Events, Trends und Reportagen für die Rhein-Ruhr-Region
Aufrufe
vor 8 Monaten

März 2018 - coolibri Dortmund

  • Text
  • Dortmund
  • Bochum
  • Duisburg
  • Oberhausen
  • Zeche
  • Jazz
  • Musical
  • Schauspielhaus
  • Vortrag
  • Gelsenkirchen

Schloss Bensberg ÜBER

Schloss Bensberg ÜBER BERG UND TAL Was verbindet man mit dem Bergischen Land? Klar: Berge, Fachwerkhäuser und Flusstäler. Um die versteckten Juwelen zu entdecken, hat das Tourismus-Portal des Bergischen Landes sechs neue Themenrouten für Autofahrer entwickelt. Lina Niermann hat eine Etappe der Schlösser- & Burgentour getestet und verrät, wo es sich lohnt anzuhalten. GPX-Datei heruntergeladen, Routenbeschreibung ausgedruckt und ab geht es mit dem Auto entlang malerischer Land- und Bundesstraßen vorbei an kleinen Ortschaften, Wiesen und Feldern. Satte zwanzig Schlösser und Burgen liegen auf der 219 Kilometer langen Strecke. Obwohl die komplette Tour an einem Tag abfahrbar ist, eignet sie sich ideal für einen Kurzurlaub mit Wohnmobil, Motorrad oder Auto. Da sie als Rundweg angelegt ist, ist der Einstieg überall möglich. Prachtbau und Lauschtour Erster Halt der Tagesetappe: Schloss Bensberg. Majestätisch thront der barocke Prachtbau über dem Stadtteil Bensberg (Bergisch Gladbach). Herzog Johann Wilhelm II., genannt Jan Wellem, hatte 1703 den venezianischen Baumeister Matteo d‘Alberti mit dem Bau beauftragt. Später wurde das Gebäude als Lazarett, Preußische Kadettenanstalt oder Kaserne genutzt. Heute ist es ein 5-Sterne-Hotel. Die Besichtigungsmöglichkeiten sind deshalb eingeschränkt, der Aufstieg lohnt sich aber für fantastische Blicke auf den Kölner Dom. Für Geschichtsinteressierte bietet sich ein Stadtteilrundgang mit der kostenloses Lauschtour-App an, für die Karl Krauß, Urgestein unter den Bensberger Stadtführern, 15 kurzweilige Audio-Beiträge eingesprochen hat. Naturparadiese und Milchtankstellen Über die Gladbacher Straße geht es weiter Richtung Norden. Nach wenigen Minuten gelangt man zur Grube Cox. Zwischen 1969 und 1985 wurde in der Grube Dolomitgestein abgebaut, um daraus hochwertiges Spiegelglas herzustellen. Mittlerweile ist das Steinbruchgelände ein Naturschutzgebiet, in dem sich seltene Tier- und Pflanzenarten tummeln, darunter Eisvogel, Ringelnatter und Zauneidechse. Glitzernde Gewässer, duftende Kiefern und schlank aufragende Birken bestimmen das Bild. Weiter zu Schloss Lerbach, ein Herrenhaus im Neorenaissancestil inmitten eines englischen Landschaftsparks. Beide sind zurzeit wegen Restaurationsarbeiten geschlossen. In jedem Fall einen kurzen Abstecher wert ist aber das Gut Lerbach schräg gegenüber. Bei Familie van Elst kann man sich an einem Automaten rund um die Uhr frische Landmilch zapfen und andere Bauernhofwaren erstehen. Burg Zweiffel und Restaurant Dröppelminna Nächster Halt: Burg Zweiffel in Herrenstrunden. Die ehemalige Wasserburg war im 13. Jahrhundert Adelssitz der Familie Strune und ging später in den Besitz des Adelsgeschlechts derer von Zweiffel über. Der heutige Bau entstand um 1660. Im Haus nebenan befindet sich das urgemütliche Restaurant Dröppelminna, benannt nach der dreibeinigen, tröpfelnden Kaffeekanne, die zu jeder echten Bergischen Kaffeetafel schlicht dazugehört. Auch gut: Bergische Waffeln mit Kaffee (ab 15 Uhr). Hexerei und Domfenster Kurz aussteigen sollte man auch im historischen Ortskern von Odenthal. Die St. Pankratius-Kirche und die um sie gruppierten Fachwerkhäuser sehen aus, als hätte man sie aus einer Modelleisenbahn-Landschaft gepflückt. So idyllisch der erste Blick, so düster die Geschichte des Örtchens: Noch im 17. Jahrhundert wurden in Odenthal mehrere Frauen der Hexerei angeklagt und hingerichtet. Der Hexenbrunnen in Form eines überbrodelnden Kupferkessels sowie eine besenreitende Hexe auf dem Rathausdach erinnern an das schaurige Kapitel. Orts auswärts lugt hinter Baumwipfeln das gelbe Schloss Strauweiler hervor, an dem sich die Route vorbei zum Altenberger Dom schlängelt. Die nach französischen Vorbildern zwischen 1259 und 1379 erbaute Kirche sollte man sich nicht entgehen lassen. Besonders eindrucksvoll ist das farbenprächtige Fenster an der Westfassade. Lohnenswert ist auch der Besuch des Domladens. Ein schöner Ausklang für einen abwechslungsreichen Tag. Fotos: Lina Niermann 12

