07.2017 MÖNCHENGLADBACH 08.07.2017 DORTMUND 18.-20.08.2017 NÜRBURGRING 07.10.2017 SCHALKE 19.11.2016 LANXESS ARENA KÖLN 24.11.2016 ARENA OBERHAUSEN 21.11.2016 MÜNSTERLANDHALLE MÜNSTER BEGINNER ADVANCED CHEMISTRY TOUR 2017 20.03.2017 LANXESS ARENA KÖLN 24.03.2017 MITSUBISHI HALLE TICKETS UNTER: SPARKASSENPARK.DE & WESTTICKET.DE 03.05.2017 HISTORISCHE STADTHALLE WUPPERTAL 31

coolibri Magazine 2019

coolibri Magazine 2018

coolibri Magazine 2017

edition coolibri

Ruhrgebeef No. 8 - Leseprobe
Ruhrgebeef No7 - Leseprobe
Ruhrgebeef No6 - Leseprobe
Backmagazin
Ruhrgebeef No5 - Leseprobe
Ruhrgebeef No4 - Leseprobe
Leseprobe: Ruhrgebeef - Vol 2
Landtagswahl NRW 2017
coolibri Campus NO 02