Events, Trends und Reportagen für die Rhein-Ruhr-Region
Aufrufe
vor 3 Jahren

März 2017 - coolibri Recklinghausen, Gelsenkirchen, Herne

  • Text
  • Dortmund
  • Bochum
  • Oberhausen
  • Duisburg
  • Sucht
  • Lesung
  • Vortrag
  • Gelsenkirchen
  • Jazz
  • Zeche
  • Www.coolibri.de

G A S T R O N E W S

G A S T R O N E W S Bochum Gäste, die was zu trinken mitbringen, sind doch die liebsten. Im März sind wieder einmal, genauer: zum zehnten Mal, rheinland-pfälzische Weingüter und Genuss-Anbieter in der Jahrhunderthalle zu Gast. Die gut 60 Anbieter präsentieren an drei Tagen vom 10. bis zum 12.3. rund 400 Weine, darunter auch schon erste Beispiele aus dem Jahrgang 2016. Im vergangenen Jahr besuchten knapp 3800 Weintrinker die Messe. Eintritt:12 €. www.weinmesse-rlp.de Ein kleiner Schock für die Freunde entspannten Kaffeegenusses in der City: Das lässige Café Kalinka mit dem schönen Motto „Kaffee & Kram“ von Sophie und Sergey am Hellweg schließt Ende Februar, weil das Betreiberpaar vom Fernweh gepackt wurde. Gute Reise, bringt was Schönes mit! Aber es gibt schon eine Nachfolgerin! Buntes koreanisches Soulfood vom Kimbap Spot aus Dortmund wird ab April die City bereichern. Die symphpathische Chefköchin Kyung Ah freut sich schon. facebook.com/cafekalinka ; facebook.com/kimbapspot Wieder müssen wir uns von einem schönen Traditionslokal verabschieden. Vor unglaublichen 107 Jahren wurde die Gaststätte Zum Wienkopp eröffnet. Später waren sogar Bata Illic und Willy Brandt zu Gast. Zuletzt hat Pächter Frank Schlosinski noch einmal mit toller Küche und einem neuen Biergarten versucht, das Ruder herumzureißen. Vergeblich. Es soll keine neue Gastronomie in den Räumen geben. Auch das Ristorante Gusto an der Oskar-Hoffmann-Straße verändert sich: Anastacia und Paolo Garofalo konzentrieren sich fortan völlig auf die Produktion ihrer fantastischen „Gran Pasta“ in den hinteren Manufaktur- Räumen, das Restaurant vorne heißt jetzt schon Gallo Nero und wird von Martin Mrozek – zuvor Rosmarino in Herne und ein guter alter Bekannter in Bochum – betrieben. Dortmund Dass sich auf der Hohensyburg bautechnisch was tut, war bekannt. Da ist natürlich auch Michael Dyllong beteiligt, dessen Michelin-Stern- Restaurant Palmgarden in der Spielbank residiert. Er nutzt den Umbau, der seinem Gourmet-Tempel auch einen neuen eigenen Eingang bescheren wird, dazu, sein Konzept neu zu denken. Es soll lockerer, jünger werden. Erster Zugang ist dabei Sommelière Sabrina Koos, bekannt im Ruhrgebiet nicht nur aus dem Bochumer Restaurant Herr B., die fortan die Service-Leitung innehat. www.palmgarden-restaurant.de Ein trauriger Verlust: Vor acht Jahren hatte Janka’s Lokal in der Nordstadt begonnen, die Gastro-Landschaft aufzumischen. Jetzt schließt das französische Feinschmecker-Bistro Ende März. Janka Thiemann hat hier im Kulturzentrum Langer August in der Braunschweiger Straße mit ihrer regional französisch inspirierten Autorenküche große Aufmerksamkeit erregt und auch überregionale Gastro-Führer überzeugt. Es ist sehr traurig. 30 Superlative am Alten Markt: Das Maximilian ist im ganz großen Stil auf den neuesten Stand gebracht worden. Die Rundum-Renovierung für mehr als 1,5 Mio. Euro hebt die Ganztagesgastronomie auf ein neues Level: Ob Pizza oder Pommes, ob Schnitzel oder Burger, alles entsteht schnell und gut in moderner Küchentechnik. Neue Lounge- und Kaminbereiche ermöglichen im Maxi private Feiern wie auch exklusives Disco- und Bar-Feeling am späten Abend. Ein Statement für Dortmund. Und in Planung: eine Neunutzung des Braukellers! facebook.com/Maximilianamaltenmarkt.de