FFAHRRAD & OUTDOOR FAHRRAD & OUTDOOR FAHRRAD & OUTDOOR ALLE ROUTEN IM ÜBERBLICK Insgesamt sechs Themenrouten mit einer Länge zwischen 75 und 291 Kilometern stehen auf dem Tourismusportal des Bergischen Landes zur Auswahl. Mit Ausnahme der Talsperren-Route sind alle Touren als Rundwege angelegt. Schlösser- und Burgentour (219 km) 20 imposante Bauten auf knapp 220 Kilometern. Manche, wie das beliebte Ausflugsziel Schloss Burg sind zu besichtigen, bei anderen kann die Architektur nur von außen bewundert werden. Auf dem Weg zwischen Denklinger Burg, Schloss Bensberg sowie den Burgruinen Eibach und Neuenberg erfährt man allerhand zur Bergischen Geschichte. Bonte-Kerken-Tour (75 km) Als „Bonte Kerken“ werden im oberbergischen Dialekt Kirchen mit mittelalterlichen Deckenmalereien bezeichnet. Die kürzeste unter den Themenrouten führt quer durch den Oberbergischen Kreis an fünf dieser „bunten Kirchen“ vorbei. Fachwerk-Route (146 km) Den sogenannten Bergischen Dreiklang – schwarze Fachwerkbalken, strahlend weiße Gefache und grüne Schlagläden – bekommt man hier in mannigfacher Ausführung zu Gesicht. Im Fokus der Tour stehen nämlich schnuckelige Fachwerkdörfer inmitten sanfter Hügellandschaften. Domblicke-Tour (130 km) Die skurrilste unter den Themenrouten: Geht es doch hier darum, durchs Bergische Land zu sausen und dabei zwischendurch immer wieder einen Blick auf den Kölner Dom zu erhaschen. An insgesamt zehn Standorten ist dies möglich. Talsperren-Route (152 km) Das Bergische Land wartet außerdem mit zahlreichen Gewässern auf. Die aus der Werbung bekannte „Krombacher Insel“ steht bei dieser Tour ebenso auf dem Programm wie die Aggertalsperre, die Brucher- und die Bevertalsperre. Panorama-Route (291 km) Die Panorama-Route bündelt sämtliche Höhepunkte der anderen Touren. Wer die wichtigsten Sehenswürdigkeiten auf einen Streich abfrühstücken möchte, sollte sich für diese Rundtour entscheiden. Ausführliche Infos zu allen Routen gibt es unter: dasbergische.de Ihr Rad-Spezialist! Große Auswahl an Top-Marken Bike Fitting individuelle Rad- und Körpervermessung Großes E-Bike Test center – erstklassiger Werkstatt - service Ihr Erlebnis-Rad ganz in Ihrer Nähe: Dortmunder Straße 20 45665 Recklinghausen Harkortstraße 107 44225 Dortmund www.die-edelhelfer.de www.facebook.com/DieEdelhelfer E R L E B N I S R A D 13

coolibri Magazine 2018

coolibri Magazine 2017

edition coolibri

Ruhrgebeef No6 - Leseprobe
Backmagazin
Ruhrgebeef No5 - Leseprobe
Ruhrgebeef No4 - Leseprobe
Leseprobe: Ruhrgebeef - Vol 2
Landtagswahl NRW 2017
coolibri Campus NO 02