G A S T R O N E W S Die Kleine Taverne (Chemnitzer Str. 95) wird zur Rembetiko-Hochburg. Gastronom und Musiker Vangelis Dalatsis gibt den Botschafter des „griechischen Blues“, spielt auf der Bouzouki und singt, dazu dürfen sich die Gäste auf eine multimediale Präsentation freuen. Auf die musikalische Reise kann man sich am 4.,11. + 18. März, jeweils ab 21 Uhr begeben, Eintritt frei. www.die-kleine-taverne.de Ein neuer kreativer Spot für Eis ist am Neuen Graben 67 entstanden: die Hitzefrei Eiskreationen wollen für alle Eis-Typen da sein. Also für den Fruchtverehrer, den Schokoliebhaber, den Eisfreak und den klassischen Eisgenießer. Sogar für den Gurkeneisfan. Natürlich unter besonderer Berücksichtigung von Nachhaltigkeit, fairem Handel und Biozertifizierungen. Philip Stasinski und Shahab Nouri produzieren ihre spektakulärenKreationen im Union Gewerbehof. facebook.com/hitzefreieiskreationen Duisburg Die wahrhaftig legendäre Schifferkneipe Zum Anker in der König- Friedrich-Wilhelm-Straße 18 sah einst Kommissar Horst Schimanski mit dem Kollegen Thanner beim Tatort-Muschelessen. Jetzt trägt sie wieder den alten Namen, mit dem Zusatz „Kombüse, Kaffeebar, Eisbude“. Rainer Schmitz offeriert hier nun von 7.30 bis 20 Uhr genau das, mit einem Schwerpunkt auf einem gutbürgerlichen, günstigen und guten Mittagstisch. Das wär auch was für Hotte gewesen. www.anker-ruhrort.de Jetzt wird’s speziell im coolibri Ob er das heimische Nest umbaut, sich in einen neuen Job stürzt oder in ein sonniges Abenteuer: Veränderungen braucht der Mensch. Tipps und Trends verraten unsere drei coolibri-Specials zu den Themen Möbel, Ausbildung und Urlaub. Matus Burritos sind allseits bekannt. Wer Street-Food mag, und ein Faible für die Tex-Mex-Küche hat, kennt vermutlich die Haltestellen des Food Trucks auswendig. Doch jetzt bekommen sie einen Flagship Store: an der Duisburger Str.537, unweit der Kneipe Bollecke, eröffnete eine kleine feine Burrito-Bude. 12 Plätze, drei Hochtische, neue Salsa-Sorten (Käse-Salsa!, Mango-Salsa!!) warten auf die Aficionados. www.matus-burritos.de Essen Ein frisches neues Familiencafé im alternativen Stil hat in der Kahr straße 5 eröffnet. Im Cookie jar gibt es natürlich die namensstiftenden Kekse, selbstgebackenen Kuchen und vor allem einmalige rechteckige Crepes. Gastgeberin ist Emina Mujkanovic, die in ihrem familiengeführten Café mit Wohnzimmer-Atmosphäre von 13 bis 20 Uhr (außer montags) Freunde des Süßen empfängt. Das dann bald schon Ex-Eigelstein an der Rü 199 wird nun ab Ende Februar ausgiebig renoviert. Die Neu-Eröffnung als Das Schön ist für die Woche nach Ostern (Mitte April) geplant. Entstehen soll eine Modern Grand Brasserie samt Bar, mit bodenständigen Gerichten aus Deutschland, Belgien, Frankreich. Als kreativer Kopf in der Küche mit einem Josper-Ofen im Zentrum wird Andrew-John Hotz engagiert. www.dasschoen.de Lünen Baseburger hat seit dem 4. Februar offiziell eröffnet. Am Eröffnungssamstag wurde lässig gefeiert, auch weil Baseburger-Geschäftsführer Benjamin Benke gleichzeitig seinen 37. Geburtstag beging. Auf erster und zweiter Etage gibt es dort auf 300 Quadratmetern Gastfläche Platz für über 150 Gäste, dazu demnächst den schicken Terrassen-Freisitz mit Lippe-Blick. www.baseburger.de Möbel: coolibri-Ausgabe April (Erscheint am 29.3.2017) Ausbildung: coolibri-Ausgabe Mai (Erscheint am 26.04.2017) Urlaub: coolibri-Ausgabe Juni (Erscheint am 24.05.2017) 31

coolibri Magazine 2020

coolibri Magazine 2019

coolibri Magazine 2018

coolibri Magazine 2017

edition coolibri

Ruhrgebeef No. 8 - Leseprobe
Ruhrgebeef No7 - Leseprobe
Ruhrgebeef No6 - Leseprobe
Backmagazin
Ruhrgebeef No5 - Leseprobe
Ruhrgebeef No4 - Leseprobe
Leseprobe: Ruhrgebeef - Vol 2
Landtagswahl NRW 2017
coolibri Campus NO 02